vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Blitzschnelles Erstellen von grafischen Diagrammen!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2015
 
zurück
Rubrik: Windows/System09.05.01
GetLastError-Funktion

GetLastError gibt den letzten Fehler eines Api-Aufrufes einer DLL- oder ActiveX-EXE zurück.

Betriebssystem:  Win95, Win98, WinNT, Win2000, WinMEViews:  13.809 

Summer-Special bei Tools & Components!
Gute Laune Sommer bei Tools & Components
Top Summer-Special - Sparen Sie teilweise über 100,- EUR
Alle sev-Entwicklerkomponenten und Komplettpakete jetzt bis zu 25% reduziert!
zum Beispiel:
  • Developer CD nur 455,- EUR statt 569,- EUR
  • sevDTA 2.0 nur 224,30 EUR statt 299,- EUR
  •  
  • vb@rchiv   Vol.6 nur 18,70 EUR statt 24,95 EUR
  • sevCoolbar 3.0 nur 58,70 EUR statt 69,- EUR
  • - Werbung -Und viele weitere Angebote           Aktionspreise nur für kurze Zeit gültig

    Beschreibung:
    GetLastError gibt den letzten Fehler eines Api-Aufrufes einer DLL- oder ActiveX-EXE zurück. Dieser kann dann durch eine der Fehler-Konstanten ausgewertet werden oder mit der FormatMessage-Funktion angezeigt werden.

    Deklaration:

    Declare Function GetLastError Lib "kernel32.dll" () As Long

    Parameter:
    keine

    Rückgabewert:
    Ist die Funktion erfolgreich, so ist der Rückgabewert ein Fehlercode der einer Fehler-Konstanten entspricht. Wenn eine Api-Funktion erfolgreich ist, setzt sie meist über die SetLastError-Funktion den Fehler "0". Wird die Funktion GetLastError aufgerufen, so wird bei einem erfolgreichem Aufruf der letzte Fehlercode wieder auf "0" zurückgesetzt. Es ist also ratsam sofort auf die Fehler zu reagieren, weil bei einem zweitem Aufruf der vorherige Fehlercode mit einer "0" überschrieben wird.

    Beispiel:

    Private Declare Sub SetLastError Lib "kernel32" (ByVal dwErrCode As Long) 
    Private Declare Function GetLastError Lib "kernel32" () As Long 
    Private Declare Function FormatMessage Lib "kernel32" _
      Alias "FormatMessageA" ( _
      ByVal dwFlags As Long, _
      lpSource As Any, _
      ByVal dwMessageId As Long, _
      ByVal dwLanguageId As Long, _
      ByVal lpBuffer As String, _
      ByVal nSize As Long, _
      Arguments As Long) As Long 
     
    ' FormatMessage Konstanten
    Private Const FORMAT_MESSAGE_ALLOCATE_BUFFER = &H100
    Private Const FORMAT_MESSAGE_IGNORE_INSERTS = &H200
    Private Const FORMAT_MESSAGE_FROM_STRING = &H400
    Private Const FORMAT_MESSAGE_FROM_SYSTEM = &H1000
    Private Const FORMAT_MESSAGE_FROM_HMODULE = &H800
    Private Const FORMAT_MESSAGE_ARGUMENT_ARRAY = &H2000
    Private Const FORMAT_MESSAGE_MAX_WIDTH_MASK = &HFF
     
    ' Einige FormatMessage Sprachkonstanten
    Private Const LANG_NEUTRAL = &H0
    Private Const LANG_GERMAN = &H7
    Private Const LANG_FRENCH = &HC
    Private Const LANG_ENGLISH = &H9
     
    ' Einige FormatMessage Sub-Sprachkonstanten
    Private Const SUBLANG_DEFAULT = &H1
    Private Const SUBLANG_FRENCH = &H1
    Private Const SUBLANG_ENGLISH_US = &H1
    Private Const SUBLANG_GERMAN = &H1
     
    ' Einige der Get-/Set- LastError-Konstanten
    Private Const ERROR_BAD_PATHNAME = 161 ' Der Pfad existiert nicht
    Private Const ERROR_ACCESS_DENIED = 5& ' Zugriff verweigert
    Private Sub Command1_Click() 
      Dim Flags As Long, Puffer As String 
      Dim Retval As Long, Sprache As Long 
      Dim Fehler As Long 
     
      ' Fehler erzeugen
      SetLastError ERROR_BAD_PATHNAME 
     
      ' Beispiel 1: den Fehler über Konstanten abfragen
      If GetLastError = ERROR_BAD_PATHNAME Then 
        Debug.Print "Der angegebene Pfad existiert nicht" 
      End If 
     
      ' Beispiel 2: den Fehlertext mit FormatMessage
      ' in der Standardsprache ausgeben
      Flags = FORMAT_MESSAGE_FROM_SYSTEM Or FORMAT_MESSAGE_IGNORE_INSERTS 
      Sprache = LANG_NEUTRAL Or (SUBLANG_DEFAULT * 1024) 
      Puffer = Space(256) ' Puffergröße festlegen
      Fehler = ERROR_ACCESS_DENIED ' Von dem Fehler wollen wir den passenden Fehlertext
     
      Retval = FormatMessage(Flags, 0&, Fehler, Sprache, Puffer, Len(Puffer), 0&) 
     
      ' Ist FormatMessage erfolgreich?
      ' Wenn ja dann Fehlertext ausgeben
      If Retval = 0 Then 
        MsgBox "Ein Fehler ist bei dem ermitteln des Fehlertextes aufgetreten.", vbCritical, "Fehler" 
      Else 
        Debug.Print Left$(Puffer, Retval) & vbCrLf 
      End If
    End Sub

    Diese Seite wurde bereits 13.809 mal aufgerufen.

    nach obenzurück
     
       

    Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2015 vb@rchiv Dieter Otter
    Alle Rechte vorbehalten.
    Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

    Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel