vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevDataGrid - G?nnen Sie Ihrem SQL-Kommando diesen kr?nenden Abschlu?!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2015
 
zurück
Rubrik: Fonts09.05.01
RemoveFontResource-Funktion

Die AddFontResource-Funktion entfernt ein Font aus der Font Tabelle.

Betriebssystem:  Win95, Win98, WinNT, Win2000, WinMEViews:  6.657 

Summer-Special bei Tools & Components!
Gute Laune Sommer bei Tools & Components
Top Summer-Special - Sparen Sie teilweise über 100,- EUR
Alle sev-Entwicklerkomponenten und Komplettpakete jetzt bis zu 25% reduziert!
zum Beispiel:
  • Developer CD nur 455,- EUR statt 569,- EUR
  • sevDTA 2.0 nur 224,30 EUR statt 299,- EUR
  •  
  • vb@rchiv   Vol.6 nur 18,70 EUR statt 24,95 EUR
  • sevCoolbar 3.0 nur 58,70 EUR statt 69,- EUR
  • - Werbung -Und viele weitere Angebote           Aktionspreise nur für kurze Zeit gültig

    Beschreibung:
    Die AddFontResource-Funktion entfernt ein Font aus der Font Tabelle. Nach Erfolgreichem Ausführen dieser Funktion kann kein Programm die entfernte Font mehr benutzen. Wurde die Font mit AddFontResourceEx hinzugefügt, müssen Sie es mit RemoveFontResourceEx aus der Font Tablle entfernen.

    Hinweis
    Programme die bereits laufen, wenn diese Funktion ausgeführt wird, müssen über die Aktualisierung der Font Tabelle benachrichtet werden. Dies geschieht über die SendMessage-Funktion, der man die Parameter "WM_FONTCHANGE" und "HWND_BROADCAST" übergeben muß. Somit wird jedes Fenster über das Entfernen der Font benachrichtet.

    Deklaration:

    Declare Function RemoveFontResource Lib "gdi32.dll" _
      Alias "RemoveFontResourceA" ( _
      Byval lpFileName As String) As Long

    Parameter:
    lpFileNameDer Dateiname der Font. Mögliche Dateiendungen sind "*.fon, *.fnt, *.ttf, *.fot, *.otf, *.mmm, *.pfb, *.pfm". Bei ostasiatischen Windows 9x-Versionen und bei Windows NT 3.1 oder höher zusätzlich noch "*.ttc". Bei Windows 2000 ist es möglich mehrere Dateinamen zu übergeben. Diese müssen dann durch das Pipe-Zeichen "|" getrennt werden.

    Rückgabewert:
    War der Funktionsaufruf erfolgreich, liefert die Funktion einen Wert ungleich "0" zurück, andernfalls erhält man "0" als Rückgabewert.

    Beispiel:

    Private Declare Function RemoveFontResource Lib "gdi32.dll" _
      Alias "RemoveFontResourceA" ( _
      Byval lpFileName As String) As Long 
     
    ' Zwecks des Beispieles wird diese Funktion benötigt
    Private Declare Function AddFontResource Lib "gdi32.dll" _
      Alias "AddFontResourceA" ( _
      Byval lpFileName As String) As Long
    Private Sub Command1_Click () 
      Dim Retval As Long 
      Retval = AddFontResource(App.Path & "\lcd.ttf") 
      If Retval = 0 Then 
        MsgBox "Das Hinzufügen der Font ist gescheitert", vbCritical , "Fehler" 
      Else 
        MsgBox "Sie haben " & Retval & " Font(s) erfolgreich hinzugefügt." & vbCrLf & _
        "Die Hinzugefügten Fonts werden jetzt wieder entfernt.", vbInformation, _
        "Font(s) hinzugefügt" 
      End If 
     
      ' Hier beginnt der eigentlich Teil
      Retval = RemoveFontResource(App.Path & "\lcd.ttf") 
      If Retval = 0 Then 
        MsgBox "Das Entfernen der Font ist gescheitert", vbCritical , "Fehler" 
      Else 
        MsgBox "Sie haben die Font erfolgreich entfernt.", vbInformation , "Font entfernt" 
      End If 
    End Sub

    Diese Seite wurde bereits 6.657 mal aufgerufen.

    nach obenzurück
     
       

    Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2015 vb@rchiv Dieter Otter
    Alle Rechte vorbehalten.
    Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

    Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel