vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
TOP-Angebot: 12 bzw. 19 Entwickler-Vollversionen zum unschlagbaren Preis!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2014
 
zurück
Rubrik: Datenbanken · Sonstiges   |   VB-Versionen: VB618.10.10
Import einer CSV-Datei in eine Access-Tabelle

Mit Hilfe einer "schema.ini" Datei l?sst sich der Inhalt einer CSV-Datei problemlos in eine Access-Tabelle einlesen, ohne dass die Spaltenreihenfolge der Access-Tabelle beachtet werden muss.

Autor:   Dieter OtterBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  11.145 
www.tools4vb.deSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8kein Beispielprojekt 

Top-Weihnachtsangebote!!
An Weinachten denken ... sich Freude schenken!
Top-Angebote - Sparen Sie bis zu 130,- EUR

Für das Importieren einer CSV-Textdatei verwendet man am besten die Execute-Methode des Database- bzw. Connection-Objekts - je nachdem, ob man DAO oder ADO als Datenzugriffsobjekt verwendet:

oConn.Execute "INSERT INTO [Tabellenname] " & _
  "SELECT * FROM [import.csv] IN 'D:\temp\' 'Text;'"

Der Inhalt der CSV-Tabelle wird hierbei exakt in der Reihenfolge eingelssen, wie die Daten in der CSV-Datei stehen. In der CSV-Datei müssen die Daten also in der korrekten Spalten-Reihenfolge vorliegen!

Ein bisschen flexibler kann man das Ganze gestalten, indem man eine schema.ini verwendet, in der man genaue Angaben über den Aufbau der CSV-Datei festlegen kann. Die "schema.ini" Datei muss sich hierbei im gleichen Verzeichnis befinden, wie die CSV-Datei.

Aufbau der schema.ini Datei

[IMPORTBEZ]
ColNameHeader=True
CharacterSet=ANSI
Format=Delimited(;)
Col1="Name" Text
Col2="EMail" Text
Col3="Plz" Text
Col4="Wert" Double
Col5="Datum" DateTime
Auf diese Weise kann man Access also gezielt mitteilen, in welcher Reihenfolge die Felder in der CSV-Datei vorliegen und zusätzlich auch festlegen, welcher Zeichensatz und welches Feldtrennzeichen verwendet werden soll. Auch legt man über "ColNameHeader" fest, ob in der ersten Zeile der CSV-Datei die Spaltennamen angegeben sind oder nicht.

Beim Importieren muss man die Execute-Zeile nur noch wie folgt erweitern:

oConn.Execute "INSERT INTO [Tabellenname] " & _
  "SELECT * FROM [import.csv] IN 'D:\temp\' 'Text;DSN=IMPORTBEZ'"

Dieser Tipp wurde bereits 11.145 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2014 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.

Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel