vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Blitzschnelles Erstellen von grafischen Diagrammen!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2015
 
zurück
Rubrik: Controls · StatusBar/ProgressBar   |   VB-Versionen: VB4, VB5, VB606.12.04
Objekte in der StatusBar

Wie man beliebige Objekte in der StatusBar anzeigen kann, das erfahren Sie hier.

Autor:   Roland WutzkeBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  10.863 
www.vb-power.netSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8 Beispielprojekt auf CD 

Summer-Special bei Tools & Components!
Gute Laune Sommer bei Tools & Components
Top Summer-Special - Sparen Sie teilweise über 100,- EUR
Alle sev-Entwicklerkomponenten und Komplettpakete jetzt bis zu 25% reduziert!
zum Beispiel:
  • Developer CD nur 455,- EUR statt 569,- EUR
  • sevDTA 2.0 nur 224,30 EUR statt 299,- EUR
  •  
  • vb@rchiv   Vol.6 nur 18,70 EUR statt 24,95 EUR
  • sevCoolbar 3.0 nur 58,70 EUR statt 69,- EUR
  • - Werbung -Und viele weitere Angebote           Aktionspreise nur für kurze Zeit gültig

    Die Statusbar - ein wichtiger Begleiter in jedem VB-Projekt - dient in der Regel zur Anzeige von Programminformationen. Wie wäre es aber, wenn wir beliebige Steuerelemente in der Statusbar platzieren könnten.

    Eine TextBox, eine CheckBox , eine Combo- oder DriveListBox. Alles kein Problem mehr.
    Oder aber statten Sie die StatusBar mit einem Hyperlabel aus. Der Anwender erreicht Sie so direkt per Mail oder gelangt auf Ihre Homepage.

    Die nachfolgende Routine basiert im Ursprung auf dem Tipp "ProgressBar in der StatusBar" und wurde nur geringfügig geändert. Erweitert wurde die Möglichkeit, das Objekt im Panel zu positionieren. Optional können beim Aufruf der Routine die X- und Y-Verschiebung des Objekts relativ zur linken oberen Ecke des Panels angegeben werden.

    Das Ergebnis kann dann so aussehen:

    Fügen Sie nachfolgenden Code in ein Modul ein.

    ' **********************************************************************
    ' *
    ' *   Diese Funktion stammt im Ursprung aus dem vbarchiv
    ' *   von Dieter Otter und wurde von VB-Power.net modifiziert.
    ' *   Ursprünglicher Tipp: ProgressBar in der StatusBar
    ' *   von Dietmar G. Bayer, www.vbarchiv.net
    ' *
    ' *   SetObjectToStatusBar - beliebiges Objekt in der StatusBar
    ' *
    ' *   Dezember 2004, VB-Power.net   www.vb-power.net
    ' *
    ' **********************************************************************
     
    Option Explicit
     
    ' Benötigte API-Deklarationen
    Private Declare Function SetParent Lib "user32" ( _
      ByVal hWndChild As Long, _
      ByVal hWndNewParent As Long) As Long
     
    Private Declare Function SendMessageAny Lib "user32" _
      Alias "SendMessageA" ( _
      ByVal hwnd As Long, _
      ByVal msg As Long, _
      ByVal wParam As Long, _
      lParam As Any) As Long
     
    Private Declare Function MoveWindow Lib "user32" ( _
      ByVal hwnd As Long, _
      ByVal x As Long, _
      ByVal y As Long, _
      ByVal nWidth As Long, _
      ByVal nHeight As Long, _
      ByVal bRepaint As Long) As Long
     
    Private Type RECT
      Left As Long
      Top As Long
      Right As Long
       Bottom As Long
    End Type
     
    Private Const WM_USER As Long = &H400
    Private Const SB_GETRECT As Long = (WM_USER + 10)
    ' Objekt in StatusBar setzen
    Public Sub SetObjectToStatusBar(ByVal hWnd_Obj As Long, _
      ByVal hWnd_SBar As Long, _
      ByVal nPanel As Long, _
      Optional XPos As Long = 0, _
      Optional YPos As Long = 0)
     
      Dim cXPos As Long
      Dim cYPos As Long
      Dim R As RECT
     
      ' Border in Pixel
      Const cBorder As Long = 1
     
      ' Screenkoordinaten in Pixel umrechnen
      cXPos = XPos / Screen.TwipsPerPixelX
      cYPos = YPos / Screen.TwipsPerPixelY
     
      ' Ausmaße des Panel ermitteln
      SendMessageAny hWnd_SBar, SB_GETRECT, nPanel - 1, R
     
      ' Objekt ein neues zuhause geben...
      SetParent hWnd_Obj, hWnd_SBar
     
      ' ... und korrekt positionieren
      MoveWindow hWnd_Obj, R.Left + cXPos + cBorder, _
        R.Top + cYPos + cBorder, _
        R.Right - R.Left - cXPos - cBorder, _
        R.Bottom - R.Top - cYPos - cBorder, True
    End Sub

    Einzige Voraussetzung, die das Objekt erfüllen muss: es muss über eine hWnd-Eigenschaft verfügen. Objekte die das nicht haben, wie z.B. ein Label, setzen Sie erst in eine PictureBox und dann die PictureBox in die StatusBar und schon findet auch ein (Hyper)Label platz in der Statusbar.

    Der Aufruf der Routine sieht etwa so aus:

    SetObjectToStatusBar Check1.hwnd, StatusBar1.hwnd, 4, 150

    Erläuterung: Die Checkbox (Check1) wird der StatusBar1 auf Panel Nummer 4 übergeben. Der X-Abstand beträgt 150 Twips.
     

    Dieser Tipp wurde bereits 10.863 mal aufgerufen.

    Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

    Über diesen Tipp im Forum diskutieren
    Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

    Neue Diskussion eröffnen

    nach obenzurück


    Anzeige

    Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
    (einschl. Beispielprojekt!)

    Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
    - nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
    - Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
    Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
     
       

    Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2015 vb@rchiv Dieter Otter
    Alle Rechte vorbehalten.

    Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

    Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel