vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevAniGif - als kostenlose Vollversion auf unserer vb@rchiv CD Vol.5  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2018
 
zurück
Rubrik: Word   |   VB-Versionen: VBA29.09.15
Mitzählen eingegebener Zeichen in Echtzeit (VBA,Word 2007)

Dieses VBA-Projekt realisiert das Mitzählen nebst Anzeige der Anzahl von eingegebenen Zeichen (Tastaturanschläge) in Echtzeit beim Schreiben eines Textes.

Autor:   Dietrich HerrmannBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  4.292 
ohne HomepageSystem:  WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt 

Die Aufgabenstellung war, beim Tippen eines Textes in Word sozusagen in Echtzeit die ab einem bestimmten Startzeitpunkt eingegebenen Zeichen zu zählen. Einfacher Grund: Man möchte wissen, ob schon eine gewisse vorgegebene Zeichenzahl beim Schreiben erreicht ist.

Prinzipielle Arbeitsweise ist die folgende:
Man setzt den Textcursor im Dokument. Dann klickt man in der Userform ("CountCharacters") des Projekts auf "starten der Zählung". Jetzt kann man beginnen zu schreiben. In der Userform wird angezeigt, wie viele Zeichen schon geschrieben wurden und wie viele man noch schreiben kann, bis die vorgegebene Anzahl erreicht ist. Die vorzugebende Anzahl kann im entsprechenden Feld der Userform eingegeben werden.

Die Vorgabe der Zählart (RadioButtons) kann sein

  • Zeichen (alle eingegebenen Zeichen werden gezählt, aber nicht die Absatzmarken)
  • Zeichen ohne Leerzeichen (keine Absatzmarken)
  • Zeichen mit Absatzmarken

Die Felder Textmarkendefinition:
Das Programm arbeitet so, dass bei Start des Zählprozesses eine erste temporäre Textmarke gesetzt wird. Eine zweite temporäre Textmarke wird dann mit dem Schreibprozess weiter "geschoben". Die Zeichenanzahl wird dann zwischen den zwei Marken ermittelt. In der Userform können die beiden Mraken definiert werden. Standardmäßig werden zwei Marken nach dem Zufallsprinzip gebildet.

Im Projekt werden auch spezielle Arbeitsweisen gezeigt:

  • Erzeugen von Text (Marken) nach dem Zufallsprinzip
  • Positionieren einer Userform bspw. an den rechten Rand des Word-Fensters
  • Verwendung eines Timers (zur intervallmäßigen Überprüfung der aktuellen Zeichenzahl)
  • Verwendung einer Variablen im Dokument
  • Signalton

Dieser Tipp wurde bereits 4.292 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2018 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel