vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Top-Preis! AP-Access-Tools-CD Volume 1  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2017
 
zurück
Rubrik: Variablen/Strings · String-Operationen   |   VB-Versionen: VB608.02.17
Globale Textkonstante im Programm ändern

Dieser Tipp verrät, wie sich der Inhalt einer globalen Textkontanten während der Laufzeit ändern lässt!

Autor:   Rolf WahlbrinckBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  1.004 
ohne HomepageSystem:  Vista, Win7, Win8, Win10kein Beispielprojekt 

Ab und zu richtet man eine Textkonstante ein, die evtl. auch einmal zu konstant sein könnte...

Darüber hinaus kann es schwierig sein, eine Konstante wie z.B CHR1 im Enwurf einzurichten. Eine Lösung wäre natürlich, dass man eine Globale Variable definiert und später exakt initialisiert. Dann geht aber der Charakter einer Konstanten verloren.

Man könnte ebenfalls auch eine Funktion einrichten:

Function CHR1() As String
  CHR1 = CHR$(1)
End Function

Hier ist mein Vorschlag:
Wir verändern eine vordefinierte TextKonstante!

' Beispiel aus einem Modul
'  Const...
'  CHR1, CHR2 und CHR3 dürfen bei der "Erstdefinition" nicht den selben Wert haben!
 
Global Const CHR1 As String = "A"    ' wird in SUB ChangeConst() exakt definiert
Global Const CHR2 As String = "B"    ' wird in SUB ChangeConst() exakt definiert
Global Const CHR3 As String = "C"    ' wird in SUB ChangeConst() exakt definiert
 
Private Declare Sub CopyMemory Lib "kernel32" _
  Alias "RtlMoveMemory" ( _
  Dest As Any, _
  Source As Any, _
  ByVal Bytes As Long)
MsgBox CHR1 + CHR2 + CHR3
ChangeStrConstBeispiel
MsgBox CHR1 + CHR2 + CHR3
Sub ChangeStrConstBeispiel() ' Len(Dest) = Len(Source) !!!
  Dim T As String
 
  ' hier nur ein Buchstabe (2 Byte)
  T = "E": CopyMemory ByVal StrPtr(CHR1), ByVal StrPtr(T), 2 
  T = "F": CopyMemory ByVal StrPtr(CHR2), ByVal StrPtr(T), 2
  T = "G": CopyMemory ByVal StrPtr(CHR3), ByVal StrPtr(T), 2
End Sub

Diese Sub füllt dann die CHR1 bis CHR3 Konstanten wie gewünscht aus.

Sub ChangeStrConst() ' Len(Dest) = Len(Source) !!!
  Dim T As String
 
  ' nur ein Buchstabe (2 Byte)
  T = Chr$(1): CopyMemory ByVal StrPtr(CHR1), ByVal StrPtr(T), 2
  T = Chr$(2): CopyMemory ByVal StrPtr(CHR2), ByVal StrPtr(T), 2
  T = Chr$(3): CopyMemory ByVal StrPtr(CHR3), ByVal StrPtr(T), 2
End Sub

Wichtiger Hinweis:
Der Tipp funktioniert nur innerhalb der Entwicklungsumgebung.
In der kompilierten Anwendung werden konstante Strings im geschützten Bereich abgelegt und können dort nicht überschrieben werden.

Dieser Tipp wurde bereits 1.004 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2017 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel