vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
vb@rchiv Offline-Reader - exklusiv auf der vb@rchiv CD Vol.4  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2014
 
zurück
Rubrik: COM/OLE/Registry/DLL · Windows-Registry   |   VB-Versionen: VB5, VB610.06.02
Registry mit dem WSHOM.OCX nutzen

Schreiben und Lesen in der Registry unter Verwendung des "Windows Script Host Object Model".

Autor:   Thomas DemmlerBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  12.733 
ohne HomepageSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8 Beispielprojekt auf CD 

Das Vorgehen des Tipps  Registry im Griff bringt scheinbar einige Probleme beim Speichern eines DWORD-Wertes.

Folgende Möglichkeit macht keine Schwierigkeiten:

  1. Verweis (nicht als Komponente!) auf wshom.ocx im System-Verzeichnis ("Windows Script Host Object Model")
  2. nachfolgenden Code in ein Modul einfügen

' Enum der Wert-Typen (erweiterbar)
Public Enum eREG_TYP
  iREG_SZ = 1
  iREG_BINARY = 2
  iREG_DWORD = 3
End Enum
 
' Enum der Registry-Zweige
Public Enum eREG_KEY
  iHKEY_CURRENT_USER = 1
  iHKEY_LOCAL_MACHINE = 2
  iHKEY_CLASSES_ROOT = 3
  iHKEY_USERS = 4
  iHKEY_CURRENT_CONFIG = 5
End Enum

Wert in die Registry schreiben

' Prozedur zum Schreiben von Werten in die Registry
' bei nicht vorhandenen Schlüsselnm werden diese
' automatisch angelegt
Public Sub gRegistry_Write(iREG_KEY As eREG_KEY, _
  ByVal sKey As String, _
  ByVal sEntry As String, _
  ByVal varValue As Variant, _
  Optional ByVal iREG_TYP As eREG_TYP = iREG_SZ)
 
  Dim oWshShell As New WshShell
  Dim sREG_TYP As String
  Dim sREG_KEY As String
 
  sREG_TYP = pTypToString(iREG_TYP)
  sREG_KEY = pKeyToString(iREG_KEY)
 
  ' Der Methode "RegWrite" werden nun der gewünschte
  ' Schlüssel, der Wert und optional der Typ des
  ' Wertes übergeben ... schon fertig :-)
  oWshShell.RegWrite sREG_KEY & sKey & "\" & sEntry, _
    varValue, sREG_TYP
End Sub

Wert aus Registry lesen

' Prozedur zum Lesen von Werten aus der Registry
Public Function gRegistry_Read(iREG_KEY As eREG_KEY, _
  ByVal sKey As String, _
  ByVal sEntry As String) As Variant
 
  Dim oWshShell As New WshShell
  Dim sREG_KEY As String
 
  sREG_KEY = pKeyToString(iREG_KEY)
 
  ' Fehlerbehandlung aktivieren (falls Schlüssel
  ' / Eintrag nicht existsiert)
  On Local Error Resume Next
 
  ' Der Methode "RegRead" wird nun der gewünschte
  ' Schlüssel übergeben ... schon fertig :-)
  gRegistry_Read = oWshShell.RegRead(sREG_KEY & sKey & _
    "\" & sEntry)
 
  ' Fehlerbehandlung wieder ausschalten
  On Local Error GoTo 0
End Function

Wert aus Registry löschen

' Prozedur zum Löschen von Werten aus der Registry
Public Sub gRegistry_Delete(iREG_KEY As eREG_KEY, _
  ByVal sKey As String, _
  ByVal sEntry As String)
 
  Dim oWshShell As New WshShell
  Dim sREG_KEY As String
 
  sREG_KEY = pKeyToString(iREG_KEY)
 
  ' Fehlerbehandlung aktivieren (falls Schlüssel
  ' / Eintrag nicht existsiert)
  On Local Error Resume Next
 
  ' Der Methode "RegDelete" wird nun der gewünschte
  ' Schlüssel übergeben ... schon fertig :-)
  oWshShell.RegDelete sREG_KEY & sKey & "\" & sEntry
 
  ' Fehlerbehandlung wieder ausschalten
  On Local Error GoTo 0
End Sub

Hilfsfunktionen

' Umsetzten des übergebenen Reg.-Zweiges in den
' benötigten String
Private Function pKeyToString( _
  ByVal iREG_KEY As eREG_KEY) As String
 
  Dim sREG_KEY As String
 
  Select Case iREG_KEY
    Case iHKEY_CURRENT_USER
      sREG_KEY = "HKEY_CURRENT_USER\"
    Case iHKEY_LOCAL_MACHINE
      sREG_KEY = "HKEY_LOCAL_MACHINE\"
    Case iHKEY_CLASSES_ROOT
      sREG_KEY = "HKEY_CLASSES_ROOT\"
    Case iHKEY_USERS
      sREG_KEY = "HKEY_USERS\"
    Case iHKEY_CURRENT_CONFIG
      sREG_KEY = "HKEY_CURRENT_CONFIG\"
  End Select
 
  pKeyToString = sREG_KEY
End Function
 
' Umsetzten des übergebenen Typs in den benötigten String
Private Function pTypToString( _
  ByVal iREG_TYP As eREG_TYP) As String
 
  Dim sREG_TYP As String
 
  Select Case iREG_TYP
    Case iREG_SZ
      sREG_TYP = "REG_SZ"
    Case iREG_BINARY
      sREG_TYP = "REG_BINARY"
    Case iREG_DWORD
      sREG_TYP = "REG_DWORD"
  End Select
 
  pTypToString = sREG_TYP
End Function

Anwendungsbeispiel

' Wert schreiben
gRegistry_Write iHKEY_CURRENT_USER, _
  "Software\MyApplication", "RegWert", "Test", iREG_SZ
' Wert auslesen
MsgBox gRegistry_Read(iHKEY_CURRENT_USER, _
  "Software\MyApplication", "RegWert")
' Wert löschen
gRegistry_Delete iHKEY_CURRENT_USER, _
  "Software\MyApplication", "RegWert"

Dieser Tipp wurde bereits 12.733 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2014 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.

Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel