vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevDataGrid - G?nnen Sie Ihrem SQL-Kommando diesen kr?nenden Abschlu?!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2015
 
zurück
Rubrik: COM/OLE/Registry/DLL · Windows-Registry   |   VB-Versionen: VB4, VB5, VB627.12.02
Registry im Griff, Teil 2

Erweiterung des Tipps Registry im Griff um auch DWORD-Einträge lesen und speichern zu können.

Autor:   Jens MalchowBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  23.179 
www.malchowgmbh.deSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10kein Beispielprojekt 

Summer-Special bei Tools & Components!
Gute Laune Sommer bei Tools & Components
Top Summer-Special - Sparen Sie teilweise über 100,- EUR
Alle sev-Entwicklerkomponenten und Komplettpakete jetzt bis zu 25% reduziert!
zum Beispiel:
  • Developer CD nur 455,- EUR statt 569,- EUR
  • sevDTA 2.0 nur 224,30 EUR statt 299,- EUR
  •  
  • vb@rchiv   Vol.6 nur 18,70 EUR statt 24,95 EUR
  • sevCoolbar 3.0 nur 58,70 EUR statt 69,- EUR
  • - Werbung -Und viele weitere Angebote           Aktionspreise nur für kurze Zeit gültig

    Der bereits bekannte Tipp  Registry im Griff zeigt, wie man normale Strings und Zahlen aus der Window-Registrierdatenbank lesen und auch in die Registry schreiben kann.

    Was aber, wenn es sich um DWORD-Einträge handelt?

    DWORD-Einträge wurde bisher nicht berücksichtigt. Daher habe ich den Tipp dementsprechend erweitert.

    Neue Funktionen:
    fStringSpeichernDWord: Speichert einen Wert als DWord
    fSchluesselLoeschen: Löscht einen Schlüssel inklusive aller Einträge und Unterschlüssel

    Änderung der Funktion
    fRegAbfrageWert (Neue Zeile): Liest jetzt auch DWord Werte

    Nun der Code:

    ' ********** ERGÄNZUNG **********
    ' API Deklaration
    Private Declare Function RegDeleteKey Lib "advapi32.dll" _
      Alias "RegDeleteKeyA" ( _
      ByVal hKey As Long, _
      ByVal lpSubKey As String) As Long
     
    Const REG_DWORD = 4
    ' ********** ÄNDERUNG **********
    ' liest jetzt auch DWord-Werte
    ' Wird von "fWertLesen" aufgerufen und gibt den Wert
    ' eines Schlüsselnamens zurück. Hierbei wird autom.
    ' ermittelt, ob es sich um einen String oder Binärwert
    ' handelt.
    Function fRegAbfrageWert(ByVal hKey As Long, _
      ByVal sValueName As String) As String
     
      Dim sBuffer As String
      Dim lRes As Long
      Dim lTypeValue As Long
      Dim lBufferSizeData As Long
      Dim iData As Integer
     
      lRes = RegQueryValueEx(hKey, sValueName, 0, _
        lTypeValue, ByVal 0, lBufferSizeData)
      If lRes = 0 Then
        If lTypeValue = REG_SZ Then
          sBuffer = String(lBufferSizeData, Chr$(0))
          lRes = RegQueryValueEx(hKey, sValueName, 0, _
            0, ByVal sBuffer, lBufferSizeData)
          If lRes = 0 Then
            fRegAbfrageWert = Left$(sBuffer, _
              InStr(1, sBuffer, Chr$(0)) - 1)
          End If
     
        ' alte Zeile ElseIf lTypeValue = REG_BINARY Then
        ElseIf lTypeValue >= REG_BINARY Then ' neue Zeile
     
          lRes = RegQueryValueEx(hKey, sValueName, 0, _
            0, iData, lBufferSizeData)
          If lRes = 0 Then
            fRegAbfrageWert = iData
          End If
        End If
      End If
    End Function
    ' ********** NEU **********
    ' Wert (DWord) für einen bestimmten
    ' Schlüsselnamen speichern. Sollte der Schlüssel nicht
    ' existieren, wird dieser autom. erstellt.
    ' 
    ' Parameterbeschreibung
    ' ---------------------
    ' hKey (Hauptschlüssel) : z.B. HKEY_CURRENT_USER
    ' sPath (Schlüsselpfad) : z.B. MeineAnwendung
    ' sValue (Schlüsselname): z.B. Code
    ' iData (Schlüsselwert) : z.B. 220
    Sub fStringSpeichernDWord(hKey As Long, sPath As String, _
      sValue As String, iData As String)
     
      Dim vRet As Variant
     
      RegCreateKey hKey, sPath, vRet
      RegSetValueEx vRet, sValue, 0, REG_DWORD, _
        CLng(iData), 4
      RegCloseKey vRet
    End Sub
    ' ********** NEU **********
    ' Löscht einen Schlüssel inklusive aller Einträge und Unterschlüssel
    ' 
    ' Parameterbeschreibung
    ' ---------------------
    ' hKey (Hauptschlüssel) : z.B. HKEY_CURRENT_USER
    ' sPath (Schlüsselpfad) : z.B. MeineAnwendung
    Sub fSchluesselLoeschen(hKey As Long, sPath As String)
      Dim vRet As Variant
      RegCreateKey hKey, sPath, vRet
      RegDeleteKey hKey, sPath
      RegCloseKey vRet
    End Sub

    Dieser Tipp wurde bereits 23.179 mal aufgerufen.

    Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

    Über diesen Tipp im Forum diskutieren
    Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

    Aktuelle Diskussion anzeigen (1 Beitrag)

    nach obenzurück


    Anzeige

    Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6

    Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
    - nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
    - Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
    Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
     
       

    Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2015 vb@rchiv Dieter Otter
    Alle Rechte vorbehalten.
    Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

    Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel