vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevDataGrid - Gönnen Sie Ihrem SQL-Kommando diesen krönenden Abschluß!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2018
 
zurück
Rubrik: System/Windows · Sonstiges   |   VB-Versionen: VB5, VB623.01.03
Betriebssystem über WMI ermitteln

Mit dem Windows Management Instrumentation ein Leichtes: Betriebssystem, Seriennummer usw. ermitteln.

Autor:   Jürgen JahrsdörferBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  24.716 
ohne HomepageSystem:  WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt auf CD 

Unter den Betriebssystemen Windows 2000/XP ist auf dem System autom. auch das Windows Management Instrumentation installiert. Unter Windows NT4 kann dieses nachinstalliert werden.

Über das WMI-Objekt lässt sich so allerlei in Erfahrung bringen, u.a. auch das verwendete Betriebssystem, das installierte Service-Pack, der Username auf den das Betriebssystem lizenziert ist usw.

Wie das genau geht, zeigt nachfolgendes Beispiel. Benötigt wird hierzu eine ListBox (List1), sowie ein CommandButton (Command1).

' Infos über das Betriebssystem ermitteln
' und anzeigen
Private Sub Command1_Click()
  Dim oWMI As Object
  Dim oSystem As Object
  Dim SQL As String
 
  ' Abfrage
  SQL = "SELECT * FROM Win32_OperatingSystem"
 
  ' WMI-Objekt erstellen und Abfrage ausführen
  Set oWMI = GetObject("winmgmts:").ExecQuery(SQL)
 
  ' Ergebnisliste durchlaufen und Infos ausgeben
  For Each oSystem In oWMI
    With List1
      .AddItem "System:"
 
      ' Name des Betriebssystems
      .AddItem vbTab & oSystem.Caption
 
      ' Versionsnummer
      .AddItem vbTab & oSystem.Version
 
      ' ServicePack
      .AddItem vbTab & oSystem.CSDVersion
 
      .AddItem " "
      .AddItem "Registriert für:"
 
      ' UserName
      .AddItem vbTab & oSystem.RegisteredUser
 
      ' Firma
      .AddItem vbTab & oSystem.Organization
 
      ' Seriennummer
      .AddItem vbTab & oSystem.SerialNumber
 
      .AddItem " "
 
      ' Systemverzeichnis
      .AddItem "System Verzeichnis: " & oSystem.SystemDirectory
 
      ' Windowsverzeichnis
      .AddItem "Windows Verzeichnis: " & oSystem.WindowsDirectory
 
      ' Arbeitsspeicher
      .AddItem "Arbeitsspeicher: " & oSystem.TotalVisibleMemorySize & " KByte"
    End With
  Next
End Sub

Dieser Tipp wurde bereits 24.716 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Aktuelle Diskussion anzeigen (3 Beiträge)

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2018 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel