vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevAniGif - als kostenlose Vollversion auf unserer vb@rchiv CD Vol.5  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2014
 
zurück
Rubrik: Controls · sev-Controls   |   VB-Versionen: VB4, VB5, VB619.01.04
AutoSize f?r das sevDataGrid

Optimale Spaltenbreite f?r das sevDataGrid einstellen

Autor:   Roland WutzkeBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  9.970 
www.vb-power.netSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8 Beispielprojekt auf CD 

Ohne Zweifel gehört das  sevDataGrid durch seine enorme Flexibilität zu den besten Datagrids, die es für VB gibt. Doch genau wie bei den meisten anderen Grids fehlt auch hier die Möglichkeit, die Spalten auf die optimale Breite einzustellen.

Doch wie lässt sich das Realisieren? Um das zu bewerkstelligen, müssen ein paar Dinge berücksichtigt werden:

  1. Die Funktion muss so flexibel sein, dass es egal ist, wie viele Spalten und Zeilen das Grid gerade anzeigt.
  2. Die Spaltenheaders müssen ebenfalls berücksichtigt werden. Dabei ist zu beachten, ob die AutoSort Funktion und das Sort-Symbol aktiv ist. Auch ein evtl. vorhandenes Icon muss Beachtung finden.
  3. Der aktuelle Zeichensatz muss bei der Ermittlung der Breite berücksichtigt werden. Dazu wird die Funktion "TextWidth" aus der aufrufenden Form ausgeführt und der Font des Grids, der Form temporär zugewiesen.
  4. Die Funktion muss mit allen Modi (Recordset, List u. Random) des Grids laufen.

Hier die Routine. Fügen Sie den nachfolgenden Code in ein Modul ein:

Public Sub AutoColSevGrid(oForm As Form, oGrid As sevDataGrid.Grid, _
  Optional WithColHeaders As Boolean = True)
 
  Dim xCol As Long
  Dim yRow As Long
  Dim xColValue() As Long
  Dim xColHeaderValue() As Long
  Dim AktColWidth As Long
  Dim OldFont As StdFont
 
  With oGrid
    ' Prüfen, ob es Zeilen und Spalten
    ' zum Einstellen gibt...
    If .Rows < 1 Or .Cols < 1 Then Exit Sub
 
    ' Eigenschaften der Form und Grid
    ' in Variablen retten
    Screen.MousePointer = 11
    Set OldFont = New StdFont
    OldFont = oForm.Font
    Set oForm.Font = .Font
    ReDim xColValue(1 To .Cols)
    ReDim xColHeaderValue(1 To .Cols)
 
    .LockUpdate True
 
    ' Erst die Schriftbreite der ColHeaders ermitteln
    ' und in das Array übertragen
    If WithColHeaders Then
      For xCol = 1 To .Cols
        xColHeaderValue(xCol) = oForm.TextWidth(.Columns(xCol).Caption)
        If .AutoSort And .ShowSortSymbols Then _
          xColHeaderValue(xCol) = xColHeaderValue(xCol) + 250
        If .Columns(xCol).Image > 0 Then _
          xColValue(xCol) = xColValue(xCol) + 250
      Next xCol
    End If
 
    ' Jetzt die Schriftbreite der einzelnen Zellen
    ' ermitteln und in das Array übertragen. Dabei
    ' wird überprüft, ob die aktuelle Breite größer
    ' ist, als der bisher größte Wert im Array, und
    ' ggf. ins Array übertragen.
    For yRow = 1 To .Rows
      For xCol = 1 To .Cols
        AktColWidth = oForm.TextWidth(.Text(yRow, xCol))
        If AktColWidth > xColValue(xCol) Then _
          xColValue(xCol) = AktColWidth
      Next xCol
    Next yRow
 
    ' Jetzt die Spaltenbreite aus dem Array Einstellen
    For xCol = 1 To .Cols
      If xColHeaderValue(xCol) > xColValue(xCol) Then _
        xColValue(xCol) = xColHeaderValue(xCol)
      .Columns(xCol).Width = xColValue(xCol) + 100
    Next xCol
 
    ' Formparameter zurücksetzen
    Set oForm.Font = OldFont
    Set OldFont = Nothing
    Screen.MousePointer = 0
 
    ' Grid neu zeichnen
    .LockUpdate False
    .Refresh
  End With
End Sub

Aufrufbeispiel aus der Form, auf der sich Ihr Grid befindet:

' Spaltenheader berücksichtigen
AutoColSevGrid Me, Grid1

Oder:

' Spaltenheader nicht berücksichtigen
AutoColSevGrid Me, Grid1, False

Hinweis:
Entwickelt und getestet wurde die Funktion mit dem sevDataGrid v1.0.11.

Die Geschwindigkeit der Funktion ist Abhängig von der Anzahl der Spalten und Zeilen. Auf meinem Testrechner (Pentium IV, 1.4 GHz) benötigt eine Tabelle mit 15 Spalten und knapp 4000 Records ca. 3 Sekunden.

Die Funktion überprüft nicht, ob in den einzelnen Zellen ein Icon vorhanden ist. Ich habe aus Performance-Gründen bewusst darauf verzichtet.

Dieser Tipp wurde bereits 9.970 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2014 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.

Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel