vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
TOP-Angebot: 12 bzw. 19 Entwickler-Vollversionen zum unschlagbaren Preis!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2017
 
zurück
sevDataGrid ActiveX Entwicklerkomponente

Die neue sevDataGrid ActiveX Entwicklerkomponente mit integrierter WebReport-Funktion kann als DataGrid oder als ListView-Control verwendet werden. Die Werbung verspricht uns hier ein einziges Control für drei Datenquellen: Recordset-Mode, ListView-Mode und Random-Access-Mode.
01.05.03Ein Bericht von Monika Knödel

Die neue sevDataGrid ActiveX Entwicklerkomponente mit integrierter WebReport-Funktion kann als DataGrid oder als ListView-Control verwendet werden. Die Werbung verspricht uns hier ein einziges Control für drei Datenquellen:

  • Recordset-Mode
    Darstellung von Daten aus einer Datenbank sowohl mit DAO als auch mit ADO, sowie Daten aus einer ODBC-Datenquelle, wie z.B. MySQL
     
  • ListView-Mode
    Komfortabler Ersatz für das Microsoft ListView-Control, d.h. Sie legen alle benötigten Spalten fest und füllen das Grid dann über die AddItem-Methode mit den erforderlichen Datenzeilen
     
  • RandomAccess-Mode
    In einer RandomAccess-Datei gespeicherte Daten lassen sich ebenfalls sehr schnell und mit allem Komfort im sevDataGrid anzeigen, unabhängig von der Anzahl der Datenzeilen

Das hört sich ja vielversprechend an. Keine Suche mehr, welches Control ist für meinen Zweck geeignet, und wenn man sich entschieden hat, stellt man irgendwann fest, dass die Anzeige der Daten ewig dauert. Also hab ich das mal ausprobiert - und zwar alle drei Varianten. Bei Recordset-Mode habe ich mich für den Zugriff auf eine Datenbank mittels ADO entschieden, einfach aus dem Grund, da ich ADO noch nie verwendet habe.

Doch zuerst mal einen Überblick über die Features:

Allgemein

  • Unterstützt DAO und ADO-Recordsets
  • Auch für RandomAccess-Dateien verwendbar
  • oder als komfortabler Ersatz für das Standard ListView-Control
  • Ausführliches Beispielprojekt für Visual Basic 6
  • modernes HTML-Hilfesystem mit ausführlicher Beschreibung aller Funktionen, Methoden und Ereignissen
  • keine zusätzlichen Runtime-Gebühren bei Weitergabe der Komponente mit der eigenen Anwendung

Datenansicht und Navigation

  • Einfache Datenbankanbindung durch Zuweisung eines Recordset-Objekts (egal ob DAO oder ADO!)
  • autom. Erstellen aller benötigten Spalten bei Datenbankanbindung
  • numerische Felder und Währungsfelder werden autom. rechtsbündig ausgerichtet
  • Boolean-Felder werden autom. als CheckBox dargestellt
  • AutoSort-Funktion beim Klick auf einen Spaltenbezeichner (aufsteigend/absteigend)
  • Sortiermöglichkeit nach mehrere Spalten gleichzeitig
  • Integrierte Such-Methoden: FindFirst, FindNext, FindItem
  • AutoEdit-Funktion zum direkten Editieren von Daten innerhalb des DataGrid (optional auch als ComboBox)
  • autom. Plausibilitätsprüfungen beim Editieren von Zellen (Datum, numerisch, Währungseingaben)
  • AutoUpdate-Funktion zum autom. Übertragen von geänderten Daten in die Datenbank
  • Anpassung der Spaltenbreiten durch den Anwender zur Laufzeit (SplitterBars)
  • Festlegen des Spaltentyps: TEXT (normal), CHECKBOX, COMBOBOX, COMBOLIST, DOCUMENT (Verknüpfung), EMAIL, URL, IMAGE
  • Spalten vom Typ DOCUMENT, EMAIL und URL können optional als Link hervorgehoben werden!
  • Beim Editieren von Spalten vom Typ COMBOBOX/COMBOLIST wird autom. eine ComboBox statt einem Textfeld angezeigt
  • optional lässt sich auch ein "ExtraButton" im EditModus anzeigen mit freier Symbolwahl
  • Hinzufügen neuer Datenzeilen innerhalb des DataGrids
  • Löschen der aktuellen Datenzeile oder aller selektierten Datenzeilen
  • Bequeme Navigation sowohl über die Tastatur, über die Maus/Scrollbars, als auch über integrierte Methoden (MoveFirst, MoveNext usw.)
  • TAB + SHIFT+TAB Unterstützung beim Editieren von Zellen
  • WheelMouse-Unterstützung (Maus mit Scrollrädchen)
  • autom. Anzeige von längeren Zelleninhalten als ToolTip (optional)
  • Festlegen von individuellen ToolTip-Texten für einzelne Zellen
  • Festlegung der minimalen/maximalen Spaltenbreite für einzelne Spalten
  • Festlegung der maximalen Eingabelänge für einzelne Spalten im Editier-Modus
  • optionale Positionsanzeige als ToolTip beim Verschieben des vertikalen Scrollbalkens

Optische Gestaltungsmöglichkeiten

  • Darstellung des gesamten DataGrids entweder normal (3D) oder flach
  • Anzeige von Bildsymbolen in einzelnen Zellen
  • autom. Anzeige von Sortier-Pfeilsymbolen in den Spaltenköpfen
  • Freie Farbwahl - auch für die Scrollbars!
  • Frei festlegbare Hintergrundfarbe für gerade und ungerade Zeilen
  • Scrollbars können normal oder im modernen Flat-Look angezeigt werden
  • Spaltenköpfe lassen sich normal oder auch im Flat-Look anzeigen
  • Spaltenbezeichner lassen sich jederzeit ein-/ausblenden
  • Ein/Ausblenden von gesamten Spalten
  • Vordergrundfarbe für einzelne Spaltenbezeichner frei festlegbar
  • Gitterlinien ein/ausblendbar (horizontal wie vertikal)
  • freie Farbwahl der Gitterlinien
  • CellSpacing-Eigenschaft, um den Abstand der Daten zu den Gitterlinien anzupassen
  • RowHeight-Eigenschaft, um die Zeilenhöhe der Datenzeilen zu verändern

Integrierte WebReport-Funktion

  • WebReport-Funktion zum autom. Erstellen von HTML-Berichten
  • Individuelle Kopf- und Fußzeilen
  • Erstellen von mehrseitigen HTML-Berichten mit autom. Navigationsleiste
  • optionale Übernahme der Bildschirm-Formatierung (Farbe, Schriftattribute usw.)
  • Anzeige des HTML-Berichts entweder im Standard-Browser oder im integrierten Browserfenster (IE ab v4.0 erforderlich)

Sonstige Funktionen

  • Speichern und Wiederherstellen der eingestellten Spaltenbreiten
  • Speichern und Wiederherstellen des gesamten DataGrid-Inhalts im List-Modus

Installation

Die Installation erfolgt über eine ausführbare Setup-Datei schnell und problemlos. Ein Deinstallations-Programm ist ebenfalls integriert. Sowohl das ausführliche Beispiel-Programm als auch die Hilfedatei werden mit installiert.

Systemvoraussetzungen
Die sevDataGrid ActiveX-Komponente läuft unter Windows ab Version 9x, unter Windows NT4, Windows 2000 und Windows XP. Zu beachten ist, dass die VB6 Runtime-Dateien auf dem Zielrechner vorhanden sein müssen.

Verwenden der Komponente
Nachdem Sie Ihr Projekt in die Entwicklungsumgebung von Visual Basic geladen haben, wird das sevDataGrid-Steuerelement folgendermaßen in Ihr Projekt eingebunden:

Visual Basic 6.0

  1. Wählen Sie den Befehl "Komponenten" im Menü Projekt.
  2. Suchen Sie in der Liste nach dem Eintrag sev.Soft flexibles DataGrid Control. Ist der Eintrag in der Liste nicht enthalten, so klicken Sie auf die Schaltfläche "Durchsuchen". Wechseln Sie jetzt in das Windows-/System Verzeichnis (unter NT/2000/XP "System32") und doppelklicken Sie dann auf die Datei sevDataGrid.ocx.
  3. Im Dialogfenster müssen Sie vor dem Eintrag sev.Soft flexibles DataGrid Control das Kästchen markieren. Klicken Sie anschließend auf "OK".
Jetzt steht Ihnen das sevDataGrid-Steuerelement in der Entwicklungsumgebung zur Verfügung.

Ausprobieren der Komponente

So - nachdem nun alles installiert ist, kann es endlich losgehen. Zuerst habe ich mir mal das mitgelieferte Beispielprojekt angesehen und mich durchgeklickt. Natürlich hat alles funktioniert - wie könnte es auch anders sein. Der nächste Punkt auf meiner Liste war die Hilfedatei. Auf rund 200 Seiten (Sie lesen richtig!) sind alle Eigenschaften, Methoden und Ereignisse aufgelistet, vielfach mit Beispielcode versehen, der sich 1:1 ins eigene Projekt übernehmen lässt. Zusätzlich gibt es noch komplette Beispiele für die Einsatzmöglichkeiten des sevDataGrid-Steuerelements. Ich fange mal mit sevDataGrid und ADO an. Hierzu habe ich mich für die Nwind.mdb entschieden, die wohl jeder irgendwo hat, da sie mit VB6 automatisch installiert wird. Der Code im Form_Load-Ereignis muss lediglich etwas modifiziert werden:

Private Sub Form_Load()
  Dim sSQL As String
  Dim oRs As New ADODB.Recordset
 
  ' Datenbank öffnen
  If dbOpen(App.Path & "\Nwind.mdb") Then
    ' Recordset-Objekt erstellen
    sSQL = "SELECT Firma, Kontaktperson, Strasse, Plz, Ort, FROM Kunden"
    oRs.CursorLocation = adUseClient
    oRs.Open sSQL, oConn, adOpenStatic, adLockOptimistic

und schon werden die entsprechenden Daten beim Start des Programms angezeigt. Identisch funktioniert es beim List-Mode und RandomAccess-Mode. Einfach den Code auf Ihre Datei anpassen - fertig.

Datensätze ändern bzw. hinzufügen oder löschen
Ein absolutes Highlight für viele wird die Möglichkeit sein, Datensätze im sevDataGrid direkt verändern, hinzufügen oder löschen zu können. Man braucht keine extra Form mit diversen Textfeldern, in denen die Änderungen vorgenommen werden müssen, gleichgültig in welchem Mode man das sevDataGrid einsetzt. Das finde ich ausgesprochen praktisch.

WebReport erstellen
Ein weiteres Highlight - zumindest für mich - ist die Möglichkeit, mit sevDataGrid einen Webreport zu erstellen. Da auch hierfür in der Hilfedatei ein ausführliches Beispiel vorhanden ist, kann diese Funktion sehr einfach implementiert und ausgebaut werden. Die integrierte Toolbar bietet Buttons zum Vor- und Zurückblättern, Drucken und Schließen an. Speziell die Möglichkeit, diesen Report auszudrucken, hat mich interessiert. Mit etwas abgewandeltem Code kann der Drucken-Dialog z. B. über das CommonDialog-Steuerelement aufgerufen werden und man kann dann auswählen, ob hochkant oder quer gedruckt werden soll:

Private Sub Grid1_HTMLReportToolbarClick( _
  ByVal nButton As sevDataGrid.cReportButton, bCancel As Boolean)
 
  ' Klick auf Button im integrierten WebReport-Fenster
  If nButton = BUTTON_PRINTPAGE Then
    cdlg.ShowPrinter
    .....
    .....
  End If
End Sub

Man kann auch festlegen, wie viele Einträge pro Seite angezeigt werden sollen, je nach dem, für was man den WebReport benötigt.

Um alle Möglichkeiten des sevDataGrid-Steuerelements auszuprobieren braucht man mit Sicherheit einige Zeit. Und wenn man die Erfahrungen damit dann beschreibt, gibt es keine Toolbesprechung mehr, sondern ein Buch

Registrierung
Die sevDataGrid ActiveX-Komponente wird nach dem Shareware-Prinzip vermarktet, d.h. Sie können die Shareware-Version ausgiebig 30 Tage lang testen. Nach Ablauf der 30 Tage müssen Sie die Komponente von Ihrer Festplatte löschen, oder eine registrierte Vollversion der Entwicklerkomponente erwerben.

Die volle Entwicklerversion kostet 119,00 Euro. In Anbetracht dessen, dass keine weiteren Lizenzgebühren anfallen, egal wie oft man seine Anwendung verkauft, ist der Preis mit Sicherheit nicht zu hoch. Zudem wird ein automatischer E-Mail-Service angeboten, mit dem man über Updates informiert wird.

Einführungsangebot
Bis einschließlich 15.06.03 gibt es die sevDataGrid ActiveX-Komponente zum Einführungspreis von nur 89,- EUR. Schnellentschlossene sparen hierbei immerhin 30,- EUR.

Gesamteindruck
Die Aussage "Flexibles DataGrid und ListView-Control - Ein einziges Control für drei Datenquellen" ist mit Sicherheit nicht übertrieben. Für jeden, der in irgendeiner Form Daten anzeigen muss, sei es aus einer Datenbank oder aus anderen Dateien, ist das sevDataGrid-Control ein Gewinn, da es universell einsetzbar ist. Die Handhabung ist - dank der ausgezeichneten Online-Hilfe - auch für Anfänger denkbar einfach.

Bewertung

sevDataGrid ActiveX Entwicklerkomponente
GESAMTWERTUNG
PREIS / LEISTUNGsehr gut
Preis:119,- EUR
Weitere Infos unter:http://www.tools4vb.com/software/sevdatagrid.php
  einfache Handhabung
  flexible Einsatzmöglichkeiten
  sehr viele Funktionen
  hervorragende Online-Hilfe
  günstiger Preis, da keine weiteren Lizenzgebühren

Fazit
Ich selbst habe mich entschieden, das sevDataGrid-Control in Zukunft zu verwenden, da man mit einem einzigen Control verschiedene Bereiche in der Anwendung abdecken kann.

Kontakt
Dieter Otter, Tools & Components
Maria-Stern-Str. 20
97708 Steinach
Deutschland
Tel: (09708) 70 62 47
Fax: (09708) 70 62 46
 Dieter Otter

Neue Version 2.0
sevDataGrid liegt mittlerweile bereits in Version 2.0 vor. Diese Version wurde nochmals stark erweitert und bietet jetzt noch zahlreiche Möglichkeiten mehr.

 Download (1,5 MB)   |   weiter Homepage Bestellen

Diese Seite wurde bereits 17.139 mal aufgerufen.

nach obenzurück
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2017 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel