vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Mails senden, abrufen und decodieren - ganz easy ;-)  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2017
 
zurück
SystemScripter 5.0

Der SystemScripter von Dr. Tobias Weltner, Autor verschiedener Bücher, die sich u.a. dem Thema Scripting unter Windows verschrieben haben (z.B. Scripting für Administratoren, Microsoft Press und Scripting Host Praxishandbuch, Franzis) hat hier ein Tool bereitgestellt, dass den Entwickler von Skripten tatkräftig unterstützt.
09.09.04Ein Bericht von Gerhard Kuklau

Welchen Komfort der angehende "Scripter" hier erfährt, möchte ich Ihnen hier aufzeigen.

Voraussetzungen und erster Start

Doch bevor es losgeht, hier ein paar Info's zum Bezug des SystemScripters:
Sie können den SystemScripter unter  www.scriptinternals.de herunterladen und für 30 Tage testen. Danach muss der SystemScripter registriert werden. Es wird ein MSI-Setup (sscript5-0-530ger.msi) bereitgestellt, das mit 5.422 Kb nicht gerade klein ist, aber das sollte bei den heutigen Bandbreiten kein Problem darstellen. Wenn noch nicht vorhanden, sollten Sie sich gleich die deutsche VBScript-Dokumentation von Microsoft (scd56de.exe) herunterladen. Den Link dazu finden Sie ebenfalls unter  www.scriptinternals.de.

Wenn Sie beides (SystemScripter und VBScript-Doku) installiert haben, kann es gleich losgehen.

Beim ersten Start wird der SystemScripter Ihr System untersuchen. Das kann schon eine Zeit dauern. Wie lange, ist vor allem davon abhängig, was Sie alles auf Ihres System installiert haben. Dieser Vorgang ist sehr wichtig, denn erst nach der Untersuchung (Inventarisierung wäre wohl richtiger) steht Ihnen der volle Komfort zur Verfügung. Aber dazu kommen wir noch.

So startet der SystemScripter.

Es wird ein leeres, nein, beinah leeres Fenster geöffnet, denn hier beginnt schon der Komfort des SystemScripters:
Er stellt einen Prozedurkopf für die Dokumentation zur Verfügung. Dieser Prozedurkopf kann individuell vorbereitet werden. Der Anwender kann sich in seinem Profil (C:\Dokumente und Einstellungen\006942\Anwendungsdaten\SystemScripter\Template.vbs) ein Template ablegen, dass für diesen Zweck herangezogen wird. Neben den darin statisch angelegten Teilen werden auch ein paar Variablen zur Verfügung gestellt, die zur Laufzeit durch die aktuellen Werte ersetzt werden (%LDATE%, %SDATE%, %LTIME%, %STIME%, %YEAR%; %MONTH%, %DAY%, %USERNAME%).

Übrigens werden alle individuellen Einstellungen des SystemScripters im Profil des angemeldeten Anwenders gespeichert. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn an dem Computer mehre Anwender arbeiten, die sich dadurch nicht gegenseitig die Einstellungen "verändern". Arbeitet man mit Roaming-Profiles, dann kann man seine Einstellungen auf einen anderen Computer (hier muß der SystemScripter natürlich auch installiert sein) mitnehmen. Das sehe ich besonders im Hinblick auf Installationen auf großen Serverfarmen (Windows Terminal Server) für sehr sinnvoll und lobenswert.

Das Aussehen (die Erscheinung des SystemScripters) kann auch angepasst werden. Sie können die "Kommando-Leiste" auf der linken Seite auch über den Ansichten-Dialog ausschalten, um die ganze Fläche für das Script zur Verfügung zu haben.

Die IDE von SystemScripter 5.0

Der SystemScripter ist nicht nur ein komfortabler Editor, in dem Sie das gerade erstellte Script auch ausführen können. Sie haben hier eine komfortable Entwicklungsumgebung (IDE) vor sich, die Ihnen genau wie unter VB6 über Kontextsensitive Techniken den komfortablen Zugriff auf die installierten Objekte, Methoden und Eigenschaften ermöglicht!

Doch auch bei der Erstellung des Scripts werden Sie ähnlich der bekannten Autocomplete-Funktionen (z.B. Internet Explorer) unterstützt:

Wer auf explizite Variablendeklaration Wert legt (wer tut das eigentlich nicht?), der findet im SystemScripter eine Funktion, die ungeheuer praktisch ist:
AutoDim - automatische Variablen Deklaration.

Aber damit ist die Leistungsgrenze noch lange nicht erreicht. Wie schon erwähnt können Sie Ihr Script aus dem SystemScripter starten, also testen, aber nicht nur das:
Es ist auch möglich einzelne Zeilen / Kommandos auszuführen!

Versuchen Sie einmal über die rechte Maustaste die Codegenerierung. Dahinter verbirgt sich etwas sehr praktisches, das ich unter VB6 immer schon vermist habe:

Sie haben dort die Möglichkeit, Codeteile generieren zu lassen (z.B. einen Case-Block), den Sie anschliessend nur noch mit Leben füllen müssen.

Funktionen von SystemScripter 5.0

Man merkt dem Tool an, dass es von einem Praktiker des Scriptings erstellt wurde. Auch wenn der SystemScripter eher spartanisch anmutet, so stecken seine Fähigkeiten doch im Detail.

Und die sind unschlagbar (und fangen fast immer mit „automatisch“ an :

  • automatische Schnelleingaben
  • automatische Hilfe-Integration (VBS und WSH)
  • kontextsensitive Hilfe-Funktion wenn die WSH-Referenz installiert wurde
  • automatische Variablendeklaration
  • automatische Codegenerierung
  • automatische Eingaben
  • automatische Schnelleingaben
  • automatische Farbcodierung des Scriptes (Syntaxhervorhebung im SystemScripter)
  • automatische Header
  • Verschlüsselung der Scripte (Urheberschutz!)
  • Tooltipps
  • Benutzung fremder DLL's
  • Direkter Zugriff auf das Microsoft Scripting Center

Unter Tools finden Sie den direkten Zugriff auf wichtige Programme wie

  • Computerverwaltung
  • Eingabeaufforderung (Konsole)
  • Registrierungseditor
  • Dienste
  • Ereignislogbuch (EventlogViewer)

Das ist zugegebenermassen kein Wunder, dafür um so nützlicher. Der Scriptautor kann hier schnell auf die benötigten Funktionen zugreifen.

Aber es gibt auch negatives zu berichten: die fehlende Online-Hilfe für den SystemScripter!
Ein professionelles Werkzeug mit dem Leistungsumfang zu diesem Preis muß eine entsprechende Hilfe bereitstellen. Das weiss auch der Autor, der an der Hilfe arbeitet. Das kann ich dem Autor nur dringend raten, denn ohne eine entsprechende Hilfe werden viele Möglichkeiten im Verborgenen bleiben, was dem Produkt nicht gerecht wird.

Der SystemScripter hat eine ordentliche Hilfe (Dokumentation der Möglichkeiten!) verdient!

Bis zur Fertigstellung kann der interessierte Script-Autor auf die bereitgestellten Informationen unter  www.scriptinternals.de zurückgreifen. Hier betreibt Dr. Tobias Weltner auch ein Forum, dass sich mit Themen wie Scripting, natürlich dem SystemScripter und Windows beschäftigt.

Lizenzierung und Preise

Ist die Evaluierungsphase (30 Tage) abgelaufen, muß der SystemScripter lizensiert werden.

Folgende Versionen werden angeboten:

  • SystemScripter: 129 €
  • SystemScripter Private Edition: 49 €

Es werden auch Staffelpreise angeboten.

Das "Ticket-Verfahren" zur Freischaltung funktioniert einwandfrei. Es wird auch eine Möglichkeit angeboten, ein schon verwendetes Ticket auf einen anderen Computer (Installation) umziehen zu lassen. Das ist eine lobenswerte Funktion.

Im allgemeinen kann ich feststellen, dass dieses Verfahren für den praktischen Einsatz brauchbar ist und gut funktioniert.
Aber, es hat auch eine Einschränkung: Für den normalen Anwender wird das nicht aussschlaggebend sein, aber im professionellen Einsatz in der Systemverwaltung (Systemtechnik), wo ggf. mehrere Computer im Einsatz sind, wird das Verfahren sehr schnell hinderlich sein. Hier wird der Anwender entweder gezwungen, alle Skripte auf seinem Arbeitsplatz zu erstellen oder er muß sich für jeden Computer (Server) ein Ticket erwerben, was auch unter Berücksichtigung der Staffelpreise nicht praktikabel. Ist! Hier sollte der Autor dringend noch einmal über eine Änderung nachdenken.

Was mir nicht gefiel:
Der SystemScripter mit all seinen „versteckten“ Fähigkeiten hat eine Online-Hilfe bzw. ein Handbuch verdient (Tobias Weltner arbeitet daran!).
Das Lizensierungs-/Freischaltungsverfahren ist für grosse Installationen unhandlich.

Bewertung

SystemScripter 5.0
GESAMTWERTUNG
PREIS / LEISTUNGgut
Preis:ab 49,- EUR
Weitere Infos unter:http://www.scriptinternals.de/
  kontextsensitive Unterstützung und ToolTips
  "Benutzung" fremder DLL's
  Automatikfunktionen (Eingaben, Schnelleingaben, Codegenerierung, ...)
  Verschlüsselung
  Forum, u.a. für den SystemScripter
  fehlende Online-Hilfe (Tobias Weltner arbeitet schon daran)
  Preis für Gelegenheitsscripter etwas hoch

Fazit
Dem Scriptautoren wird mit dem SystemScripter eine Entwicklungsumgebung an die Hand gegeben, die es in sich hat. Einen auf den ersten Blick unscheinbaren Editor, der … nein, eine Entwicklungsumgebung, die auf die Bedürfnisse von Scriptautoren ausgelegt ist.
Wer regelmässig Scripte erstellt und wartet, sollte sich den SystemScripter unbedingt ansehen!

Kontakt
Dr. Tobias Weltner
Reuterwiese 16
30966 Hemmingen
 Tobias Weltner

 Download (5,3 MB)   |   weiter Homepage Bestellen

Diese Seite wurde bereits 17.188 mal aufgerufen.

nach obenzurück
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2017 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel