vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
TOP-Angebot: 12 bzw. 19 Entwickler-Vollversionen zum unschlagbaren Preis!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2017
 
zurück
Workshops - sonstige Themen
Nachfolgend eine Liste aller Workshops, die sich keiner eigenen Kategorie zuordnen lassen.

Workshops in dieser Rubrik: 13

Tipp: Möchten Sie über neue Workshops im vb@rchiv informiert werden, so abonnieren Sie doch einfach unseren kostenlosen  Newsletter mit zusätzlichen Extra-Tipps - Monat für Monat!

Verschiedenes
15.01.08 Aufgabenliste als dockendes AddIn für Visual Basic 6.0

In diesem Workshop möchte der Autor zeigen, wie man ein AddIn für VB 6.0 erstellt, das - ähnlich wie in VB 2005 - eine Aufgabenliste bietet, die Kommentare, Aufgaben und Fehler anzeigt.

Autor: Dipl.-Ing.(FH) Marcus Jacob
04.09.07 Erstellung eines Kommunikation OCX

Dieser Workshop erstellt ein Ocx und eine kleine Anwendung die dieses OCX verwendet. Das OCX sendet in definierbaren Abständen eine Anfrage über die COM-Schnittstelle an das Mas-345 Digital Mulitmeter, welches darauf seinen Display-Inhalt zurücksendet. Das Digital Multimeter (DMM) verfügt über eine RS 232 Schnittstelle die mit dem Ocx kommuniziert.

Autor: Joachim Urbanek
01.12.06 Mail to Excel - autom. Auswertung von Mails in MS-Outlook

Anhand eines Beispiels möchten wir Ihnen mit diesem Workshop zeigen, wie man eingehende Mails in MS-Outlook via VBA-Makro analysiert, Inhalte ausliest und diese in eine Excel-Datei exportiert.

Autor: Thomas Friedrichs
03.04.06 Produktaktivierung mit Testzeit-Beschränkung

Viele Programme die es im Internet zum herunterladen gibt sind Shareware, das heißt sie haben entweder eine begrenzte Laufzeit und / oder haben nur eingeschränkte Funktionen. Nachdem man eine solche Anwendung installiert hat und sie das erste Mal startet, bekommt man oft einen Dialog auf dem steht, wie lange man noch diese Anwendung benutzen kann, bevor sie aktiviert werden muss.

Autor: Falk von Broen
01.06.05 Der Gebrauch des Datentyps DECIMAL

Dieser Workshop zeigt Details zum DECIMAL-Datentyp Format auf erläutert Unterschiede zwischen dem IEEE-Format und dem DECIMAL-Format. Weiterhin wird auf den Dateizugriff bei numerischen VARIANT-Variablen eingegangen, sowie ein Klassenmodul zur Arrayverwaltung vorgestellt.

Autor: Manfred Bohn
01.03.05 CDROM-Laufwerksinfo auslesen

Hallo und herzlich Willkommen zum CD-ROM-Workshop. Was sich so unscheinbar anhört, wird Sie auf den folgenden Seiten sicher noch überraschen. Wir werden Ihnen zeigen, wie Sie mittels weniger Aufrufe alles über Ihre Laufwerke erfahren können. Dazu werden wir zum Teil die Registry, die CD-ROM-Treiber oder die Hardware direkt ansprechen. Nachstehend wollen wir Ihnen die Methoden und Ihre Möglichkeiten vorstellen.

Autor: Matthias Volk
15.02.05 Ansteuerung des LPT-Port

Heute wollen wir uns einmal mit der parallelen Schnittstelle (LPT-Port) befassen. Das Steuern von Hardware ist eigentlich gar nicht so schwer. Das größte Problem bereitet immer die Bitinvertierung...

Autor: Thomas Gollmer
15.08.03 MS ScriptControl - Code zur Laufzeit kompilieren

Code zur Laufzeit kompilieren? Stichwort: EbExecuteLine. Das Dumme an der Funktion "EbExecuteLine" ist jedoch, dass sie nur in der VB-IDE funktioniert. Nun wäre es aber trotzdem ganz nützlich, wenn man Code aus Dateien auslesen und diesen zur Laufzeit kompilieren könnte. Kann man auch!

Autor: Patrick Dinklage
01.02.03 Interpreter für Mathematische Ausdrücke

Wenn sich eine Berechnungsformel öfter für eine Anwendung ändert, hat man 2 Möglichkeiten: Source suchen, Formel ändern, dem Ganzen einen neuen Namen geben, Kompilieren, Verwirrung beim Benutzer erzeugen. Oder: Einen Interpreter für den Mathematischen Ausdruck schreiben, den Benutzer die Formel in eine Textbox eintragen lassen, Freude erzeugen.

Autor: Dietmar G. Beyer
15.12.02 Dienst mit VB erstellen

Unter einem Dienst versteht man ein Programm, das im Hintergrund ohne Interaktion mit dem Benutzer ausgeführt wird, auch wenn kein Benutzer am PC angemeldet ist. Dieser Workshop verrät Ihnen die Grundlagen, um unter WinNT4/2000/XP einen solchen "Dienst" mit VB6 zu erstellen.

Autor: Wolfgang Christ
01.08.02 Experimente mit Datum und Uhrzeit

Mit Datum und Uhrzeit umzugehen scheint vielen Anwendern Schwierigkeiten zu bereiten. Deshalb möchten wir an Hand eines kleinen Projektes versuchen, einige Fragen hierzu zu beantworten. Anhand eines Schritt für Schritt Beispiels erfahren Sie, wie sich zu einem Datum eine bestimmte Anzahl Tage/Monate addieren lassen und lernen anschließend den Umgang mit der DateDiff-Funktion.

Autor: Monika Kn?del
01.02.02 Left, Right und Mid-Funktion ganz neu - und mit Klasse!

String sind die mit am häufigsten verwendeten Datentypen in Visual Basic Anwendungen. Und für String-Manipulationen hat uns Microsoft dann auch die entsprechenden Funktionen bereit gestellt: Left, Right und Mid. Diese drei Funktionen bedürfen wahrscheinlich keiner großen Erklärung meinerseits - man sollte sie kennen und beherrschen (na ja, zu Beherrschen gibt es da ja nicht viel :-))

Autor: Dieter Otter
02.01.02 Die Zwischenablage im Griff

Die Zwischnablage ist ein beliebter Ort für das Zwischenspeichern von Daten, die öfters benötigt werden. Nahezu jedes Programm nutzt diese Funktion. Meist sogar unbeabsichtet durch das Kontextmeü einer Textbox. Aber auch Drag & Drop Operationen, die Windows Shell oder diverse Grafik-, Audio- oder Textanwendungen nutzen diese Technologie, um Daten für die Verwendung in anderen Programmen zwischenzuspeichern.

Autor: Dieter Otter / Matthias Volk

nach obenzurück
 
   

Copyright ©2000-2017 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel