vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevDataGrid - Gönnen Sie Ihrem SQL-Kommando diesen krönenden Abschluß!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2017
 
zurück
Rubrik: Verschiedenes   |   VB-Versionen: VB5, VB615.08.03
MS ScriptControl - Code zur Laufzeit kompilieren

Code zur Laufzeit kompilieren? Stichwort: EbExecuteLine. Das Dumme an der Funktion "EbExecuteLine" ist jedoch, dass sie nur in der VB-IDE funktioniert. Nun wäre es aber trotzdem ganz nützlich, wenn man Code aus Dateien auslesen und diesen zur Laufzeit kompilieren könnte. Kann man auch!

Autor:  Patrick DinklageBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  27.902 

Neue Version! sevEingabe 3.0 (für VB6 und VBA)
Das Eingabe-Control der Superlative! Noch besser und noch leistungsfähiger!
Jetzt zum Einführungspreis       - Aktionspreis nur für kurze Zeit gültig -

Code zur Laufzeit kompilieren? Stichwort: EbExecuteLine. Das Dumme an der Funktion "EbExecuteLine" ist jedoch, dass sie nur in der VB-IDE funktioniert. Nun wäre es aber trotzdem ganz nützlich, wenn man Code aus Dateien auslesen und diesen zur Laufzeit kompilieren könnte. Kann man auch!

Mit dem Microsoft Script Control ist es nämlich möglich, beliebigen VBScript-Code auszuführen. Da VBScript kaum große Unterschiede zu Visual Basic zeigt, ist das doch wunderbar.

Nachfolgend werde ich zeigen, wie man mit VBScript Zugriff auf Formulare bekommt und ganze Dateien kompiliert.

Zunächst müssen Sie Ihrem Projekt unter "Komponenten" das "Microsoft ScriptControl 1.0" hinzufügen. Ziehen Sie es auf ein beliebiges Formular. In diesem Beispiel heißt das Formular "TestForm" und das ScriptControl "SC". Stellen Sie sicher, dass die Eigenschaft "Language" des ScriptControls den Wert "VBScript" hat. Auf demselben Formular erstellenSie nun einen Button namens "Command1". Für diesen wird nun das Click-Ereignis erstellt:

Private Sub Command1_Click()
  SC.AddCode "MsgBox ""Hallo Welt!"",vbInformation,""Hallo Welt!"""
End Sub

Bemerkung: "" ersetzt Chr(34).
Starten Sie das Programm und klicken Sie auf den Button. Die Meldung "Hallo Welt!" wird erscheinen.

Mit der AddCode-Funktion wird ein Code-String direkt kompiliert und ausgeführt. Wie Sie sehen, werden auch Konstanten wie "vbInformation" kompiliert. Übrigens wird im CodeString nicht auf Groß- oder Kleinschreibung geachtet.

Fügen Sie dem Formular "TestForm" eine Textbox "Text1" hinzu. Erneuern Sie das Command1-Click-Ereignis folgendermaßen:

Private Sub Command1_Click()
  SC.AddCode Text1.Text
End Sub

Starten Sie das Programm und geben Sie einen (beliebigen) VB-Code in das Textfeld ein. Nun ja, ganz beliebig nicht (siehe Einschränkungen am Ende des Workshops).
Wenn die Syntax stimmt, wird der Code kompiliert und ausgeführt.

Jetzt wollen wir uns Zugriff auf das aktuelle Formular verschaffen. Sie können das Textfeld nun wieder entfernen, es wird nicht mehr gebraucht. Mit der AddObject-Methode registrieren wir das Formular "TestForm" im ScriptControl.
Sie ist folgendermaßen aufgebaut:

[ScriptControl].AddObject [Name],[Objekt],[Mitglieder hinzufügen]

[ScriptControl]: In unserem Falle das SC-Objekt
[Name]: Name des zu registrierenden Objektes im ScriptControl
[Objekt]: Direkter Verweis auf das Objekt.
[Mitglieder hinzufügen]: Boolesch, soll nur das Objekt selbst oder auch seine Mitglieder hinzugefügt werden.

Für sieht das dann folgendermaßen aus:

Private Sub Form_Load()
  SC.AddObject "Form", TestForm, True
End Sub

Erneuern Sie nun das Command1-Click-Ereignis:

Private Sub Command1_Click()
  SC.AddCode "Form.Caption=""Hallo Welt!"""
End Sub

Starten Sie das Programm und klicken Sie auf den Button. Der Titel des Formulars "TestForm" ist nun "Hallo Welt!". Das Form-Objekt muss in der AddCode-Eigenschaft so heißen, wie es registriert wurde, das heißt: Nicht "TestForm" sondern "Form". Sie können sich auch Zugriff auf die Controls des Forms verschaffen:

Private Sub Command1_Click()
  SC.AddCode "Form.Command1.Caption=""Hallo Welt!"""
End Sub

Man kann somit auch Befehle "in die unendliche Weite ausführen":

Private Sub Command1_Click()
  SC.AddCode "Form.SC.AddCode ""MsgBox """"Hallo Welt!"""""""
End Sub

VB-Code aus einer Textdatei auslesen und ausführen

Wollen wir uns aber nicht weiter mit zu komplizierten Sachen beschäftigen...
Nun wird es Zeit, eine komplette Datei zur Laufzeit zu kompilieren und auszuführen.

Zunächst erstellen Sie eine Datei, sagen wir "C:\Code.txt".
Diese hat folgenden Inhalt:

' Kreiszahl PI:
Public Const PI=3.141592654
 
' Funktion zur Berechnung einer Kreisfläche
Public Function Kreisflaeche(Radius)
  Kreisflaeche=(Radius^Radius)*PI
End Function
 
' Main-Sub
Public Sub Main() 
  Dim TempRadius
 
  TempRadius=InputBox("Bitte Kreisradius eingeben:","")
 
  If IsNumeric(TempRadius)=False Then 
    MsgBox "Bitte eine Zahl eingeben!",vbCritical,"": Exit Sub
  End If
 
  MsgBox "Der Flächeninhalt eines Kreises mit dem Radius " & _
    TempRadius & " beträgt " & 	Kreisflaeche(TempRadius) & "!",_
    vbInformation,""
End Sub

Nun geht's los.
Zuerst lesen wir mit der ReadAll-Methode die gesamte Datei "C:\Code.txt" ein.
Diese wird dann kompiliert und anschließend wird die Prozedur "Main" ausgeführt.

Modifizieren Sie das Form-Load-Ereignis folgendermaßen:

Private Sub Form_Load()
  Dim CodeToCompile As String
  Dim FSO As Object
  Dim File As Object
 
  ' Gesamte Datei in einen String speichern
  Set FSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
  Set File = FSO.OpenTextFile("C:\Code.txt")
  CodeToCompile = File.ReadAll
  File.Close
 
  ' Zugriff auf TestForm zulassen
  SC.AddObject "Form", TestForm, True
 
  ' Code kompilieren
  SC.AddCode CodeToCompile
End Sub

Nun ändern Sie das Command1-Click-Ereignis so um:

Private Sub Command1_Click()
  ' Sub Main ausführen
  SC.AddCode "Main"
End Sub

Wenn Sie sich bis jetzt alles durchgelesen haben, dürfte sich alles von selbst erklären.
Fast alle VisualBasic-Befehle und Ausdrücke sind in VBScript erlaubt, außer folgende:

NICHT ERLAUBT IN VBSCRIPT:

  • ByVal und ByRef sowie das Schlüsselwort "As" und Datentypen
    ' Beispiel:
    Dim x As Integer
    Function RechneAus(ByVal X As Integer) As Integer
  • End, Goto, GoSub, On Error...
     
  • Arrays mit vorgegebenem LBound
    ' Beispiel:
    Dim a(1 To 10)
  • Variable nach Next
    ' Beispiel:
    For i=0 to 9...Next i
  • Variablendeklaration mit Private oder Public, nur mit Dim
     
  • Benutzerdefinierte Typen und Enumerationen

Schlussbemerkung:
Ich habe leider keine Ahnung, wie man per VBScript auf VB-Klassen zugreifen kann.
Mir ist auch noch nicht bekannt, wie auf man selbst erstellte Module und Klassenmodule zugreifen kann.

Wer hierzu eine Lösung parat hat, darf diese gerne in den vb@rchiv Foren posten

Viel Spaß mit diesem Workshop!

Dieser Workshop wurde bereits 27.902 mal aufgerufen.

Über diesen Workshop im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Workshop, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Workshops finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2017 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel