vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#

https://www.vbarchiv.net
Rubrik: Installation/Setup   |   Lizenz: Shareware   |   Preis: ab 85,- EUR *28.02.06
AKInstallerMSI

Erstellen Sie robuste Setup-Pakete auf Basis der bewährten Windows Installer Technologie (MSI), mit zahlreichen Assistenten u.v.m.

Update:  21.07.2024VB-Versionen:  VB6, VBA, VB.NETSprache:  Deutsch 
Autor:   AKApplicationsSystem:  Win9x, WinNT, WinXP, Win7, Win8Downloads:  7.107 
www.akapplications.comBewertung:    Download starten (35,2 MB)

Der AKInstallerMSI erstellt robuste Setup-Pakete auf Basis des weltweiten Standards der Windows Installer Technologie (MSI). Zahlreiche Assistenten erleichtern Ihnen die Erstellung selbst komplexer Setups, damit Sie sich mit Ihrem Produkt und nicht mit der Setup-Erstellung beschäftigen müssen. Der AKInstallerMSI unterstützt Sie beim Einsatz aktueller Technologien wie .NET 4.0, DIFx 2.1 oder MS SQL Server.

Der AKInstallerMSI erlaubt es, das Setup komplett an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Er bietet einen kompletten Dialog-Editor, der Ihnen das Anlegen weiterer Dialoge sowie Veränderung deren Reihenfolge ermöglicht. Statten Sie Ihr Setup mit anderen und zusätzlichen Grafiken aus oder erweitern Sie den Funktionsumfang Ihres Setups, indem Sie VB/J-Scripte, Programme oder DLLs beim Klick auf einen Schalter oder zu einem bestimmten Zeitpunkt ausführen.

Der AKInstallerMSI unterstützt Sie bei der Erstellung Ihres Setups mit zahlreichen Assistenten. So erlaubt er z. B. den Import von Visual Studio-, Inno-Setup -Projekten oder MSI-Dateien und sogar den späteren Abgleich von VS-Projekt und Setup-Projekt. Durch einen Mausklick ermitteln Sie die Abhängigkeiten einer Datei und binden diese ein. Systemvoraussetzungen oder die Suche nach bestimmten Produkten lassen sich einfach per Maus auswählen und bereits in der IDE des AKInstallerMSI testen.

Der AKInstallerMSI erlaubt Ihnen, Updates zu erstellen, die nur die geänderten Daten zwischen zwei oder sogar mehreren Versionen enthalten und ermöglicht somit extrem kleine Update-Pakete (Patches). Ihre Kunden verfügen so ohne lange Update-Ladezeiten, immer über den aktuellen Stand Ihrer Software.

Der AKInstallerMSI erweitert den MSI-Funktionsumfang und ermöglicht Ihnen das Anlegen von Benutzern und Benutzergruppen sowie deren Rechten, die Installation von Gerätetreibern über das DIFx 2.0 und das einfache Anlegen von "Geplanten Tasks", Änderung von Text-Dateien über Regular Expression und die Änderung von XML-Dateien inkl. XPath-Unterstützung. Weiterhin die Konfiguration der Windows Firewall und des Internet Information Services (IIS) und des Web Platform Installer (WebPI), Ausführen von SQL-Skripten sowie das Aufzeichnen von Installationen, um diese in das MSI-Format zu überführen.

Der AKInstallerMSI beinhaltet eine umfangreiche Bootstrapper-Routine, mit deren Hilfe vor der Installation geprüft wird, ob alle Voraussetzungen zur Installation Ihrer Software gegeben sind. Fehlende Runtimes lassen sich in den Bootstrapper integrieren oder aus dem Internet nachladen und vorher installieren. Der Bootstrapper fängt dabei Neustarts ab oder kann diese selbst auslösen, um die Arbeit nach dem Reboot an der letzten Stelle fortzusetzen. Nur der AKInstallerMSI bietet die Möglichkeit, Computer- und Benutzerinstallationen zu mischen. So können Abhängigkeiten wie z. B. das .NET-Framework als Computerinstallation laufen, während die eigentliche Applikation im Benutzerkontext installiert wird. Selbstverständlich können Sie mit dem AKInstallerMSI auch reine MSI-Pakete erstellen, um diese beispielsweise über den SMS/SCCM zu verteilen.

Neu in V5.3:

    Allgemein:
  • Auf der Ausgabe-Seite wurde Softwareverteilung mit einer Unterstützung für das Intune Content Prep Tool hinzugefügt.
  • Auslieferung -> Weitere Aktionen wurde erweitert und bietet nun die Möglichkeit, Dateien (das Setup/Archiv) per FTP hochzuladen.
  • Neue Build-Platzhalter <DATE2> (%y%m%d), <DATE1_TIME> (%m%d%y_%H%M%S) und <DATE2_TIME> (%y%m%d_%H%M%S) hinzugefügt.
  • Der Pfad der Setup-Datei wird in der Eigenschaft PackagePath abgelegt und im LogFile vermerkt.
  • Installation abgeschlossen: Programm-Start1 und -Start2 verhält sich nun wie Hauptapplikation, bietet also Dateiauswahl, direkte Angabe und Eintrag entfernen.
  • Benutzerdefinierten Aktionen: Wenn Downloads an einem zu frühen Zeitpunkt verwendet werden, erfolgt beim Auswählen und beim Klick auf Ok eine Meldung. Weiterhin wurde der Beschreibungstexte entsprechend erweitert.
  • Abhängigkeiten: Aktualisierung auf .NET Core (ASP, Runtime,Desktop) auf 6.0.29, 7.0.18, 8.0.4.
    Vault:
  • Im Ribbon -> Programm ist die neue Funktion Datentresor zu finden. Diese kann zukünftig alle Passwörter und Zugangsdaten beherbergen. Diese Daten stehen der Form [Kennung]Daten im Projekt und die Eingaben sind in der GUI ebenfalls entsprechend aufgebaut, wobei Kennung folgende Werte haben kann: VAULT, ENCRYPT, TEXT.
  • VAULT ermöglicht eine DSVGO konforme Trennung von Projekt und Zugangsdaten. Die eigentlichen Werte werden in der GUI nur angezeigt, wenn ein selbst fest zulegendes Passwort angeben wurde. (siehe Anleitung).
  • Passwörter und Zugangsdaten werden per AES256 geschützt, erst bei Gebrauch ausgelesen/umgewandelt.
  • Auswahl per Doppelklick bei der Datentresor-Auswahl hinzugefügt.
    Digitale Signierung:
  • Neben dem eingebauten Verfahren per SignTool ist jetzt auch die Angabe eines eigenen Programms und Parameters möglich, diese kann für den Aufruf von AzurSignTool oder DigiCert KeyLocker verwendet werden.
  • Das Zertifikat-Passwort, wenn gesetzt, wird beim Laden automatisch in das neue [ENCRYPT]-Format konvertiert, dieses sollten auf VAULT geändert werden.
  • Die Passwortausgabe beim Signieren /p xxxx wird im Ausgabefenster in /p {Passwort} maskiert (nicht in der bei der kompletten Ausgabe, welche zum debuggen dient).
  • VAULT-Angaben erscheinen nicht in der Ausgabe.
  • Wird die komplette Ausgabe in das Ausgabefenster umgeleitet, kommt eine einmalige Vault-Passwortabfrage, falls nicht /HideGUI angeben wurde.
    GUI:
  • Ausgabe-Seite: Die Datei/Registry-Ausnahmen sind für mehr Übersicht von Allgemein auf eine eigene Seite verlegt worden, Komprimieren (vormals Packen) und MPIC Studio wurden umgestaltet.
  • Ausgabe-Seite: 1.44 MB (Disketten-Größe) wurde aus der Archivgrößenauswahl entfernt.
  • Der Dialog Auslieferung -> Weitere Aktionen wurde umgestaltet.
  • Auf der Produkt-Seite wurde die Gruppe Produkt leicht umgestaltet um ein ruhigeres Layout zu erzielen. Weiterhin wurde für Produktversion aus Hauptprogramm ein Hinweise auf die Dateien-Seite hinzugefügt.
  • Die System Tree/List-Controls in Individuelle Archivaufteilung ausgetauscht. Womit Suchen und visuelles Drag and Drop zur Verfügung steht. Weiterhin werden die Einträge nun direkt sortiert.
  • JSON/XML-Datei ändern -> Testen: Schalter hinzugefügt, um die erstellte Datei im Anschluss automatisch zu öffnen.
  • JSON-Dateien ändern: Der über das Popup aufrufbare Dialog von Wert bietet nun auch ein Encode/Decode von Unicode.
  • Der Dialog für Startvoraussetzungen wurde komplett umgestaltet und verfügt speziell bei Workstation und Servern, über ein deutlich übersichtlicheres Design.
  • Features: Der Vorschau-Button wurde in das Ribbon verlegt.
  • Schriftbild auf Segoe UI geändert.
  • Komplettes Redesign der JSON/XML-Dateien ändern-Seiten. Weiterhin steht im Suchfenster nun der Name der aktuellen Datei im Titel und die Eingabe von Pfad-Zeichen im Dateinamen wurde unterbunden.
  • Komplettes Redesign der Auslieferung-Seiten.
  • Komplettes Redesign des Hauptprogramm-Dialogs (Dateien-Seite).
  • Redesign der Ausgabe-Seiten und die Eingabe von Pfad-Zeichen im Dateinamen wurde unterbunden.
  • BoxLayout: Per (Shift)Tab kann zum vorherigen/nächsten Eingabefeld gesprungen werden.
  • Die GDI-Kantenglättung im Recent/BoxLayout-Control (z. B. Gruppen/Toggle/Buttons), erwies sich unter HiDPI und hoher Auflösung als zu langsam, das Zeichnen erfolgt nun per Direct2D oder GDI+.
Downloadgröße ca. 36 MB

  Download starten (35,2 MB)

* Preisangaben des Herstellers zum Zeitpunkt des Download-Eintrags / Updates. Irrtümer vorbehalten.

Anzeige

DownloadtippsevOutBar 4.0 (C#, VB.NET, VB6, VBA)Unser Download-Tipp
sevOutBar 4.0 (C#, VB.NET, VB6, VBA)

Moderne vertikale Menüleisten á la Outlook
Erstellen von Outlook ähnlichen Benutzerinterfaces - mit beliebig vielen Gruppen und Symboleinträgen. Moderner OfficeXP-Style mit Farbverläufen, Balloon-Tips, u.v.m.
Erhältlich als .NET -Komponente oder als ActiveX-Version

 Mehr Details   |    Download (668 KB)   |    Bestellen

Hinweis:
Das Team von vb@rchiv haftet nicht für Schäden, die durch Installation / Ausführen eines hier im Downloadarchiv angebotenen Programms entstehen!

 
 
Copyright ©2000-2024 vb@rchiv Dieter OtterAlle Rechte vorbehalten.


Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.