vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Blitzschnelles Erstellen von grafischen Diagrammen!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2021
 
zurück

 Sie sind aktuell nicht angemeldet.Funktionen: Einloggen  |  Neu registrieren  |  Suchen

Visual-Basic Einsteiger
Vernünftige Fehlerbehandlung für Dateioperationen 
Autor: Tommy72
Datum: 26.01.21 09:07

Hallo,

Ich bin neu hier bei Euch und könnte Eure Hilfe gebrauchen.


Ich habe folgenden Code der Dateien von einem anderen PC zum Host-PC kopiert.
Das funktioniert darum geht es auch nicht. Es sei den Ihr seht einen gravierenden Fehler den man nicht machen sollte auch wenn schon etwas funktioniert.

Ich habe das Problem das ich nicht genau weiß ob ich die Fehlerbehandlungen
auch wirklich so funktionieren, weil bisher ist es noch zu keinem Fehler gekommen.
Da ich keine Ahnung habe kann es nur Glück sein.
Aber wir kennen ja alle Murphys Law... Dann wenn ich nicht da bin dann passiert was.

Dann meine Frage alle Beschreibungen für die Fehlerbehandlung im I-Net enden meistens
mit einer MsgBox. Gibt es in VBA auch ein Umleitungszeichen in eine Datei wie bei Batch?

So in etwa vom Prinzip her.
Xcopy "%Quelle%%1" "%Ziel%" /Y
IF %Errorlevel% EQU 0 (
  >>%Log% Echo %time% Datei %1 erfolgreich kopiert
) Else (
  >>%Log% Echo %time% Datei %1 NICHT kopiert, Fehler %Errorlevel%
)
Ich möchte keine MsgBoxen nutzen deswegen habe ich auch nur On Error GoTo next genutzt.
Weil wenn ich in Google VBA in Log datei schreiben finde ich nur Funktionen die man nutzen muss.

Public Sub kopieren()
 
 
    Dim strFo As String
    Dim strFi As String
    Dim strFolder As String
    Dim strFile As String
    Dim oFSO As Object
 
    On Error GoTo next
 
        strFo = thisProject.Variables.Item("FolderName").Value
        strFi = thisProject.Variables.Item("FileName").Value
        strFolder = Format(CStr(strFo), "00000000000")
        strFile = Format(CStr(strFi), "00000000000")
 
        Set oFSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
 
        If oFSO.FileExists("\\AppData\" & strFile & "Daten.txt") = False Then
            'File doesn't exist
            ' Tu was z.B. MsgBox
        Else
            'File exist
            oFSO.CopyFile "\\AppData\" & strFile & "Daten.txt", _
              "D:\Daten\AppData\" & strFolder & "\"
        End If
        On Error GoTo 0
        On Error GoTo next
 
        If oFSO.FileExist("D:\Daten\AppData\ & strFolder & "\" & strFile &" & _
          ""Daten.txt") Then
            ' Tu was
        End If
        On Error GoTo 0
 
Set oFSO = Nothing
 
End Sub
Wer von Euch kann mir das mit der Fehlerbehandlung sehr gut erklären.

Weil es gibt ja beim Kopieren mit VBA viele mögliche Fehlerquellen.
Datei nicht vorhanden.
Falscher Dateiname oder Ordnername
Datei ist geöffnet
Und was Ihr noch so kennt wo ich in 1000 Jahren nicht drauf komme.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

LG Thomas
alle Nachrichten anzeigenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

 ThemaViews  AutorDatum
Vernünftige Fehlerbehandlung für Dateioperationen272Tommy7226.01.21 09:07
Re: Vernünftige Fehlerbehandlung für Dateioperationen110ModeratorDieter28.01.21 07:42

Sie sind nicht angemeldet!
Um auf diesen Beitrag zu antworten oder neue Beiträge schreiben zu können, müssen Sie sich zunächst anmelden.

Einloggen  |  Neu registrieren

Funktionen:  Zum Thema  |  GesamtübersichtSuchen 

nach obenzurück
 
   

Copyright ©2000-2021 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel