vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Sch?tzen Sie Ihre Software vor Software-Piraterie - mit sevLock 1.0 DLL!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2020
 
zurück

 Sie sind aktuell nicht angemeldet.Funktionen: Einloggen  |  Neu registrieren  |  Suchen

Visual-Basic Einsteiger
Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: V A T
Datum: 31.01.20 12:59

Hallo,

ich öffne über VB6 eine vorhandene Excel-Tabelle. Übertrage Daten in einen bestimmten Bereich du möchte die Tabelle nun Sortieren. Leider stoßen alle meine Versuche auf Fehlermeldungen und meine Recherche hat mich auch nicht weiter gebracht. Also versuche ich aus "gefährlichem Halbwissen" jetzt mal fundiertes erlerntes und verstandenes Wissen zu machen. Vielleicht kann mir jemand helfen!

Mein funktionierender Code sieht erst mal folgendermaßen aus:

Set excel = CreateObject("excel.Application")
   excel.Visible = False
   excel.DisplayAlerts = False
   excel.EnableEvents = False
   excel.ScreenUpdating = False
 
   excel.Workbooks.Open "C:\for\Formular005.xlsx"
 
   'Zellen werden befüllt
 
   'ZELLEN SOLLE NUN SORTIERT WERDEN
 
   'Drucken
 
   excel.activeworkbook.ActiveSheet.PrintOut
 
   excel.activeworkbook.Saved = True
   excel.activeworkbook.Close SaveChanges:=False
   excel.ScreenUpdating = True
excel.Quit
Set excel = Nothing
Was mir fehlt ist der Code zum Sortieren. Ich möchte den Zellbereich "A7:Z100" nach dem Wert sortieren, welcher in Spalte "D" steht. Und zwar absteigend.

Kann mir irgendjemand sagen, was ich coden muss? Alle Versuche das mit dem Makrorekorder in Excel aufzuzeichnen und dann in Analogie zu übertragen sind gescheitert.

Grüße

V A T

Vielen Dank an alle in diesem Forum, welche mir Ihre Zeit schenken und sich mit meinen Problemen befassen! Ich weiß das ernsthaft zu schätzen und danke allen, die sich mit dieser Frage befassen herzlich!!!

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: Souffleurlos
Datum: 31.01.20 17:21

Hallo,
warum startest Du nicht den Makro-Rekorder?

Da kommt sowas heraus:

ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Add Key:=Range("D12") _
, SortOn:=xlSortOnValues, Order:=xlAscending, DataOption:=xlSortNormal
With ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort
.SetRange Range("A1:E2")
.Header = xlGuess
.MatchCase = False
.Orientation = xlTopToBottom
.SortMethod = xlPinYin
.Apply
End With

Der der sich nichts reinschwätzen lässt

Beitrag wurde zuletzt am 31.01.20 um 17:22:11 editiert.
Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: HenryV
Datum: 31.01.20 17:39

Vielleicht so
excel.ActiveWorkbook.ActiveSheet.Range("A7:Z100").Sort key1:=Range("D:D"), _
  order1:=xlDescending, Header:=xlNo
Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: V A T
Datum: 01.02.20 01:02

Hallo,

Wenn du meine Beschreibung genau liest, siehst du, dass ich das gemacht habe. Mal abgesehen davon, dass man bei vb6 mit Werten arbeiten muss, funktioniert es trotzdem nicht. Irgendwas kennt er da nicht.

Genau weil das nicht funktioniert hat, suche ich ja jemanden, der weiß was er codet und nicht den Makro Rekorder bemühen muss.

Mit freundlichen Grüßen

V A T

Vielen Dank an alle in diesem Forum, welche mir Ihre Zeit schenken und sich mit meinen Problemen befassen! Ich weiß das ernsthaft zu schätzen und danke allen, die sich mit dieser Frage befassen herzlich!!!

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: V A T
Datum: 01.02.20 01:04

Hallo,

Vb6 erlaubt nach meinen Recherchen keine Ausdrücke wie „xlno“ oder ähnliches. Man muss Werte setzen.
Aber ich Versuch das mal dahingehend zu übersetzen. Vielleicht geht es...

Gruß

V A T

Vielen Dank an alle in diesem Forum, welche mir Ihre Zeit schenken und sich mit meinen Problemen befassen! Ich weiß das ernsthaft zu schätzen und danke allen, die sich mit dieser Frage befassen herzlich!!!

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: minimalist
Datum: 01.02.20 11:19

Hier:How to Sort Data in Excel using VBA (A Step-by-Step Guide) findest du vieleicht was du brauchst:
https://trumpexcel.com/sort-data-vba/
Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: V A T
Datum: 01.02.20 14:04

Hallo Minimalist,

vielen Dank für den Tipp.

Aus den Beispielen auf der Seite konnte ich einen funktionierenden Code ableiten:

excel.activeworkbook.ActiveSheet.Range("A7:Z100").Sort _
  Key1:=excel.activeworkbook.ActiveSheet.Range("D7"), Order1:=2
Eigentlich extrem simple, wenn man sich nicht durch den ansonsten eigentlich sehr praktische Makro-Rekorder in die Irre führen lässt. Da stecken nämlich befehle drin, die VB6 scheinbar nicht kennt und mit Fehlermeldungen quittiert.

Beachten muss man bei der Überführung von VBA-Code in VB6-Code, dass man die enthaltenen Range-Angaben um den Zugriffscode
excel.activeworkbook.ActiveSheet.
ergänzen muss und, dass Angaben wie
Order1:=xlDescending
nicht funktionieren, da VB6 im Unterschied zu VBA nur Wertangaben annimmt - also in diesem Fall beispielsweise
Order1:=2
.

Aber, auf meinem privaten Rechner funktioniert das Sortieren jetzt! Mal sehen, ob das dann auch auf meinem dienstlichen Rechner klappt. Ich hatte da schon (für mich ) unerklärliche Abweichungen. Weiß ich Montag... Dann jubele ich hoffentlich abschließend.

Danke für Deine Hilfe zur Selbsthilfe!

Gruß

V A T

Vielen Dank an alle in diesem Forum, welche mir Ihre Zeit schenken und sich mit meinen Problemen befassen! Ich weiß das ernsthaft zu schätzen und danke allen, die sich mit dieser Frage befassen herzlich!!!

Beitrag wurde zuletzt am 01.02.20 um 14:08:17 editiert.

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: Wobi
Datum: 02.02.20 02:32

Hallo VAT,
dein Problem ist ja jetzt gelöst, aber gestatte mir dennoch eine Frage bzw. Anmerkung.

Ich bin damals (lang lang ist es her) von VBA auf VB6 umgestiegen weil mir die VB6 Möglichkeiten einfach mehr geboten haben. Du schreibst, dass du aus VB6 heraus eine Excel Tabelle füllen möchtest, brauchst dann aber Excel für die Sortierung der Daten. Warum sortierst du die nicht vorher in VB6 und übergibst sie dann sortiert an die Excel Tabelle?

Woher stammen denn die Daten die du übergeben möchtest?
Vielleicht ist es einfacher die Daten vorher aufzubereiten und dann erst an Excel zu übergeben. Ich habe mich damals dann von Excel ganz verabschiedet und einfach ein Grid verwendet was auch eine tabellarische Darstellung ermöglichte. Damit war ich völlig unabhängig von Excel und brauchte auch nicht darauf zu achten welche Version die jeweiligen User grade hatte, ob Lizenzen vorhanden waren usw. Das hat die Sache schon erheblich vereinfacht.

Gruß
Frank
Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: V A T
Datum: 02.02.20 19:17

Hallo Frank,

nun, das ist einfach zu erklären. Es gibt es nicht DIE EINE LÖSUNG, die auf alles passt.

Es gibt viele Projekte, für die stimme ich Deiner Argumentation zu.

Bei anderen ist der Weg, die als Standard vorhandenen Funktionen von Excel inkl. z.B. der flexiblen Darstellungsmöglichkeiten zu nutzen, der bessere. Excel ist nun mal per se extrem mächtig.
Als Beispiel sei nur mal die Diagrammfunktion genannt. Wenn ich Daten, die ich in meiner VB6-Anwendung, respektive in einer dahinter agierenden Datenbank, habe ohne großen Aufwand mit allen Schikanen zu Papier bringen will, dann ist Excel-Automation aus VB6 heraus ein gutes Mittel ohne viel Aufwand. Daten in ein vorbereitetes Excel drucken, das Diagramm dazu bildet sich automatisch, bei Bedarf Daten filtern oder sortieren und am Ende entsteht ein professionelles Formular - ohne großen Programmieraufwand. Also, solche Fälle gibt es - und da macht Excel Sinn.

Mein Fazit: Man muss ich die konkrete Aufgabe ansehen, um sagen zu können, dass hier der eine oder andere Weg der "bessere" ist.

Zu deiner konkreten Frage: Meine Daten stammen aus einer Datenbank, die ich in VB6 auch in einem Flexgrid anzeige. Aber es gibt Konstellationen, da ich die Ergebnisse aus einem SQL-Statement nicht automatisch so sortieren kann, wie ich das gerne hätte. Und die im Flexgrid abgelegten Datensätze zu sortieren, wäre prgrammiertechnisch natürlich möglich, war mir aber zu aufwendig. Da ich eh über Excel-drucken muss, habe ich das Sortieren, dann einfach da reingepackt.

Gruß

V A T

Vielen Dank an alle in diesem Forum, welche mir Ihre Zeit schenken und sich mit meinen Problemen befassen! Ich weiß das ernsthaft zu schätzen und danke allen, die sich mit dieser Frage befassen herzlich!!!

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: Wobi
Datum: 08.02.20 00:19

Hallo,
du hast natürlich recht, die perfekte universelle Lösung gibt es nicht.
Und ja, das mit den Charts war damals ein echtes Problem wo Excel einfach unschlagbar war.

Ich bin bei einem damaligen Kunden sogar soweit gegangen, das ganze auf einen IIS auszulagern, dort per Excel das Chart zu erzeugen und das alles über ASP welches im Hintergrund werkelte zu steuern wovon der User außer einer kleinen Wartezeit gar nichts mit bekommen hat. Er war einfach nicht bereit die notwendigen Office Lizenzen zu kaufen.

Aber wenn Excel sowieso vorhanden ist, dann kann man es natürlich auch nutzen aus VB heraus.

Gruß
Frank
Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: effeff
Datum: 09.02.20 19:42

//Aber es gibt Konstellationen, da ich die Ergebnisse aus einem SQL-Statement nicht automatisch so sortieren kann, wie ich das gerne hätte.//

Warum denn das nicht?

EALA FREYA FRESENA

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: V A T
Datum: 09.02.20 21:12

Hallo,

wahrscheinlich, weil ich kein SQL-Profi bin, sondern grade mal die Grundlagen beherrsche.
Vielleicht kannst du mir da 'nen Tipp geben, wie das geht, was ich möchte. Ich bin ein dankbarer Schüler.

Die Datensätze in meiner Tabelle sehen vereinfacht so aus: Kategorie, Kriterium_A, Kriterium_B, … Kriterium_Z, Wert

Ich nutze folgende (vereinfacht dargestelltes) SQL-Statements um aus dieser Access-Tabelle Informationen herauszuholen.

1.
SELECT Kategorie FROM Tabelle WHERE... GROUP BY Kategorie
Hiermit hole ich alle 'Kategorien' aus meiner Tabelle heraus, welche bestimmte Kriterien erfüllen.

Kategorie - Summierter Wert
---------------------------------------
A -
F -
Z -
D -


2.
SELECT sum(Wert) FROM Tabelle WHERE Kategorie=...
Hier durchlaufe ich im Anschluss alle in 1 ermittelten Kategorien, um die in den zugehörigen Datensätzen enthaltenen Werte zu summieren.

Als Ergebnis kommt dann so eine beispielhafte Tabelle raus:

Kategorie - Summierter Wert
---------------------------------------
A - 37
F - 12
Z - 25
D - 10


Durch dieses zweistufige Verfahren, hab ich eine unsortierte Reihenfolge von Kategorien und hole erst im Nachgang mit dem zweiten Statement die Summenwerte dazu. Und nach denen soll sortiert werden.

Und am Ende - falls es gelänge, die Tabelle mit einem einzigen, direkt sortierenden SQL-Statement zu erzeugen - kommt noch erschwerend dazu, dass das ganze jetzt auch noch mit einer zweiten, anderen Tabelle genauso gemacht wird .

Kategorie - Summierter Wert
---------------------------------------
A - 37
F - 12
Z - 25
D - 10
AA - 37
WW - 12
YY - 25
EE - 10


Und die Werte aus der ersten (im Beispiel Kategorien A-D) und der zweiten (im Beispiel Kategorien AA-EE) Tabelle sollen dann auch übergreifend sortiert sein...

Ich hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich erklären.

MfG

V A T

Vielen Dank an alle in diesem Forum, welche mir Ihre Zeit schenken und sich mit meinen Problemen befassen! Ich weiß das ernsthaft zu schätzen und danke allen, die sich mit dieser Frage befassen herzlich!!!

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: Wobi
Datum: 10.02.20 03:51

Hallo,
ich weiß nicht, wie du das mit der Summe genau meinst, aber vielleicht als Anhaltspunkt aus einem alten Projekt von mir. Es ging um ein Autohaus wo der User sehen sollte welche Fahrzeuge in welcher Anzahl vorhanden waren.

Also z.B. Audi - 10, BMW - 20 usw. Aber nur die Marken von denen auch mindestens ein Fahrzeug vorhanden war.
Das habe ich damals so gelöst:

sql = "SELECT Hersteller, Count(Hersteller) AS Fahrzeuganzahl FROM Fahrzeuge" & _
  "GROUP BY Hersteller HAVING (Count(Hersteller)) > 0"
Der entscheidende Punkt ist, dass Fahrzeuganzahl ja nicht in der DB steht, aber man trotzdem drauf zugreifen kann. Ich habe die Anzahl über Count gezählt, du könntest das über SUM halt addieren falls notwendig.

Gruß
Frank
Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: V A T
Datum: 10.02.20 09:15

Hallo Wobi,

ich werde mal mit deinem SQL experimentieren - vielleicht klappt es irgendwie.

Zur Erläuterung: Dein Beispiel passt - wie selbst schon erkannt hast - nicht exakt auf mein Problem.

Wenn du von deinem Beispiel aus denken willst, dann stell dir vor, du hättest in deiner Tabelle nicht nur den Hersteller und die Anzahl der Fahrzeuge, sondern eine dritte Spalte mit dem Abstellort der Wagen (z.B. Parkplatz vor dem Haus, Parkplatz hinter dem Haus und Tiefgarage).

Also am Beispiel Audi einen Datensatz mit...
Audi, vor dem Haus, 17
und einen weiteren Datensatz mit...
Audi, hinter dem Haus, 25
und einen weiteren mit...
Audi, Tiefgarage, 11.

Was ich jetzt suche ist:
Wie bekomme ich mit einem SQL-Select die Summe aller vorhandenen Audis (egal welcher Abstellplatz), wenn die Gesamtsumme nicht 0 zufällig 0 ist.

Gruß

V A T

Vielen Dank an alle in diesem Forum, welche mir Ihre Zeit schenken und sich mit meinen Problemen befassen! Ich weiß das ernsthaft zu schätzen und danke allen, die sich mit dieser Frage befassen herzlich!!!

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: effeff
Datum: 10.02.20 16:57

//Wie bekomme ich mit einem SQL-Select die Summe aller vorhandenen Audis (egal welcher Abstellplatz), wenn die Gesamtsumme nicht 0 zufällig 0 ist. //

SELECT SUM(Anzahl) As Gesamtsumme
FROM Tabelle
WHERE Hersteller='Audi'

Wenn Du nur ein Ergebnis haben möchtest, bei dem die Gesamtsumme über 0 liegt, kommt eben noch ein HAVING dazu.

Da Du aber mit Sicherheit noch andere Automarken in der Tabelle hast, die Du abfragen möchtest, käme dann ein GROUP BY noch hinzu. Und wenn Du die Automarken dann auch noch sortiert haben möchtest, benötigst Du noch ein "ORDER BY Spaltenname ASC" (Aufsteigend) oder "ORDER BY Spaltenname DESC" (Absteigend).

Irgendwo oben weiter hattest Du geschrieben, Du würdest sogar die Ergebnisse aus zwei Tabellen benötigen. Da sei Dir dann "UNION" angediehen...

EALA FREYA FRESENA

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: V A T
Datum: 10.02.20 20:39

Hallo,


Erstmal danke für deine Unterstützung!

„Wenn Du die Automarken dann auch noch sortiert haben möchtest, benötigst Du noch ein "ORDER BY Spaltenname ASC" (Aufsteigend) oder "ORDER BY Spaltenname DESC" (Absteigend). „

Genau das ist ja das Problem, ich will ja nach der ermittelten Summe sortieren, ich nach einer vorhandenen Spalte.

Du beschreibst das sehr theoretisch anhand des konstruierten Beispiels, könntest du mal einen realen select schreiben? Dann würde es vielleicht deutlicher.

Mit freundlichen Grüßen

V A T

Vielen Dank an alle in diesem Forum, welche mir Ihre Zeit schenken und sich mit meinen Problemen befassen! Ich weiß das ernsthaft zu schätzen und danke allen, die sich mit dieser Frage befassen herzlich!!!

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: Wobi
Datum: 11.02.20 02:42

Hallo,
Zitat:


Wenn du von deinem Beispiel aus denken willst, dann stell dir
vor, du hättest in deiner Tabelle nicht nur den
Hersteller und die Anzahl der Fahrzeuge,


Hier fängt das Missverständnis schon an. In der Tabelle gab es kein Feld für die Anzahl der Fahrzeuge je Marke, sondern einfach nur Fahrzeuge mit dem Feld Hersteller und natürlich vielen anderen Feldern pro Fahrzeug.

Zitat:


sondern eine dritte Spalte mit dem Abstellort der
Wagen (z.B. Parkplatz vor dem Haus, Parkplatz hinter dem
Haus und Tiefgarage
).


In der damaligen Auto Tabelle waren Kriterien wie Schiebedach, Anhängerkupplung usw. vorhanden. Welche Kriterien gewünscht waren konnte der User vorher über ein Suchformular auswählen. Also zeige nur Autos mit Schiebedach, dann waren die Anzahl der Audis natürlich weniger (oder 0)

Zitat:


Was ich jetzt suche ist:
Wie bekomme ich mit einem SQL-Select die Summe aller
vorhandenen Audis (egal welcher Abstellplatz), wenn die
Gesamtsumme nicht 0 zufällig 0 ist.


Genau das habe ich dir doch geschrieben.
Das Count zählt, das having(count)> 0 sorgt dafür, dass nur Fahrzeugmarken angezeigt werden von denen es mindestens 1 Fahrzeug gibt. Mit count wird gezählt, aber das AS Fahrzeuganzahl ist das Ergebnis der Zählung, es gibt kein Feld mit dem Namen Fahrzeuganzahl in der Tabelle der Datenbank. Aber auf Fahrzeuganzahl kannst du bei der Anzeige des Ergibnisses so zugreifen als wäre es ein Feld der DB.

Und nicht zu verwechseln Count und SUM. Count zählt, Sum addiert, das kann das gleiche Ergebnis liefern, aber auch sehr unterschiedlich sein je nachdem wie man es ein setzt.

Du schreibst ja selbst, dass du Anfänger in Sachen SQL bist. Ich habe mir damals in der Lernphase einfach eine Testtabelle mit nur den notwendigen Feldern gemacht und dann einfach ausprobiert was das Ergebnis liefert. Das war wesentlich einfacher als mit komplexen Tabellen zu experimentieren und die Übersichtlichkeit war besser. Und das alles in einem simplen Testprojekt.

So mache ich das heute auch noch wenn ich Probleme bei der Programmierung habe. Ein Testprojekt auf das Wesentliche reduziert und damit getestet. Wenn das klappt, dann übertragen auf das Arbeitsprojekt.

Gruß
Frank
Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: Wobi
Datum: 11.02.20 02:46

Hallo,
erst jetzt gelesen. Wie schon gesagt bei meinem Beispiel ist die Fahrzeuganzahl ein Ergebnis der Zählung kann aber wie ein Tabellenfeld genutzt werden, Also Order By Fahrzeuganzahl müsste klappen.

Gruß
Frank
Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: effeff
Datum: 11.02.20 15:21

Äh... Die erforderliche "Spalte" erzeugst Du Dir doch in der Abfrage...

Also, wir gehen von einer gaaaanz einfachen Tabelle aus. Bei mir habe ich eine Testtabelle angelegt.

1. Dazu habe ich in MySQL eine Datenbank angelegt, die "Autos" heißt.
2. Darin gibt es eine Tabelle, die "Parkplatz" heißt.
3. In der Tabelle "Parkplatz" gibt es vier Spalten.
3.1 Die erste Spalte heißt "id" und ist hier uninteressant - außer dass sie Primärschlüssel ist, INTEGER und AUTOINCREMENT.
3.2 Die zweite Spalte heißt "automarke", ist VARCHAR(20).
3.3 Die dritte Spalte heißt "abstellplatz", ist VARCHAR(30).
3.4 Die vierte Spalte heißt "anzahl", ist INTEGER.

In die Tabelle habe ich ein paar Testdaten eingegeben:

id|automarke| parkplatz | anzahl
1 | Audi | Vor dem Haus | 15
2 | BMW | Hinter dem Haus | 34
3 | Audi | Hinter dem Haus | 23
4 | BMW | Vor dem Haus | 48
5 | Toyota | Hinter dem Haus | 12
6 | Toyota | Vor dem Haus | 5

Dann mache ich eine Abfrage, um festzustellen, wieviele Autos einer Marke es insgesamt gibt. Sortiert wird das ganz nach der Gesamtsumme und dann absteigend sortiert:

SELECT automarke, SUM(anzahl) AS gesamtsumme FROM abstellplatz GROUP BY _
  automarke ORDER BY gesamtsumme DESC
Nun ist die Sache aber noch die... Kein Mensch würde eine solche Datentabelle führen.

Normalerweise sähe die Tabelle "parkplatz" folgendermaßen aus:

id|id_automarke|id_abstellplatz|anzahl
1|1|1|15
2|2|2|34
3|1|2|23
4|2|1|48
5|3|2|12
6|3|1|5

Dann gäbe es eine weitere Tabelle namens "automarken":

id|automarke
1 |Audi
2 |BMW
3 |Toyota

Und zusätzlich eine Tabelle "abstellplatz":

id|abstellplatz
1 |Vor dem Haus
2 |Hinter dem Haus

Das nennt man Normalisierung. Und die Abfrage wäre dann natürlich ebenfalls aufwändiger...

EALA FREYA FRESENA

Beitrag wurde zuletzt am 11.02.20 um 15:23:15 editiert.

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: V A T
Datum: 12.02.20 01:14

Hallo EffEff,

Erst mal vielen, vielen Dank für die Mühe die Du Dir für mich machst!!! Nicht selbstverständlich!

Grundsätzlich habe ich deine Erkläringen und das Thema mit der Normalisierung verstanden.

Ich glaube der entscheidende Unterschied in meinem und deinem Select ist das „as Gesamtzahl“ nach dem Summenausdruck.
Den hab ich mangels Wissen nie erzeugt und hab so dann natürlich auch nix, wonach ich am Ende mit „ORDER“ sortieren konnte.

Ich teste das mal und gebe Feedback - kann aber ein paar Tage dauern, bin geschäftlich unterwegs.

Gruß

V A T

Vielen Dank an alle in diesem Forum, welche mir Ihre Zeit schenken und sich mit meinen Problemen befassen! Ich weiß das ernsthaft zu schätzen und danke allen, die sich mit dieser Frage befassen herzlich!!!

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Re: Austomatisiertes Sortieren in Excel 
Autor: V A T
Datum: 12.02.20 01:20

Hallo Frank,

erst mal vielen, vielen Dank für die Mühe die Du Dir für mich machst!!! Nicht selbstverständlich!

Ich glaube, dass ich nun verstanden habe was du meinst. Mein Verständnis Problem lag immer daran, dass ich nicht wusste, dass man mit „as Zusatzspalte“ eine zusätzliche Spalte erzeugen kann, nach der man dann am Ende sortiert.

Ich teste das mal und gebe Feedback - kann aber ein paar Tage dauern, bin geschäftlich unterwegs.

Gruß

Vielen Dank an alle in diesem Forum, welche mir Ihre Zeit schenken und sich mit meinen Problemen befassen! Ich weiß das ernsthaft zu schätzen und danke allen, die sich mit dieser Frage befassen herzlich!!!

Themenbaum einblendenGesamtübersicht  |  Zum Thema  |  Suchen

Sie sind nicht angemeldet!
Um auf diesen Beitrag zu antworten oder neue Beiträge schreiben zu können, müssen Sie sich zunächst anmelden.

Einloggen  |  Neu registrieren

Funktionen:  Zum Thema  |  GesamtübersichtSuchen 

nach obenzurück
 
   

Copyright ©2000-2020 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel