vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#

https://www.vbarchiv.net
Rubrik: Oberfläche · Fenster   |   VB-Versionen: VB200322.05.19
Mit einem Klick alle offenen Fenster schließen

Ermittelt alle geladenen Fenster und schließt sie mit einem einzigen Klick

Autor:   Dieter RottermundBewertung:  Views:  484 
ohne HomepageSystem:  Vista, Win7, Win8, Win10kein Beispielprojekt 

Alle meine Programme beende ich in der Regel über ein "Beenden"-Fenster mit den Button "Ja" fürs Beenden und "Nein" für ... genau! Dabei wollte ich gerne mit dem Aufruf von "Beenden" schon sämtliche noch geöffneten Werkzeug-Fenster schließen.

Als begeisterter VB6-ler und vor gerade einmal anderthalb Wochen zum Umstieg auf VB.NET "genötigt", habe ich im Internet vergeblich nach einem einfachen, auch für mich schon verständlichen Code zur Lösung dieses, eigentlich doch simplen Problems gesucht.

Also habe ich mich daran gemacht, mir einen eigenen Weg zu überlegen - vollkommen unbeeindruckt von allen Microsoft-Ideen. Meine Idee: ich schreib' meiner "MainForm" einfach auf, welche Formulare es durch meinen Klick öffnet. Dann kann es später ja einfach nachlesen, welche zu schließen und, welche bitte zu ignorieren sind.

Wenn Sie das Ergebnis meiner Überlegungen ausprobieren möchten, brauchen Sie folgende Elemente:

  • 1 Formular mit Namen "MainForm" und
  • 4 taufrische Formulare mit den Namen "Form1", "Form2", ...

Außerdem brauchen Sie 5 Schaltflächen:

  • "Button1" mit Text = "Form 2"
  • "Button2" mit Text = "Form 2"
  • "Button3" mit Text = "Form 3"
  • "Button4" mit Text = "Form 4"

und:

  • "Button5" mit Text = "Alle Fenster schließen"

Der benötigte Code ist denkbar einfach und sieht folgendermaßen aus:

' In diese Variablen speichere ich den Ladezustand aller relevanten Forms
' (außer der "MainForm" natürlich ...).
Public oF1 As Boolean
Public oF2 As Boolean
Public oF3 As Boolean
Public oF4 As Boolean
 
' Hier referenziere ich alle relevanten Forms.
Dim oForm1 As Form1
Dim oForm2 As Form2
Dim oForm3 As Form3
Dim oForm4 As Form4
' Beim Laden der "MainForm" setzte ich die Speichervariablen für die Ladezustände
' einzelnen der Forms auf 'False' 
Private Sub MainForm_Load(ByVal sender As System.Object, _
  ByVal e As System.EventArgs) _
    Handles MyBase.Load
 
  oF1 = False
  oF2 = False
  oF3 = False
  oF4 = False
End Sub
Private Sub Button1_Click(ByVal sender As System.Object, _
  ByVal e As System.EventArgs) Handles Button1.Click
 
  oForm1 = New Form1
  oForm1.Show() ' Öffnet das "Form1".
  oF1 = True    ' Variable für den Ladezustand von "Form1" auf 'True' setzen.
End Sub
Private Sub Button2_Click(ByVal sender As System.Object, _
  ByVal e As System.EventArgs) Handles Button2.Click
 
  oForm2 = New Form2
  oForm2.Show() ' Öffnet das "Form2".
  oF2 = True    ' Variable für den Ladezustand von "Form2" auf 'True' setzen.
End Sub
Private Sub Button3_Click(ByVal sender As System.Object, _
  ByVal e As System.EventArgs) Handles Button3.Click
 
  oForm3 = New Form3
  oForm3.Show() ' Öffnet das "Form3".
  oF3 = True    ' Variable für den Ladezustand von "Form3" auf 'True' setzen.
End Sub
Private Sub Button4_Click(ByVal sender As System.Object, _
  ByVal e As System.EventArgs) Handles Button4.Click
 
  oForm4 = New Form4
  oForm4.Show() ' Öffnet das "Form4".
  oF4 = True    ' Variable für den Ladezustand von "Form4" auf 'True' setzen.
End Sub
' Der "Schließen-Button" fragt die Ladezustände aller Forms ab, schließt die
' geladenen und kümmert sich dabei nicht weiter um die nicht geladenen Forms.
Private Sub Button5_Click(ByVal sender As System.Object, _
  ByVal e As System.EventArgs) Handles Button5.Click
 
  If oF1 = True Then oForm1.Close() : oF1 = False ' Schließt "Form1", wenn geladen.
  If oF2 = True Then oForm2.Close() : oF2 = False ' Schließt "Form2", wenn geladen.
  If oF3 = True Then oForm3.Close() : oF3 = False ' Schließt "Form3", wenn geladen.
  If oF4 = True Then oForm4.Close() : oF4 = False ' Schließt "Form4", wenn geladen.
End Sub



Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
 
Copyright ©2000-2019 vb@rchiv Dieter OtterAlle Rechte vorbehalten.


Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.