vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Sch?tzen Sie Ihre Software vor Software-Piraterie - mit sevLock 1.0 DLL!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2018
 
zurück
Rubrik: HTML/Internet/Netzwerk · Netzwerk   |   VB-Versionen: VB2005, VB200818.08.10
TCP/IP-Streams verwenden

Es kommt immer wieder vor, dass man Daten an einen anderen PC oder Server übermitteln möchte: Dafür eignen sich Streams perfekt. Mit dieser Klasse geht es ganz einfach.

Autor:   Niel WagensommerBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  12.438 
ohne HomepageSystem:  Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt auf CD 

Es kommt immer wieder vor, dass man Daten an einen anderen PC oder Server übermitteln möchte: Dafür eignen sich Streams perfekt.

Als erstes werden diese Importe benötigt:

Imports System.Net
Imports System.Net.Sockets

Danach der Kopf der Klasse und die Deklarationen:

''' <summary>
''' Stellt Funktionen zum Verbinden mit TCP/IP-Servern bereit
''' </summary>
''' <remarks></remarks>
Public Class TcpIPConnection
  Private Connection As TcpClient

Die Funktion zum öffnen der Verbindung kann wie folgt implementiert werden:

  ''' <summary>
  ''' Öffnet einen TCP/IP-Stream zur angegebenen IP-Addresse
  ''' </summary>
  ''' <param name="IP">IP-Addresse des Servers</param>
  ''' <param name="Port">Zu benutzender Port</param>
  ''' <returns>Daten-Stream der Verbinung</returns>
  ''' <remarks></remarks>
  Public Function OpenConnection(ByVal IP As IPAddress, ByVal Port As Integer) As NetworkStream
    Connection = New TcpClient()               ' Verbindung initialisieren
    Connection.Connect(IP, Port)               ' Verbinden (synchron)
    Connection.SendTimeout = 500               ' Spätestens nach 500 Millisekunden senden
    Connection.SendBufferSize = 1048576        ' 1 Megabyte Puffer für ausgehende Daten
    Connection.ReceiveBufferSize = 10485760    ' und 10 Megabyte für einkommende
    Return Connection.GetStream                ' Stream öffnen
  End Function

Falls man die IP des Servers nicht weis, helfen diese Überladungen weiter:

  ''' <summary>
  ''' Öffnet einen TCP/IP-Stream zur angegebenen IP-Addresse
  ''' </summary>
  ''' <param name="Server">Name des Servers</param>
  ''' <param name="Port">Zu benutzender Port</param>
  ''' <returns>Daten-Stream der Verbinung</returns>
  ''' <remarks></remarks>
  Public Function OpenConnectionByServer(ByVal Server As String, ByVal Port As Integer) As NetworkStream
    ' IP finden und Verbinden
    Return OpenConnection(Dns.GetHostEntry(Server).AddressList(0), Port)
  End Function
  ''' <summary>
  ''' Öffnet einen TCP/IP-Stream zur angegebenen IP-Addresse
  ''' </summary>
  ''' <param name="IP">IP-Addresse des Servers</param>
  ''' <param name="Port">Zu benutzender Port</param>
  ''' <returns>Daten-Stream der Verbinung</returns>
  ''' <remarks></remarks>
  Public Function OpenConnection(ByVal IP As String, ByVal Port As Integer) As NetworkStream
    Dim address() As Byte = {IP.Split(".")(0), IP.Split(".")(1), IP.Split(".")(2), IP.Split(".")(3)}
    Return OpenConnection(New IPAddress(address), Port)
  End Function

Zum Schluss sollte man die Verbindung wieder trennen:

  ''' <summary>
  ''' Trennt die Verbindung zum Server
  ''' </summary>
  ''' <remarks></remarks>
  Sub CloseConnection()
      Connection.Close()                         ' Verbindung schließen
      Connection = Nothing                       ' Speicher freigeben
  End Sub
End Class

Als kleinen Test kann man versuchen, eine HTTP-Verbindung zum vb@rchiv herzustellen. Dazu werden zwei kleine Hilfsfunktionen gebraucht, die zwischen String und Byte-Arrays konvertieren.

Sub Test()
  Dim Connection As New TcpIPConnection
  Dim Stream As NetworkStream
  Dim Request As String = "GET /index.html HTTP/1.0"
  Stream = Connection.OpenConnectionByServer("www.vbarchiv.net", 80)
  Stream.Write(TextToByte(Request), 0, Request.Length)
  Dim Response As String
  Dim ResponseBytes(1024) As Byte
  While Not Stream.DataAvailable
    Threading.Thread.Sleep(50)
  End While
  Stream.Read(ResponseBytes, 0, 1024)
  Response = ByteToText(ResponseBytes)
  Connection.CloseConnection()
End Sub
Function TextToByte(ByVal Text As String) As Byte()
  Dim Bytes(Text.Length - 1) As Byte
  For I As Integer = 0 To Text.Length - 1
    Bytes(I) = Asc(Text(I))
  Next 
  Return Bytes
End Function
Function ByteToText(ByVal Bytes() As Byte) As String
  Dim Text  As New StringBuilder
  For I As Integer = 0 To Bytes.Length - 1
    If Bytes(I) = 0 Then Exit For
      Text.Append(Chr(Bytes(I)))
    Next 
  Return Text.ToString
End Function

Dieser Tipp wurde bereits 12.438 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Aktuelle Diskussion anzeigen (7 Beiträge)

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2018 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel