vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevDataGrid - Gönnen Sie Ihrem SQL-Kommando diesen krönenden Abschluß!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2018
 
zurück
Rubrik: Oberfläche · Sonstiges   |   VB-Versionen: VB606.06.11
Hat die eigene Anwendung den Fokus?

Fokusermittlung per Subclassing: WM_ACTIVATEAPP

Autor:   Ralf SchlegelBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  7.397 
www.vb-zentrum.deSystem:  Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt auf CD 

Mit den Prozeduren Form_GotFocus und Form_LostFocus können wir ermitteln, ob die aktuelle Form gerade aktiv ist (den Fokus hat). Manchmal wäre es jedoch besser zu wissen, ob die gesamte Anwendung den Fokus hat, oder nicht. So lassen sich z.B. aufwendigere Hintergrundarbeiten erledigen, wenn der Beutzer gerade mit einer anderen Anwendung arbeitet.

Hierfür stellt uns das Windows API die Konstante WM_ACTIVATEAPP zur Verfügung, die wir über das Subclassing unserer Hauptform als Message erhalten. Wir benötigen also den folgenden Code in einem neuen Modul (z.B.: appFocus.bas):

Option Explicit
 
Private Declare Function CallWindowProc Lib "user32" _
  Alias "CallWindowProcA" ( _
  ByVal lpPrevWndFunc As Long, _
  ByVal hWnd As Long, _
  ByVal Msg As Long, _
  ByVal wParam As Long, _
  ByVal lParam As Long) As Long
 
Private Declare Function SetWindowLong Lib "user32" _
  Alias "SetWindowLongA" ( _
  ByVal hWnd As Long, _
  ByVal nIndex As Long, _
  ByVal dwNewLong As Long) As Long
 
Private Const GWL_WNDPROC = -4
Private Const WM_ACTIVATEAPP = &H1C
 
' Locale Variablen:
Private mainOldProc As Long       ' Pointer auf original Fensterprozedur
 
Global glbAppActive As Boolean    ' globale Überwachungsvariable
' Subclassing initialisieren:
Public Sub MainHook(ByVal hWnd As Long)
  glbAppActive = True ' Wenn wir starten, sind wir die aktive Anwendung
  mainOldProc = SetWindowLong(hWnd, GWL_WNDPROC, AddressOf winMain)
End Sub
' Subclassing beenden:
Public Sub MainUnHook(ByVal hWnd As Long)
  SetWindowLong hWnd, GWL_WNDPROC, mainOldProc
End Sub
' Unsere Erweiterung der Fensterprozedur:
Private Function winMain(ByVal hWnd&, ByVal uMsg&, _
  ByVal wParam&, ByVal lParam&) As Long
 
  Select Case uMsg
    Case WM_ACTIVATEAPP
      If wParam Then  ' Anwendung wurde aktiviert
        glbAppActive = True
      Else            ' Anwendung wurde deaktiviert
        glbAppActive = False
      End If
  End Select
  winMain = CallWindowProc(mainOldProc, hWnd, uMsg, wParam, lParam)
End Function

In der Hauptform unserer Anwendung rufen wir dann in der Load Anweisung die Funktion 'MainHook' und in der QueryUnload Anweisung UNBEDINGT 'MainUnHook' auf, sonst stürzt die IDE ab! Das war schon alles.

Die globale Variable glbAppActive kann dann z.B. über einen Timer abgefragt werden. Bei der Initialisierung des Hooking muß die Variable glbAppActive zunächst 'manuell' auf True gesetzt werden: da wir beim Programmstart schon die aktive Anwendung sind, wird nämlich kein weiteres WM_ACTIVATEAPP Ereignis ausgelöst.

Verfügt Ihre Anwendung bereits über ein Hooking, so ist es noch einfacher:
legen Sie in Ihrem Modul die globale Variable glbAppActive und die Konstante WM_ACTIVATEAPP an und erweitern Sie in Ihrer Hooking Funktion (hier winMain) die Abfrage von uMsg wie oben im Quellcode zu sehen.

Dieser Tipp wurde bereits 7.397 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2018 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel