vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Sch?tzen Sie Ihre Software vor Software-Piraterie - mit sevLock 1.0 DLL!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2020
 
zurück
Rubrik:    |   VB-Versionen: VB5, VB601.03.04
WheelMouse-Funktionalität für beliebige Controls

Dieser Tipp verrät, wie man beliebige Controls (z.B. MSFlexGrid, ListView, ListBox, TextBox etc.) mit WheelMouse-Unterstützung ausstattet.

Autor:   Dieter OtterBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  1.141 
http://www.tools4vb.de/System:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt 

Das Mausrädchen der sogenannten WheelMouse ist ein sehr häufiger Diskussionspunkt in unseren Foren. Beispielsweise wurde erst kürzlich wieder gefragt, warum das Scrollrad im Microsoft FlexGrid-Control nicht (immer) funktioniert. Manchmal liegt es am falschen Maustreiber - ein anderes Mal kommt das Statement: unter Win... funktionierte es noch, doch seit ich Windows XP installiert habe, funktioniert es nicht mehr.

Um auf "Nummer Sicher" zu gehen, kann man das FlexGrid mit einer immer funktionierenden Wheel-Scroll-Funktion ausstatten. Hierzu muss man das Control "subclassen", d.h. man "fängt" die Window-Messages ab und prüft, ob sich darunter zufällig die Nachricht WM_MOUSEWHEEL befindet. Ist dies der Fall, so wurde das Scrollrädchen gedreht - entweder nach vorne oder nach hinten. Die Drehrichtung selbst lässt sich über den wParam-Parameter abfragen. Nun braucht man das Control nur noch zu benachrichtigen, in welche Richtung es seinen Inhalt scrollen soll

Ein kleines Beispiel:
Erstellen Sie ein neues Projekt und platzieren auf die Form das MSFlexGrid-Control. Im Form_Load Ereignis füllen wir das Grid mit 1000 Zeilen:

Option Explicit
 
Private Sub Form_Load()
  Dim i As Long
 
  ' FlexGrid mit 1000 Zeilen füllen
  With MSFlexGrid1
    .Rows = 1000
    For i = 1 To .Rows - 1
      .TextMatrix(i, 1) = "Eintrag " & CStr(i)
    Next i
  End With
End Sub

Jetzt brauchen wir noch ein Modul für das Subclassing. Fügen Sie nachfolgenden Code in das Modul ein:

Option Explicit
 
' benötigte API-Funktionen
Private Declare Function SetWindowLong Lib "user32" _
  Alias "SetWindowLongA" ( _
  ByVal hWnd As Long, _
  ByVal nIndex As Long, _
  ByVal dwNewLong As Long) As Long
 
Private Declare Function CallWindowProc Lib "user32" _
  Alias "CallWindowProcA" ( _
  ByVal lpPrevWndFunc As Long, _
  ByVal hWnd As Long, _
  ByVal Msg As Long, _
  ByVal wParam As Long, _
  ByVal lParam As Long) As Long
 
' Konstante für das Subclassing
Private Const GWL_WNDPROC = (-4)
Private Const WM_MOUSEWHEEL = &H20A
 
' Original-Addresse der Windowsprozedur merken
Private oldWndProc As Long
' Subclassing starten
Public Sub StartSubclass(ByVal hWnd As Long)
  oldWndProc = SetWindowLong(hWnd, GWL_WNDPROC, AddressOf WndProc)
End Sub
' Windows-Messages abfragen
Public Function WndProc(ByVal hWnd As Long, _
  ByVal uMsg As Long, _
  ByVal wParam As Long, _
  ByVal lParam As Long) As Long
 
  ' WM_MOUSEWHEEL-Message abfragen!
  If uMsg = WM_MOUSEWHEEL Then
    ' Mausrad wurde gedreht!
    If wParam < 0 Then
      ' nach hinten: ScrollDown
      SendKeys "%{Down}"
    Else
      ' nach vorne: ScrollUp
      SendKeys "%{Up}"
    End If
    Exit Function
  End If
 
  WndProc = CallWindowProc(oldWndProc, hWnd, uMsg, wParam, ByVal lParam)
End Function
' Subclassing beenden
Public Sub StopSubclass(ByVal hWnd As Long)
  SetWindowLong hWnd, GWL_WNDPROC, oldWndProc
End Sub

Jetzt fügen Sie noch folgenden Code in den Codeteil der Form ein:

Private Sub MSFlexGrid1_GotFocus()
  ' Subclassing aktivieren
  StartSubclass MSFlexGrid1.hWnd
End Sub
Private Sub MSFlexGrid1_KeyDown(KeyCode As Integer, Shift As Integer)
  ' WheelMouse?
  With MSFlexGrid1
    If (KeyCode = vbKeyUp Or KeyCode = vbKeyDown) And (Shift = 4) Then
      Select Case KeyCode
        Case vbKeyUp
          ' nach oben scrollen
          KeyCode = 0
          If .TopRow > 1 Then .TopRow = .TopRow - 1
        Case vbKeyDown
          ' nach unten scrollen
          KeyCode = 0
          If .TopRow < .Rows - 1 Then .TopRow = .TopRow + 1
      End Select
    End If
  End With
End Sub
Private Sub MSFlexGrid1_LostFocus()
  ' Subclassing beenden
  StopSubclass MSFlexGrid1.hWnd
End Sub

Der Trick hierbei ist folgender:
Erhält das FlexGrid den Fokus wird das Subclassing gestartet. In der Funktion WndProc wird dann die Nachricht WM_MOUSEWHEEL abgefragt und je nach Drehrichtung des Scrollrades die Tastatenkombination ALT+Up bzw. ALT+Down an das FlexGrid gesendet. Im KeyDown-Ereignis des FlexGrids braucht man jetzt nur diese beiden Tastenkombinationen abfragen. Verliert das Grid den Fokus, wird das Subclassing wieder ausgeschaltet.

Auf diese Weise kann man nahezu jedes Control mit WheelMouse-Funktionalität ausstatten.
 

Dieser Tipp wurde bereits 1.141 mal aufgerufen.

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2020 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel