vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
vb@rchiv Offline-Reader - exklusiv auf der vb@rchiv CD Vol.4  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2015
 
zurück
Rubrik: System/Windows · Computer/Benutzer/Ländereinstellungen   |   VB-Versionen: VB200808.08.08
Benutzerkonto der Active Directory steuern

Steuern der Gültigkeit eines Benutzerkontos der Active Directory Service

Autor:   Klaus StrossBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  12.662 
ohne HomepageSystem:  Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10kein Beispielprojekt 

Summer-Special bei Tools & Components!
Gute Laune Sommer bei Tools & Components
Top Summer-Special - Sparen Sie teilweise über 100,- EUR
Alle sev-Entwicklerkomponenten und Komplettpakete jetzt bis zu 25% reduziert!
zum Beispiel:
  • Developer CD nur 455,- EUR statt 569,- EUR
  • sevDTA 2.0 nur 224,30 EUR statt 299,- EUR
  •  
  • vb@rchiv   Vol.6 nur 18,70 EUR statt 24,95 EUR
  • sevCoolbar 3.0 nur 58,70 EUR statt 69,- EUR
  • - Werbung -Und viele weitere Angebote           Aktionspreise nur für kurze Zeit gültig

    In der letzten Zeit beschäftige ich mich zu meist mit dem Thame: "Wie kann ich mit VB2008 die Activ Directory bedienen, bzw. abfragen oder auch Änderungen durchführen?"

    Da es im Intenet nur selten Beispiele gibt, habe ich ein kleines Programm vorbereitet, dass zeigt wie man ein 'Benutzerkonto der ADS verwalten kann.

    Ich wünsche euch viel Spaß damit.

    Imports System.DirectoryServices.ActiveDirectory
    Imports System.DirectoryServices
    Imports System.DirectoryServices.AccountManagement
    Module Module1
     
      Sub Main()
     
        ' Bei einer Verwendung in einer Domäne sieht das so aus,
        ' PrincipalContext(ContextType.Domain, "Servername", _
        '   "CN=Users,DC=meineDomäne,DC=de", _
        '   Administrator, Passwort)
     
        ' Verbindung mit dem Lokalen Computer herstellen.
        Dim Server As New PrincipalContext(ContextType.Machine, "Home")
     
        ' Ein leeres Benutzerobjekt erstellen.
        Dim User As New UserPrincipal(Server)
     
        ' Suchkriterien zusammenstellen.
        User.SamAccountName = "Stross"
     
        ' Filterobjekt erstellen, und zuweisen.
        Dim Filter As New PrincipalSearcher()
        Filter.QueryFilter = User
     
        ' Das Ergebnis in Result speichern.
        Dim Result As PrincipalSearchResult(Of Principal) = Filter.FindAll()
     
        ' In der Variable u sind alle Eigenschaften des Benutzerkontos enthalten.
        For Each u As UserPrincipal In Result
          ' Bsp: die Eigenschaft: 'Benutzer kann Passwort nicht ändern' einschalten.
          u.UserCannotChangePassword = True
     
          ' Änderung speichern
          u.Save()
        Next 
     
        ' Das Benutzerkonto deaktivieren geht nur über die 
        ' Eigenschaft 'userAccountControl'
        Const ADS_UF_ACCOUNTDISABLE = &H2 'Benutzerkonto deaktivieren
        Const ADS_UF_NORMAL_ACCOUNT = &H200 'Alle Hacken entfernen
     
        Dim Domain As New DirectoryEntry("LDAP://CN=Users,DC=meineDomain,DC=de")
        Dim Benutzer As DirectoryEntry = Domain.Children.Find("CN=Stross")
        Benutzer.InvokeSet("userAccountControl", New Object() {ADS_UF_ACCOUNTDISABLE})
     
        ' Und da gibt es noch: 'Benutzer müss Kennwort bei der nächsten Anmeldung ändern.
        ' Im Obigen beispiel ist das: u.ExpirePasswordNow. 
        ' Aber das Häckchen kann nicht mehr entfernt werden.
        ' Somit gibt es da noch eine weitere Eigenschaft die heist "pwdLastSet"
        ' Bei 0 (null)wir der Hacken gesetzt, bei -1 wieder entfernt, 
        ' oder auch True=0 und False =-1
     
        Benutzer.InvokeSet("pwdLastSet", New Object() {0})
     
        ' Benutzerkonto aktivieren, deaktivieren
        ' Ja wenn das ganze deaktiviert ist muss mann es auch wieder aktivieren können.
        ' und das geht so.
        ' Vorsicht hier genau auf die Eigenschaft achten: 
        ' Deaktivieren = True, Aktivieren=False
     
        Benutzer.InvokeSet("AccountDisabled", New Object() {False})
        Benutzer.CommitChanges()
     
      End Sub
     
    End Module

    Dieser Tipp wurde bereits 12.662 mal aufgerufen.

    Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

    Über diesen Tipp im Forum diskutieren
    Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

    Neue Diskussion eröffnen

    nach obenzurück


    Anzeige

    Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6

    Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
    - nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
    - Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
    Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
     
       

    Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2015 vb@rchiv Dieter Otter
    Alle Rechte vorbehalten.
    Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

    Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel