vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
DTA-Dateien erstellen inkl. BLZ-/Kontonummernpr?fung  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2014
 
zurück
Rubrik: System/Windows · Sonstiges   |   VB-Versionen: VB5, VB617.05.05
Umgebungsvariablen aus VB

Wie man eigene Umgebungsvariablen aus VB heraus ausliest, ?ndert, l?scht oder gar neue festlegt, das verraten wir Ihnen hier.

Autor:   Gerhard KuklauBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  23.349 
ohne HomepageSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8 Beispielprojekt auf CD 

Die Frage taucht immer wieder auf:
...wie kann ich aus meinem Programm eine Umgebungsvariable lesen?...

Nun ja, die Antwort lautet dann meist:

sInhalt = Environ("windir")

In der String-Variablen "sInhalt" ist nun der Inhalt der Umgebungsvariablen %WINDIR%.

So weit so gut.

Was aber, wenn ich...

  • den Inhalt der Umgebungsvariablen ändern möchte?
  • die Umgebungsvariable anlegen / erstellen möchte?
  • die Umgebungsvariable löschen möchte?

Kein Problem!
Auch das ist mit VB-Mitteln möglich
Wenn auch nicht wirklich mit VB-Mitteln, aber aus unserem VB-Programm heraus, wenn wir uns des WSH (Windows Scripting Host) bedienen.

In der Script-Sprache VBScript wird mit Hilfe des WSH ein umfangreiches "Service-Angebot" zur Bearbeitung von Umgebungsvariablen angeboten.

Ich möchte hier nur kurz die einfachsten und vor allem am häufigsten verwendeten Bearbeitungsmöglichkeiten vorstellen.
Am Ende erfahren Sie noch kurz ein paar wichtige Informationen über Umgebungsvariablen und warum man nicht alle Umgebungsvariablen bearbeiten kann!

Nun geht's aber los:

Bevor man eine Umgebungsvariable lesen (auswerten) kann, muss sie überhaupt erst einmal erstellt / angelegt werden. Wir legen eine Umgebungsvariable namens MeineVariable im User-Speicher an und setzen den Wert Das ist mein Variablen-Inhalt (was es mit dem User-Speicher und den anderen drei Speicher-Bereichen auf sich hat, erfahren Sie am Ende dieses Beitrags).

...
 
Dim objShell As Object
 
' Verweis auf den Windows Scripting Host
Set objShell = CreateObject("WScript.Shell")
 
objShell.Environment("user")("MeineVariable") = "Das ist mein Variablen-Inhalt"
Set objShell = Nothing
 
...

Jetzt können wir lesend auf die Umgebungsvariable zugreifen:

...
 
Dim objShell As Object
Dim sUserVar As String
 
' Verweis auf den Windows Scripting Host
Set objShell = CreateObject("WScript.Shell")
 
' Wert / Inhalt der Umgebungsvariablen der String-Variablen 
' sUserVar zuweisen
sUserVar = objShell.Environment("user")("MeineVariable") 
MsgBox "Inhalt der Umgebungsvariablen MeineVariable lautet:" & _
  vbCrLf & sUserVar
Set objShell = Nothing
 
...

Natürlich kann man den Wert / Inhalt der Umgebungsvariablen auch ändern:

...
 
Dim objShell As Object
 
' Verweis auf den Windows Scripting Host
Set objShell = CreateObject("WScript.Shell")
 
objShell.Environment("user")("MeineVariable") = "Variablen-Inhalt wurde geändert"
Set objShell = Nothing
 
...

Sie werden feststellen, dass die Änderung der Umgebungsvariablen der Erstellung sehr ähnlich ist. Kein Wunder, denn rein (programmier-) technisch betrachtet sind diese beiden Vorgänge identisch

Nun ist es an aber der Zeit, die Umgebungsvariable wieder zu löschen:

...
 
Dim objShell As Object
 
' Verweis auf den Windows Scripting Host
Set objShell = CreateObject("WScript.Shell")
objShell.Environment("user").Remove " MeineVariable "
Set objShell = Nothing
 
...

Damit haben Sie die wichtigsten Bearbeitungsmöglichkeiten für die Umgebungsvariablen.

Bleibt nur noch auf die o.g. vier Speicherbereiche für Umgebungsvariablen und die Besonderheiten einzugehen:

  1. System
  2. User
  3. Process
  4. Volatile

Diese Speicherbereiche unterscheiden sich im wesentlichen im Geltungsbereich, Vererbbarkeit und der Bearbeitungsmöglichkeit.

Der hier im Beispiel verwendete Speicherbereich (User) gilt Userglobal. D.h., dass die Variable und der Inhalt dem User und allen seinen Processen zur Verfügung steht.

Soll die Umgebungsvariable und der Inhalt Computer-global, also für alle Benutzer des Computers Gültigkeit haben, dann muss der Speicherbereich System gewählt werden. Die System-Variablen können nur vom Administrator (Benutzer mit Adminrechten) angelegt, geändert und gelöscht werden!

Wenn Sie mehr über die Umgebungsvariablen, Speicherbereiche und allgem. Scripting-Techniken erfahren möchten, kann ich Ihnen nur das Buch  Windows Scripting der Einsteiger Workshop (Dr. Tobias Weltner, Microsoft Press Verlag) wärmstens empfehlen.
 

Dieser Tipp wurde bereits 23.349 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2014 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.

Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel