vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Blitzschnelles Erstellen von grafischen Diagrammen!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2019
 
zurück
Rubrik: Variablen/Strings · UDT (Benutzerdefinierte Datentypen)   |   VB-Versionen: VB5, VB604.04.05
UDT als Parameter einer Klassen-Prozedur

Irgendwie scheint es ein VB-Bug zu sein, der es nicht erlaubt, ein UDT an eine öffentliche Klassen-Prozedur zu übergeben. Wie man das Ganze umgehen kann, das erfahren Sie hier.

Autor:   Dieter OtterBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  13.614 
www.tools4vb.deSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10kein Beispielprojekt 

Arbeiten Sie auch gerne mit UDT's (benutzerdefinierte Datentypen)? Und haben Sie schon einmal versucht ein solches UDT an eine öffentliche Prozedur eines Klassenmoduls zu übergeben? Wahrscheinlich ja - aber weit sind Sie sicherlich nicht gekommen, denn schon das Deklarieren der Prozedur quittiert uns VB mit einer Fehlermeldung, die da lautet:

Fehler beim Kompilieren!
Nur öffentliche, benutzerdefinierte Typen, die in öffentlichen Objektmodulen definiert sind, 
können als Parameter oder Rückgabetypen für öffentliche Prozeduren von Klassenmodulen oder 
als Felder öffentlicher, benutzerdefinierter Type verwendet werden.

Eigenartig... das Ganze funktioniert auch dann nicht, wenn man den benutzerdefinierten Datentyp als "Public" in einem Modul deklariert:

Im Modul...

Option Explicit
 
' UDT festlegen
Public Type myUDT
  Var1 As String
  Var2 As Long
  Var3 As String
  Var4 As Date
End Type

Im Klassenmodul...

Public Sub DoSomething(oData As myUDT)
  ...
End Sub

Beim Versuch das Projekt zu starten, wird obige Fehlermeldung ausgeworfen.

Wir schafft man es jetzt aber dennoch, ein UDT an die Prozedur zu übergeben?
Die Lösung lautet: als Pointer

Das heißt, wir übergeben der Prozedur nicht das UDT selbst, sondern mittels der VarPtr-Funktion von VB die Speicheradresse des UDTs. Innerhalb der Prozedur kopieren wir dann mit Hilfe der CopyMemory-Funktion den Speicherinhalt in unsere UDT-Variable.

Das Ganze sieht dann wie folgt aus:

Im Klassenmodul...

Option Explicit
 
' Benötigte API-Deklarationen
Private Declare Sub CopyMemory Lib "kernel32" _
  Alias "RtlMoveMemory" ( _
  Destination As Any, _
  ByVal Source As Long, _
  ByVal Length As Long)
Public Sub DoSomething(nDataPointer As Long)
  Dim oData As myUDT
 
  ' Speicherinhalt ins UDT kopieren
  Call CopyMemory(oData, nDataPointer, Len(oData))
 
  ' UDT-Inhalt auslesen
  With oData
    Debug.Print StrConv(.Var1, vbFromUnicode)
    Debug.Print .Var2
    Debug.Print StrConv(.Var3, vbFromUnicode)
    Debug.Print .Var4
  End With
End Sub

Der Aufruf der Prozedur "DoSomething" aus einer Form heraus, erfolgt dann so:

In einer Form...

Option Explicit
 
' Instanz der Klasse erzeugen
Dim oClass As New Class1
Dim oData As myUDT
 
' UDT mit Daten füllen
With oData
  .Var1 = "Irgendetwas"
  .Var2 = 100
  .Var3 = "noch etwas"
  .Var4 = Now
End With
 
' UDT als Pointer die Klassen-Prozedur "DoSomething" übergeben  
oClass.DoSomething VarPtr(oData)

Et voilà... und es geht also doch
 

Dieser Tipp wurde bereits 13.614 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2019 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel