vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevDataGrid - Gönnen Sie Ihrem SQL-Kommando diesen krönenden Abschluß!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2019
 
zurück
Rubrik: Dateisystem · Dateien allgemein   |   VB-Versionen: VB5, VB624.04.02
Datei-Drag&Drop aus Ihrem Programm in andere

So ziehen Sie per OLE z.B. Dateien aus Ihrem Programm in andere Windows-Anwendungen, die OLE unterstützen (wie z.B. der Windows-Explorer u.v.a)

Autor:   David BilgeBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  18.596 
www.davesoft.de.vuSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10kein Beispielprojekt 

Um die nachfolgenden Vorgänge besser verständlich zu machen, werde ich zunächst etwas zu OLE erklären: OLE bedeutet zu neudeutsch Object Linking and Embedding. Diese Technik ermöglicht unter anderem den Datenaustausch zwischen mehreren Anwendungen aber auch Steuerelementen. Auch die altbekannte Zwischenablage von Windows basiert auf OLE. Kopiert man etwas in die Zwischenablage, oder startet man einen Drag&Drop-Vorgang, werden diese Daten im Arbeitsspeicher abgelegt (bei Dateien allerdings nur deren Name).

Die Nutzung von OLE-Drag&Drop in Visual Basic ist im Prinzip recht einfach: Man setzt die OLEDragMode-Eigenschaft des jeweiligen Steuerelements auf 1-Automatisch, und schon funktioniert's. Dies ist z.B. bei Picture-Boxen recht sinnvoll, aber wie sieht es mit einer Dateiliste aus? Dazu eignet sich auch das Listen-Steuerelement nicht besonders, also muss man das Drag&Drop manuell implementieren. Dazu setzt man zunächst die OLEDragMode-Eigenschaft des Steuerelements (im Beispiel ein Image, es sind aber auch andere möglich) auf 0-Manuell. In der MouseDown-Ereignisprozedur des Steuerelements wird dann der Drag-Vorgang aufgerufen. In der OLEStartDrag-Prozedur werden dann die Daten übergeben, sowie deren Format festgelegt. Letzteres ist sehr wichtig, denn wenn man dies unterlässt, funktioniert das ganze nicht.

Hier also der Quellcode:

Private Sub imgDrag_MouseDown(Button As Integer, _
  Shift As Integer, X As Single, Y As Single)
 
  ' Dragging manuell starten
  imgDrag.OLEDrag
End Sub
Private Sub imgDrag_OLEStartDrag( _
  Data As DataObject, AllowedEffects As Long)
 
  Dim I As Integer
 
  ' Erlaubte Aktionen festlegen
  AllowedEffects = vbDropEffectCopy Or vbDropEffectMove
 
  ' Daten-Format festlegen
  Data.SetData , vbCFFiles
 
  ' Dateinamen hinzufügen
  For I = 0 To lstMP3s.ListCount - 1
    Data.Files.Add lstFiles.List(I)
  Next I  
End Sub

Hinweis: Ich habe als "Daten-Lieferanten" ein Listenfeld-Steuerelement verwendet, dass natürlich vorher mit den entsprechenden Dateinamen (inkl. Pfad!) gefüllt werden muss.
 

Dieser Tipp wurde bereits 18.596 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2019 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel