vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Blitzschnelles Erstellen von grafischen Diagrammen!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2021
 
zurück
Rubrik: Excel   |   VB-Versionen: VBA10.11.04
2-dimensionales Datenfeld in Excel-Tabelle eintragen

Mit diesem Code lässt sich schnell und komfortabel ein 2-dimensionales Daten-Array in ein Excel-Tabellenblatt bringen.

Autor:   Friedrich GrathBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  33.259 
ohne HomepageSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10kein Beispielprojekt 

Mit nachfolgendem Code lässt sich unter Zuhilfenahme der Zwischenablage schnell und komfortabel ein 2-dimensionales Datenfeld (Array(x,y)) in ein Excel-Tabellenblatt bringen.

' WICHTIG:
' Microsoft Forms 2.0 Object Library unter Extras\Verweise setzen
 
' 2-dimensionales DATENFELD in EXCELTABELLE eintragen
' -------------------------------------------------------------------------
' 
' Sehr schnelles und komfortables Eintragen der Daten eines 2-dimensionalen
' Datenfeldes (Datenfeld(x,y)) in ein Excel-Tabellenblatt (horizontale oder
' vertikale Richtung) mit Hilfe der Zwischenablage.
' 
' Funktionsweise:
' Mit den Daten eines 2-dimensionalen Datenfeldes (Daten(x,y)) wird ein
' String gebildet und dann über die Zwischenablage in die Tabelle eingetragen.
' -------------------------------------------------------------------------
' 
' Aufruf: Call Daten_in_Tabelle(Datenfeld(), Startzelle, Tabelle, Richtung)
' 
' Datenfeld() ---> Datenfeld(x, y), Datentyp Variant
' Startzelle ---> linke oberste Zelle
' Tabelle ---> Exceltabelle, in die die Daten geschrieben werden
' 5 ---> fünftes Tabellenblatt
' keine Angabe ---> aktives Tabellenblatt
' Richtung 1 ---> Datenrichtung der 1. Dimension horizontal
' 0 ---> Datenrichtung der 1. Dimension vertikal
' keine Angabe ---> Datenrichtung der 1. Dimension vertikal
 
' Beispiele für den Aufruf:
' Call Daten_in_Tabelle(Daten(), "A1")
' Call Daten_in_Tabelle(Daten(), "C4", 2)
' Call Daten_in_Tabelle(Daten(), "B17", "Tabelle3")
' Call Daten_in_Tabelle(Daten(), "X19", "Tabelle3", 1)
' 
' -------------------------------------------------------------------------
 
Function Daten_in_Tabelle(FELD(), startZELLE As String, _
  Optional TABELLE As Variant, _
  Optional RICHTUNG As Byte = 0)
 
  Dim x&, y&, Zeile$, Matrix$, Clip As DataObject
 
  Set Clip = New DataObject
 
  On Error GoTo PROC_EXIT
  Application.ScreenUpdating = False
 
  ' wenn keine Tabellenbezeichnung, dann aktive Tabelle
  If IsMissing(TABELLE) Then TABELLE = ActiveSheet.Name
 
  ' In die Tabelle eintragen
  If RICHTUNG = 0 Then ' horizontale Datenrichtung
    For x = LBound(FELD(), 1) To UBound(FELD(), 1)
      Zeile = vbNullString
      For y = LBound(FELD(), 2) To UBound(FELD(), 2)
        If y <> UBound(FELD(), 2) Then
          Zeile = Zeile & FELD(x, y) & Chr(9)
        Else
          Zeile = Zeile & FELD(x, y)
        End If
      Next y
      Matrix = Matrix + Zeile + Chr(13)
    Next x
 
  Else ' vertikale Datenrichtung
    For y = LBound(FELD(), 2) To UBound(FELD(), 2)
      Zeile = vbNullString
      For x = LBound(FELD(), 1) To UBound(FELD(), 1)
        If x <> UBound(FELD(), 1) Then
          Zeile = Zeile & FELD(x, y) & Chr(9)
        Else
          Zeile = Zeile & FELD(x, y)
        End If
      Next x
      Matrix = Matrix + Zeile + Chr(13)
    Next y
  End If
 
  With Clip
    .Clear ' Zwischenablage löschen
    .SetText Matrix
    .PutInClipboard
  End With
 
  With Worksheets(TABELLE)
    ' Eingabebereich der Tabelle löschen
    x = Range(startZELLE).Row
    y = Range(startZELLE).Column
 
    If RICHTUNG = 0 Then
      .Range(Cells(x, y), _
        Cells(x + UBound(FELD(), 1) - LBound(FELD(), 1), _
        y + UBound(FELD(), 2) - LBound(FELD(), 2))).ClearContents
    Else
      .Range(Cells(x, y), _
        Cells(x + UBound(FELD(), 2) - LBound(FELD(), 2), _
        y + UBound(FELD(), 1) - LBound(FELD(), 1))).ClearContents
    End If
 
    .Range(startZELLE).Select
    .Paste
    .Range(startZELLE).Select
  End With
 
PROC_EXIT:
  Set Clip = Nothing
  Application.ScreenUpdating = True
End Function

Aufrufbeispiel:

Sub Aufruf()
  Dim datenArray(1 To 250, 1 To 200)
  Dim n&
 
  ' Füllen des Datenarrays (50000 Elemente)
  For x = 1 To 250
    For y = 1 To 200
      datenArray(x, y) = n
      n = n + 1
    Next y
  Next x
 
  ' Aufruf
  Call Daten_in_Tabelle(datenArray(), "A1", "Tabelle1", 0)
End Sub

Dieser Tipp wurde bereits 33.259 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Aktuelle Diskussion anzeigen (1 Beitrag)

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2021 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel