vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
NEU! sevCoolbar 3.0 - Professionelle Toolbars im modernen Design!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2020
 
zurück
Rubrik: System/Windows · Computer/Benutzer/Ländereinstellungen   |   VB-Versionen: VB5, VB603.03.05
User SID unter WinNT/2000/XP auslesen

Dieser Tipp verrät wie sich die User SID unter den Betriebssystmen WinNT/2000/XP auslesen lässt.

Autor:   Wolfgang ChristBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  14.754 
ohne HomepageSystem:  WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt auf CD 

Für jeden User wird unter WInNT/2000/XP eine bestimmte ID erstellt, die das System intern für verschiedene Account-Control-Funktionen verwendet.

Wie man die SID eines bestimmten Benutzer selbst in Erfahrung bringen kann, das zeigt Ihnen nachfolgender Tipp.

Option Explicit
 
' zuerst die benötigte API - Funktion
Private Declare Function LookupAccountName Lib "advapi32.dll" _
  Alias "LookupAccountNameA" ( _
  ByVal lpSystemName As String, _
  ByVal lpAccountName As String, _
  ByRef SID As Any, _
  ByRef cbSid As Long, _
  ByVal ReferencedDomainName As String, _
  ByRef cbReferencedDomainName As Long, _
  ByRef peUse As Long) As Long
' Funktion liefert SID des Übergebenen Users für 
' ACL - Operationen
' True, wenn erfolgreich
Public Function GetSIDByUserName(ByVal sUserName As String, _
  ByRef bSID As Variant) As Boolean
 
  ' Hilfsvariablen
  Dim lResult As Long
  Dim bUserSid(255) As Byte
  Dim sDomainName As String * 255
  Dim lDomainNameLength As Long
  Dim lSIDType As Long
 
  ' Fkt. muss zweimal aufgerufen werden um die SID zu erhalten, im
  ' erstem Schritt wird nur der benötigte Platz ermittelt.
  lResult = LookupAccountName(vbNullString, sUserName, _
     bUserSid(0), 255, sDomainName, lDomainNameLength, _
     lSIDType)
 
  ' Größenanpassung gemäß der im ersten Schritt ermittelten Größe
  sDomainName = Space(lDomainNameLength)
 
  ' erneuter Aufruf um die gesuchte SID zu erhalten
  lResult = LookupAccountName(vbNullString, sUserName, _
    bUserSid(0), 255, sDomainName, lDomainNameLength, _
    lSIDType)
 
  ' Falls Rückgabewert = 0, dann ist Aufruf fehlgeschlagen und
  ' SID konnte nicht ermittelt werden.
  GetSIDByUserName = Not (lResult = 0)
 
  bSID = bUserSid   
End Function

Aufrufbeispiel:

Private Sub Command1_Click()
  Dim bUserSID(255) As Byte
  If GetSIDByUserName("DOMÄNE\NUTZERNAME", bUserSID) Then
    ' gesuchte SID des Users gefunden,
    ' weiter mit ACL - Operationen
    ...
  End If
End Sub

Das Ganze hier ist zwar nur für Leute, die wissen was sie wollen, aber in diesem Fall dann sicherlich brauchbar....
 

Dieser Tipp wurde bereits 14.754 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2020 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel