vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Brandneu! sevEingabe v3.0 - Das Eingabecontrol der Superlative!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2019
 
zurück
Rubrik: System/Windows · Prozesse/Tasks   |   VB-Versionen: VB.NET23.06.05
Anwendung starten und warten bis beendet (VB.NET)

Dieser Tipp zeigt, wie man eine externe Anwendung starten und dann warten kann, bis diese beendet wurde.

Autor:   Dieter OtterBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  53.684 
www.tools4vb.deSystem:  WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt auf CD 

Startet man in seinem eigenen Programm eine externe Anwendung, läuft die eigene Anwendung im Normalfall weiter und wartet nicht, bis die extern gestartete Anwendung beendet wurde.
Warum auch, wird sich der ein oder andere jetzt sicherlich fragen. Es soll aber hin und wieder den Fall geben, wo die eigene Anwendung warten soll, bis die extern gestartete Anwendung beendet wurde. Beispielsweise könnte man einen Compiler starten und eine Datei kompilieren. Während dieses Vorgangs soll die eigene Anwendung auf keinerlei Benutzeraktionen reagieren, sondern vielmehr warten, bis die Datei kompiliert wurde. Ein anderes Beispiel wäre das "Fernsteuern" von Winzip und und und...

Nachfolgend möchten wir Ihnen eine sehr einfache aber wirkungsvolle Möglichkeit zeigen, wie man eine Anwendung startet und auf deren Ende "wartet", ehe es im eigene "Code" weitergeht.

Dim oProcess As Process
 
' Beispiel: Windows-Editor starten
oProcess = System.Diagnostics.Process.Start("notepad.exe")
 
' Warten, bis der Prozess beendet wurde
oProcess.WaitForExit()
 
' Erst jetzt geht's im eigenen Code weiter...
MsgBox("Anwendung wurde beendet")

Über den optionalen Parameter "milliseconds" kann man beim Aufruf der "WaitForExit"-Methode sogar angeben, wie lange maximal auf die Beendigung des Prozesses gewartet werden soll. Dauert das Ganze bspw. länger als 10 Sekunden, könnte man den "Prozess" selbst beenden, wie nachfolgender Code zeigt.

' Beispiel: Windows-Editor starten
oProcess = System.Diagnostics.Process.Start("notepad.exe")
 
' Warten, bis der Prozess beendet wurde
If oProcess.WaitForExit(10000) = False Then
  ' Anwendung ist immer noch nicht beendet worden
  ' jetzt autom. beenden
  oProcess.Kill()
  MsgBox("Anwendung musste durch das eigene Programm beendet werden!")
Else
  MsgBox("Anwendung wurde beendet")
End If

Dieser Tipp wurde bereits 53.684 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2019 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel