vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Brandneu! sevEingabe v3.0 - Das Eingabecontrol der Superlative!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2021
 
zurück
Rubrik: HTML/Internet/Netzwerk · WebBrowser   |   VB-Versionen: VB.NET29.02.08
Steuerelemente in Web-Formularen auslesen

Mit diesem Code lassen sich von einer beliebigen Web-Seite alle Formular-Steuerelemente mit Namen, Typ etc. ermitteln und auflisten.

Autor:   Volkmar BernerBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  21.075 
ohne HomepageSystem:  WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt auf CD 

Wenn von VB Programmen aus Web-Formulare automatisch ausgefüllt werden sollen, die nicht selber programmiert wurden, stellt sich das Problem, dass die Namen und Datentypen des jeweiligen Formularfeldes mühsam aus dem HTML-Code ermittelt werden müssen.

Hier nun ein Tipp, mit dem dieses recht einfach geht:
Wir benötigen eine Oberfläche mit einem Button "URL_Laden", ein Text- oder Combo-Steuerelement, um die Web-Adresse einzugeben sowie ein WebBrowser Steuerelement. Dieser Konstrukt hat den Vorteil, dads über das Web-Steuerelement zum gesuchten Formular navigiert werden kann.

Erstellen Sie ein neues Windows.Forms Projekt und platzieren folgende Steuerelemente auf das Formular:

  1. ComboBox (cmbURL)
  2. Button (cmdAnzeigen)
  3. WebBrowser (WebBrowser1)
  4. TextBox (txtFormCount)
  5. Button (Button1)
  6. Multiline-TextBox (txtSteuerElemente)

Beim Klick auf den Button "cmdAnzeigen" soll zunächst die HTML-Seite geladen und die Anzahl der darin enthaltenen Formulare ermittelt werden:

Public Class Form1
 
  Private bLoaded As Boolean = False
  Private Sub cmdAnzeigen_Click(ByVal sender As System.Object, _
    ByVal e As System.EventArgs) Handles cmdAnzeigen.Click
 
    ' Anmelde-Seite laden
    bLoaded = False
    If Me.cmbURL.Text = "" Then Exit Sub
 
    WebBrowser1.Navigate(Me.cmbURL.Text)
 
    ' Warten, bis Webseite vollständig geladen wurde
    Do While Not bLoaded
      System.Windows.Forms.Application.DoEvents()
    Loop
  End Sub
  Private Sub WebBrowser1_DocumentCompleted(ByVal eventSender As System.Object, _
    ByVal eventArgs As System.Windows.Forms.WebBrowserDocumentCompletedEventArgs) _
    Handles WebBrowser1.DocumentCompleted
 
    Me.txtFormCount.Text = (WebBrowser1.Document.Forms.Count)
 
    ' *********************************************************
    ' Webseite wurde vollständig geladen
    ' Diese Sub wird nach dem Laden von jedem Frame ausgelöst. 
    ' Frage wann der letzte Frame geladen wurde
    ' Durch die If Abfrage
    ' *********************************************************
    bLoaded = True
  End Sub

Der eigentliche Anzeige-Teil besteht aus einem Button mit dem die Procedure "procElementeAnzeigen" gestartet wird. Für das Ergebnis wird ein MutliLine-Text-Steuerelement benötigt. Wenn das Web-Steuerelement die richtige Seite anzeigt, wird mit dem Command-Button die Procedure gestartet. Dieser fragt alle Sub-Formulare der Seite ab und listet die Steuerelement auf.

  Private Sub Button1_Click(ByVal sender As System.Object, _
    ByVal e As System.EventArgs) Handles Button1.Click
 
    ' alle Elemente anzeigen
    procElementeAnzeigen()
  End Sub
  Public Sub procElementeAnzeigen()
    On Error Resume Next
 
    Dim AnzahlForm As Short
    Dim i As Int16
    Dim AnzahlElemente As Int16
    Dim y As Int16
    Dim Element As String
 
    Me.txtSteuerElemente.Clear()
 
    AnzahlForm = WebBrowser1.Document.Forms.Count
    For i = 0 To AnzahlForm - 1
      With WebBrowser1.Document.Forms(i)
        AnzahlElemente = .GetElementsByTagName("Input").Count
        Me.txtSteuerElemente.AppendText(vbCrLf & "Name Form: " & .Name)
 
        For y = 0 To AnzahlElemente - 1
          With .GetElementsByTagName("Input").Item(y)
            Element = "Name: " & .GetAttribute("name") & _
              "; Typ: " & .GetAttribute("type") & _
              "; Value: " & .GetAttribute("value") & _
              "; Checked: " & .GetAttribute("checked") & _
              "; onClick: " & .GetAttribute("onclick")
          End With
 
          Me.txtSteuerElemente.AppendText(vbCrLf & Element)
        Next y
      End With
    Next i
  End Sub
End Class

Dieser Tipp wurde bereits 21.075 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2021 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel