vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Erstellen von dynamischen Kontextmen?s - wann immer Sie sie brauchen!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2019
 
zurück
Rubrik: Grafik und Font · DirectX   |   VB-Versionen: VB4, VB5, VB610.09.02
Modis einer Grafikkarte via DirectX ermitteln

Dieses Beispiel zeigt, wie sich alle verfügbaren Modis einer Grafikkarte mit Hilfe von DirectX ermitteln lassen.

Autor:   AbuseBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  12.124 
ohne HomepageSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt auf CD 

Das nachfolgende Beispiel zeigt, wie sich alle verfügbaren Modis einer Grafikkarte mit Hilfe von DirectX ermitteln lassen.

Setzen Sie hierzu zunächst einen Verweis auf DirectX 7 for Visual Basic Type Library. Platzieren Sie anschließend folgende Controls auf die Form:

  • Combo1 (für die Anzeige der Grafik-Modis)
  • Combo2 (für die Auswahl des Treibers)

Und hier der Code:

Option Explicit
Dim m_dx As New DirectX7
Private Sub Form_Load()
  ' Init Display Detection
  getDisplayCards
  Combo2.ListIndex = 0
  Combo1.ListIndex = 0
End Sub
' alle Anzeigentreiber ermitteln
Sub getDisplayCards()
  Dim ddEnum As DirectDrawEnum
  Dim i
 
  Set ddEnum = m_dx.GetDDEnum()
  For i = 1 To ddEnum.GetCount()
    With Combo2
      .AddItem (ddEnum.GetDescription(i))
      .ItemData(.NewIndex) = i
    End With
  Next i
End Sub
 
' alle Grafikkarten-Modis ermitteln und auflisten
Sub getdisplaymodes(sGuid As String)
  Dim DisplayModesEnum As DirectDrawEnumModes
  Dim ddsd2 As DDSURFACEDESC2
  Dim DD As DirectDraw7
  Dim dold As Long
  Dim i As Long
 
  On Error GoTo DIRECTX_Error
  Set DD = m_dx.DirectDrawCreate(sGuid)
  DD.SetCooperativeLevel Me.hWnd, DDSCL_NORMAL
  Set DisplayModesEnum = DD.GetDisplayModesEnum( _
    DDEDM_DEFAULT, ddsd2)
 
  For i = 1 To DisplayModesEnum.GetCount()
    DisplayModesEnum.GetItem i, ddsd2
    Combo1.AddItem Trim(Str(ddsd2.lWidth)) + "x" + _
      Trim(Str(ddsd2.lHeight)) + ":" + _
      Trim(Str(ddsd2.ddpfPixelFormat.lRGBBitCount)) + "Bit"
  Next
  Exit Sub
 
DIRECTX_Error:
  MsgBox "ERROR INIT DIRECT X!!!"
End Sub
' alle Grafikmodis des gewählten Anzeigentreibers
' ermitteln und auflisten
Private Sub Combo2_Click()
  Dim ddEnum As DirectDrawEnum
  Dim StrGuid As String
  Dim i As Long
 
  Set ddEnum = m_dx.GetDDEnum()
 
  i = Combo2.ItemData(Combo2.ListIndex)
  StrGuid = ddEnum.GetGuid(i)
  getdisplaymodes StrGuid
End Sub

Dieser Tipp wurde bereits 12.124 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2019 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel