vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevAniGif - als kostenlose Vollversion auf unserer vb@rchiv CD Vol.5  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2019
 
zurück
Rubrik: System/Windows · Prozesse/Tasks   |   VB-Versionen: VB5, VB621.05.03
Dienst anhalten und wieder starten

Dieser Tipp verrät, wie sich ein Dienst per VB und WMI anhalten und auch wieder starten lässt.

Autor:   Gerhard KuklauBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  25.044 
ohne HomepageSystem:  WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt auf CD 

Wie kann ich aus meinem VB-Programm heraus einen Dienst anhalten und/oder wieder starten?

Diese Frage wird immer wieder in Verbindung mit dem Nachrichtendienst (Messenger) und dem Taskplaner (Schedule) gestellt. Heute möchten wir Ihnen am Beispiel des Taskplaners zeigen, wie Sie diese Aufgabe mit Hilfe von WMI erledigen. Dazu brauchen Sie eine Form und zwei Steuerelementefelder (Command1 und Command2) mit jeweils zwei Schaltflächen.

Option Explicit
Dim oService As Object
Private Sub Command2_Click(Index As Integer)
  ' Den Dienst 'Schedule' starten und/oder beenden:
  ' ===============================================
  On Error Resume Next
  Set oService = GetObject("WinNT://" & _
    Environ("computername") & "/SCHEDULE,service")
 
  If Err.Number = 0 Then
    With oService
      Select Case Index
        Case 0
          If .Status = 4 Then
            .Stop
            MsgBox "SCHEDULE angehalten"
          End If
        Case 1
          If .Status = 1 Then
            .Start
            MsgBox "SCHEDULE wieder gestartet"
          End If
      End Select
    End With
  Else
    MsgBox "Fehler: " & Err.Number & vbCrLf & _
      Err.Description, vbCritical, "Fehler"
  End If
End Sub

Hiermit können Sie den Taskplaner jetzt stoppen und wieder starten. Um den Taskplaner auch beim nächsten Systemstart nicht wieder anzustarten, müssen Sie die Startart des Dienstes entsprechend verändern. Sie müssen die Startart "deaktiviert" einstellen:

Private Sub Command1_Click(Index As Integer)
  ' Startart für den Dienst 'Schedule' (Taskplaner) setzen:
  ' =======================================================
  On Error Resume Next
  Set oService = GetObject("WinNT://" & _
    Environ("computername") & "/SCHEDULE,service")
 
  If Err.Number = 0 Then
    With oService
      Select Case Index
        Case 0
          .Put "StartType", 2
          .SetInfo
          MsgBox "StartType=2 (automatic) für SCHEDULE gesetzt"
        Case 1
          .Put "StartType", 4
          .SetInfo
          MsgBox "StartType=4 (deaktiviert) für SCHEDULE gesetzt"
      End Select
    End With
  Else
    MsgBox "Fehler: " & Err.Number & vbCrLf & _
     Err.Description, vbCritical, "Fehler"
  End If
End Sub

Anmerkung:
Soll der Nachrichtendienst gestartet, gestoppt, aktiviert, oder deaktiviert werden, ersetzen Sie im o.g. Beispiel den Namen des Taskplaners (Schedule) durch den Namen des Nachrichtendienstes (Messenger).
 

Dieser Tipp wurde bereits 25.044 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Aktuelle Diskussion anzeigen (3 Beiträge)

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2019 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel