vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Top-Preis! AP-Access-Tools-CD Volume 1  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2018
 
zurück
Rubrik: Controls · DataGrid & DataGridView   |   VB-Versionen: VB2010 - VB201512.12.17
DataGridview mit SQL-DataSource: Aktualisieren eines neuen verbundenen Datensatzes

Es wird eine Funktion gezeigt, die das Aktualisieren eines SQL-Datensatzes, der mittels DatagridView angezeigt wird und der berechnete Felder enthält, durch eine Methode des Zurück-Lesens nach dem Insert realisiert.

Autor:   Dietrich HerrmannBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  2.362 
ohne HomepageSystem:  Vista, Win7, Win8, Win10kein Beispielprojekt 

In verschiedenen SQL-Tabellen meiner Projekte sind berechnete Datenfelder enthalten; also Felder, deren Wert mittels einer Formel aus anderen Werten des Datensatzes berechnet werden. Stellt man einen solchen Datensatz im DatagridView dar, werden auch die berechnten Datenfelder angezeigt. Wird allerdings ein neuer Datensatz eingegeben und mittels Update in die SQL-Tabelle geschrieben, werden die Werte der berechneten Datenfelder im DatagridView nicht sofort angezeigt.

Mit der folgenden Funktion wird nach dem Insert der neue Datensatz gleich wieder gelesen, besser gesagt, es werden die berechneten Datenfelder zurückgelesen. Dadurch werden im DatagridView nun auch diese Werte angezeigt.

Hier die Funktion; sie ist m.M.n. selbsterklärend und wird im Ereignis RowValidated des DatagridView aufgerufen.

''' <summary>
''' Updaten Dataset / SQL (inkl. Re-Read-Funktion)
''' </summary>
''' <param name="dSet">das Dataset</param>
''' <param name="bs">die BindingSource</param>
''' <param name="da">der SQLDataAdapter</param>
''' <param name="n">der Tabellenname</param>
''' <param name="idName">der Name der Schlüsselspalte, wenn Re-Read gewünscht</param>
Public Sub dataUpdate(dSet As DataSet, bs As BindingSource, da As SqlDataAdapter, n As String,
  Optional idName As String = "")
 
  bs.EndEdit()
  Try
    ' neue Zeilen
    If idName <> "" Then ' nur angegeben für Tabellen mit Re-Read-Funktion
      Dim ccb As New SqlCommandBuilder(da)
      Dim r() As DataRow
      r = dSet.Tables(n).Select(Nothing, Nothing, DataViewRowState.Added)
      If r.Length > 0 Then ' sind neue Zeilen hinzugefügt worden?
        With da
          .InsertCommand = ccb.GetInsertCommand.Clone
          With .InsertCommand
            .UpdatedRowSource = UpdateRowSource.FirstReturnedRecord
            .CommandText += ";SELECT * FROM " + n _
              + " WHERE (" + idName + " = SCOPE_IDENTITY())"
          End With
          .Update(r)
        End With
      End If
    End If
    da.Update(dSet.Tables(n))
 
  Catch ex As Exception
    bs.CancelEdit()
    MessageBox.Show(ex.Message, "RE-READ")
  End Try
End Sub

Mein Dank für Tipps geht an Peter Fleischer (http://www.informtools.de/)

Dieser Tipp wurde bereits 2.362 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2018 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel