vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
vb@rchiv Offline-Reader - exklusiv auf der vb@rchiv CD Vol.4  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2018
 
zurück
Rubrik: Maus & Tastatur · Drag & Drop   |   VB-Versionen: VB5, VB620.02.02
Drag & Drop im TreeView-Control

Dieses Beispiel zeigt, wie man eine Drag & Drop Funktion von Node-Objekten innerhalb eines TreeView-Controls realisiert.

Autor:   Thomas BannertBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  37.543 
ohne HomepageSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt auf CD 

Jeder kennt sogenannte "Drag & Drop" - Aktionen, bei denen Elemente entweder innerhalb eines Fensters (Controls) oder von einem Fenster (Control) in ein anderes Fenster (Control) verschoben oder kopiert werden - und das ganze per Klicken und Ziehen mit der Maus.

Unser heutiges Beispiel soll Ihnen zeigen, wie sich ein Element innerhalb eines TreeView-Controls (also ein Node-Objekt) per Drag & Drop an eine beliebige andere Position innerhalb der gesamten TreeView-Struktur verschieben lässt. Hierbei soll es keine Rolle spielen, ob es sich bei dem zu verschiebenden Element um ein Parent-Knoten oder ein Child-Knoten handelt. Beim Verschieben des Elements sollen also auch alle dem Element untergeordneten Child-Elemente mit verschoben werden.

Um das Beispiel zu testen, erstellen Sie ein neues Projekt und plazieren auf die Form ein TreeView-Control.

Fügen Sie anschliessend den nachfolgenden Code in den Codeteil der Form ein.

Option Explicit
 
Private Sub Form_Load()
  Dim i       As Long
  Dim ii      As Long
  Dim iii     As Long
 
  ' TreeView mit ein paar Parent- und Child-
  ' Elementen füllen
  With Me.TreeView1
    For i = 1 To 5
      ' Hauptknoten (Parent-Nodes)
      .Nodes.Add , tvwFirst, "MainNode_" & i, _
        "MainNode_" & i
 
      For ii = 1 To 10
        ' Unterkonten (Child-Nodes)
        Me.TreeView1.Nodes.Add "MainNode_" & i, _
          tvwChild, "Child_" & i & "_" & ii, _
          "Child_" & i & "_" & ii
 
        ' Und Unter-Unterknoten
        For iii = 1 To 5
          Me.TreeView1.Nodes.Add "Child_" & i & "_" & ii, _
            tvwChild, "Child_" & i & "_" & ii & "_" & iii, _
            "Child_" & i & "_" & ii & "_" & iii
        Next iii
      Next ii
    Next i
 
    .OLEDragMode = ccOLEDragAutomatic
    .OLEDropMode = ccOLEDropManual
  End With
End Sub
Private Sub Form_Resize()
  ' TreeView autom. an der Größe der Form anpassen
  TreeView1.Height = Me.ScaleHeight - 60
End Sub
Private Sub TreeView1_MouseDown(Button As Integer, _
  Shift As Integer, x As Single, y As Single)
 
  ' Da das OLEStartDrag-Ereignis vor dem NodeClick-
  ' Ereignis augeführt wird, müssen wir sicherstellen,
  ' dass auch wirklich das richtige Node selektiert ist.
  Me.TreeView1.SelectedItem = Me.TreeView1.HitTest(x, y)
End Sub
Private Sub TreeView1_NodeClick( _
  ByVal Node As MSComctlLib.Node)
 
  Debug.Print "Node Click "
End Sub
' Node-Objekt verschieben
Private Sub TreeView1_OLEDragDrop( _
  Data As MSComctlLib.DataObject, _
  Effect As Long, Button As Integer, Shift As Integer, _
  x As Single, y As Single)
 
  Dim sTemp     As String
  Dim oNode     As MSComctlLib.Node
  Dim oDragNode As MSComctlLib.Node
 
  Set oNode = Me.TreeView1.HitTest(x, y)
 
  If Data.GetFormat(vbCFText) Then
    sTemp = Data.GetData(vbCFText)
    Set oDragNode = TreeView1.Nodes(sTemp)
    ' ok nun schaun wir mal wo das Node denn hin soll
    If oNode.Parent Is Nothing Then
      ' Wenn über einem Root Node gedroppt wurde,
      ' das Drop Node einfach in dieses RootNode hängen
      Set oDragNode.Parent = oNode
    Else
      ' ansonsten
      If oNode.Children > 0 Then
        ' Wenn das Node Children hat, dann in das
        ' Node setzten
        Set oDragNode.Parent = oNode
      Else
        ' ansonsten in den Parent des Nodes
        Set oDragNode.Parent = oNode.Parent
      End If
    End If
    Set TreeView1.DropHighlight = Nothing
  End If
End Sub
Private Sub TreeView1_OLEDragOver( _
  Data As MSComctlLib.DataObject, _
  Effect As Long, Button As Integer, Shift As Integer, _
  x As Single, y As Single, State As Integer)
 
  With TreeView1
    If State = vbLeave Then
      ' Wenn wir das TreeView verlassen, auch das
      ' Highlight entfernen
      Set .DropHighlight = Nothing
    Else
      .DropHighlight = .HitTest(x, y)
     End If
  End With
End Sub
Private Sub TreeView1_OLEStartDrag( _
  Data As MSComctlLib.DataObject, _
  AllowedEffects As Long)
 
  Dim oDragNode As MSComctlLib.Node
 
  Data.Clear
 
  ' Nicht für Root Nodes geeignet
  If Not Me.TreeView1.SelectedItem.Parent Is Nothing Then
    Data.SetData Me.TreeView1.SelectedItem.Key, vbCFText
  End If
End Sub

Dieser Tipp wurde bereits 37.543 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Aktuelle Diskussion anzeigen (1 Beitrag)

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2018 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel