vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevDataGrid - Gönnen Sie Ihrem SQL-Kommando diesen krönenden Abschluß!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2021
 
zurück
Rubrik: Controls · ListBox   |   VB-Versionen: VB5, VB624.05.06
Drag & Drop im ListBox-Control

Hier ein Beispiel, wie man Einträge innerhalb einer ListBox via Drag & Drop verschieben kann.

Autor:   Dieter OtterBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  12.871 
www.tools4vb.deSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt auf CD 

Nachfolgend ein Beispiel, wie man einzelne Einträge innerhalb der VB Standard-ListBox via Drag & Drop verschieben kann.

Benötigt wird eine Form mit einem ListBox-Control (List1) und nachfolgender Code:

Option Explicit
 
' Benötigte API-Deklaration
Private Declare Function SendMessage Lib "user32" _
  Alias "SendMessageA" ( _
  ByVal hwnd As Long, _
  ByVal wMsg As Long, _
  ByVal wParam As Long, _
  lParam As Any) As Long
 
Private Const LB_ITEMFROMPOINT = &H1A9
 
Dim nDragIndex As Long
Private Sub Form_Load()
  Dim i As Long
 
  With List1
    ' Liste mit Test-Werten füllen
    For i = 1 To 100
      List1.AddItem "Eintrag " & CStr(i)
    Next i
 
    ' OLE Drag/DropMode - Eigenschaften festlegen
    .OLEDragMode = 1
    .OLEDropMode = 1
  End With
 
  nDragIndex = -1
End Sub
Private Sub List1_OLEStartDrag(Data As DataObject, AllowedEffects As Long)
  ' ListIndex merken
  nDragIndex = List1.ListIndex
End Sub
Private Sub List1_OLEDragDrop(Data As DataObject, Effect As Long, Button As Integer, _
  Shift As Integer, X As Single, Y As Single)
 
  Dim sTemp As String
 
  If Data.GetFormat(vbCFText) And nDragIndex >= 0 Then
    ' Inhalt des selektierten Eintrags auslesen
    sTemp = Data.GetData(vbCFText)
 
    ' Element ermitteln, über dem sich der Mauszeiger aktuell befindet
    Dim nXPoint As Long
    Dim nYPoint As Long
    Dim nIndex As Long
 
    ' Umrechnen der Mauskoordinaten in Pixel
    nXPoint = CLng(X / Screen.TwipsPerPixelX)
    nYPoint = CLng(Y / Screen.TwipsPerPixelY)
 
    With List1
      ' ListIndex anhand Mausposition ermitteln
      nIndex = SendMessage(.hwnd, LB_ITEMFROMPOINT, 0, ByVal ((nYPoint * 65536) + nXPoint))
 
      If (nIndex >= 0) And (nIndex <= .ListCount) Then
        ' Selektierten Eintrag löschen
        List1.RemoveItem nDragIndex
 
        ' Selektiertes Element an die aktuelle Position verschieben
        List1.AddItem sTemp, nIndex
      End If
    End With
  End If
End Sub
Private Sub List1_OLECompleteDrag(Effect As Long)
  ' gemerkten Index zurücksetzen
  nDragIndex = -1
End Sub

Dieser Tipp wurde bereits 12.871 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2021 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel