vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevAniGif - als kostenlose Vollversion auf unserer vb@rchiv CD Vol.5  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2019
 
zurück
Rubrik: System/Windows · Prozesse/Tasks   |   VB-Versionen: VB4, VB5, VB604.06.01
Klassennamen ermitteln (Fremdprogramme beenden)

Hier wird gezeigt, wie man den Klassennamen laufender Programme ermitteln kann.

Autor:   Heinz PrelleBewertung:     [ Jetzt bewerten ]Views:  16.721 
www.visual-basic5.deSystem:  Win9x, WinNT, Win2k, WinXP, Vista, Win7, Win8, Win10 Beispielprojekt auf CD 

Der nachfolgende Tipp ist eine Ergänzung zu einem früheren Tipp: Fremdanwendung beenden

In diesem Tipp wurde gezeigt, wie man eine beliebige Fremdanwendung über deren Klassennamen programmgesteuert beenden kann. Wie man nun den Klassennamen in Erfahrung bringt, das zeigt Ihnen der nachfolgende Tipp.

' zunächst die benötigten API-Deklarationen
Option Explicit
Private Declare Function WindowFromPoint Lib "user32" ( _
  ByVal xpoint As Long, _
  ByVal ypoint As Long) As Long
 
Private Declare Function GetClassName Lib "user32" _
  Alias "GetClassNameA" ( _
  ByVal hwnd As Long, _
  ByVal lpClass As String, _
  ByVal nMaxCount As Long) As Long
 
Private Declare Function GetCursorPos Lib "user32" ( _
  lpPoint As POINTAPI) As Long
 
Private Type POINTAPI
  x As Long
  y As Long
End Type
 
Private bStop           As Boolean
Private sClassName      As String
Private x               As Long
Private y               As Long
Private lRetVal         As Long
Private lPrevWnd        As Long
Private lActWnd         As Long
 
Private ptPoint As POINTAPI

Klassennamen ermitteln
Die nachfolgende Routine ermittelt den Klassennamen des Fensters/Objektes, über welches sich der Mauszeiger gerade befindet.

' Klassennamen ermitteln
Private Function fGetClassName()
  bStop = False
  lPrevWnd = 0
  Do
    If bStop = True Then Exit Do
    Call GetCursorPos(ptPoint)
    x = ptPoint.x
    y = ptPoint.y
    lActWnd = WindowFromPoint(x, y)
    If lActWnd <> lPrevWnd Then
      sClassName = String$(256, " ")
      lPrevWnd = lActWnd
      lRetVal = GetClassName(lActWnd, sClassName, 255)
      sClassName = Left$(sClassName, _
        InStr(sClassName, vbNullChar) - 1)
      Label1 = "Die Maus ist über [ " & _
        sClassName & " ]"
    End If
    DoEvents
  Loop
End Function

Ein paar Erläuterungen
Über die GetCursorPos-API wird die Position des Mauszeigers ermitteln (x- und y-Position in der Maßeinheit Pixel). Die API-Funktion WindowFromPoint ermittelt nun das Fensterhandle bzgl. der x- und y-Parameter der Mausposition und gibt dieses als Long-Wert zurück. Mit Hilfe des Fensterhandles kann man nun mittels der API-Funktion GetClassName den Klassennamen in Erfahrung bringen.

In einer der nächsten Tipps zeigen wir Ihnen dann noch, wie man die Handles der offenen Anwendungen nicht per "Maussteuerung", sondern gezielt per Programmcode ermitteln kann.

Dieser Tipp wurde bereits 16.721 mal aufgerufen.

Voriger Tipp   |   Zufälliger Tipp   |   Nächster Tipp

Über diesen Tipp im Forum diskutieren
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Tipp, können Sie gerne mit anderen darüber in unserem Forum diskutieren.

Neue Diskussion eröffnen

nach obenzurück


Anzeige

Kauftipp Unser Dauerbrenner!Diesen und auch alle anderen Tipps & Tricks finden Sie auch auf unserer aktuellen vb@rchiv  Vol.6
(einschl. Beispielprojekt!)

Ein absolutes Muss - Geballtes Wissen aus mehr als 8 Jahren vb@rchiv!
- nahezu alle Tipps & Tricks und Workshops mit Beispielprojekten
- Symbol-Galerie mit mehr als 3.200 Icons im modernen Look
Weitere Infos - 4 Entwickler-Vollversionen (u.a. sevFTP für .NET), Online-Update-Funktion u.v.m.
 
   

Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2019 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel