vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
sevAniGif - als kostenlose Vollversion auf unserer vb@rchiv CD Vol.5  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2015
 
zurück
Rubrik: Zeichenketten13.07.01
lstrlen-Funktion

Ermittelt die Anzahl der Zeichen eines Strings bis zum ersten "vbNullChar"-Vorkommen.

Betriebssystem:  Win95, Win98, WinNT 3.1, Win2000, WinMEViews:  6.646 

Summer-Special bei Tools & Components!
Gute Laune Sommer bei Tools & Components
Top Summer-Special - Sparen Sie teilweise über 100,- EUR
Alle sev-Entwicklerkomponenten und Komplettpakete jetzt bis zu 25% reduziert!
zum Beispiel:
  • Developer CD nur 455,- EUR statt 569,- EUR
  • sevDTA 2.0 nur 224,30 EUR statt 299,- EUR
  •  
  • vb@rchiv   Vol.6 nur 18,70 EUR statt 24,95 EUR
  • sevCoolbar 3.0 nur 58,70 EUR statt 69,- EUR
  • - Werbung -Und viele weitere Angebote           Aktionspreise nur für kurze Zeit gültig

    Deklaration:

    Declare Function lstrlen Lib "kernel32.dll" _
      Alias "lstrlenA" ( _
      ByVal lpString As Any) As Long

    Beschreibung:
    Diese Funktion ermittelt die Anzahl der Zeichen eines Strings bis zum ersten "vbNullChar"-Vorkommen.

    Parameter:
    lpStringString, dessen Länge ermittelt werden soll.

    Rückgabewert:
    Anzahl der Zeichen bis zum nächsten "vbNullChar" zurück.


    Beispiel:

    Private Declare Function FindExecutable Lib "shell32.dll" _
      Alias "FindExecutableA"  ( _
      ByVal lpFile As String, _
      ByVal lpDirectory As String, _
      ByVal lpResult As String) As Long 
    Private Declare Function lstrlen Lib "kernel32.dll" _
      Alias "lstrlenA" ( _
      ByVal lpString As Any) As Long
     
    ' FindExecutable Konstanen
    Private Const ERROR_FILE_NOT_FOUND = 2&
    Private Const ERROR_PATH_NOT_FOUND = 3&
    Private Const ERROR_BAD_FORMAT = 11&
    Private Sub Command1_Click()
      Dim Retval As Long, Puffer As String
     
      ' Puffergröße festlegen
      Puffer = Space(256)
     
      Retval = FindExecutable("c:\windows\media\tada.wav", "", Puffer)
      Select Case Retval
        Case 0
          Debug.Print "Es ist nicht genügend Speicher vorhanden, " & _
            "um diese Funktion durchzuführen." 
        Case 31
          Debug.Print "Für diese Datei existiert keine verknüpfte Anwendung!"
        Case ERROR_FILE_NOT_FOUND
          Debug.Print "Die angegebene Datei wurde nicht gefunden."
        Case ERROR_PATH_NOT_FOUND
          Debug.Print "Der angegebene Pfad wurde nicht gefunden"
        Case ERROR_BAD_FORMAT
          Debug.Print "Die verknüpfte Anwendung ist ungültig oder keine Win32 Anwendung"
        Case Else
          Debug.Print "Verknüpfte Anwendung: " & Left$(Puffer, lstrlen(Puffer))
          Debug.Print "Verknüpfte Anwendung mit Kommando: " & Left$(Puffer, _
            InStr(1, Puffer, """") - 1)
      End Select
    End Sub

    Diese Seite wurde bereits 6.646 mal aufgerufen.

    nach obenzurück
     
       

    Druckansicht Druckansicht Copyright ©2000-2015 vb@rchiv Dieter Otter
    Alle Rechte vorbehalten.
    Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

    Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel