vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Zippen wie die Profis!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2017
 
zurück
Windows API Referenz

Unserer API-Rubrik bietet umfassende Beschreibungen der Windows API-Funktionen und soll als schnelle Nachschlagehilfe für Ihre tägliche Programmierarbeit dienen. Zu jeder API-Funktion finden Sie eine ausführliche Beschreibung, Eklärung aller Parametern, sowie ein oder mehrere Beispiele.

 Fenster (47 Einträge)

Summer-Special bei Tools & Components!
Gute Laune Sommer bei Tools & Components
Top Summer-Special - Sparen Sie teilweise bis zu 120,- EUR
Alle sev-Entwicklerkomponenten und Komplettpakete jetzt bis zu 25% reduziert!
zum Beispiel:
  • Developer CD nur 479,20 EUR statt 599,- EUR
  • sevDTA 3.0 nur 224,30 EUR statt 299,- EUR
  •  
  • vb@rchiv   Vol.6 nur 20,00 EUR statt 24,95 EUR
  • sevCoolbar 3.0 nur 55,20 EUR statt 69,- EUR
  • - Werbung -Und viele weitere Angebote           Aktionspreise nur für kurze Zeit gültig
    1. BringWindowToTop-Funktion
    Bringt ein Fenster in den Vordergrund aller Fenster. Diese Funktion ist nur erfolgreich, wenn das Fenster nicht "Minmiert" oder "Visible=False" ist.
    2. CallWindowProc-Funktion
    Diese Funktion sendet eine Nachricht an ein Fenster bzw. seiner Fenstzerprozedur.
    3. ClientToScreen-Funktion
    Diese Funktion ermittelt die Bildschirmkoordinaten eines Punktes anhand einer Client-Koordinate eines Fensters.
    4. CreateWindowEx-Funktion
    Diese Funktion erstellt ein Fenster aus einer existierenden Klasse.
    5. DefWindowProc-Funktion
    Diese Funktion ruft die Standard-Fensterprozedur auf, die auf die ausgelösten Fensternachrichten reagiert und das Ergebnis der Funktion zurückgibt.
    6. DestroyWindow-Funktion
    Die Funktion zerstört ein Fenster des eigenen Programms.
    7. EnableWindow-Funktion
    Diese Funktion sperrt (enable) oder entsperrt (disable) ein Fenster.
    8. EnumChildWindows-Funktion
    Diese Funktion ermittelt alle Kindfenster eines Elternfensters und gibt deren Fensterhandle zurück.
    9. EnumPropsEx-Funktion
    Diese Funktion enumeriert alle Fenstereigenschaften und ermittelt deren Parameternamen und -werte.
    10. EnumThreadWindows-Funktion
    Diese Funktion ermittelt alle Fenster die dem selben Thread-ID zugewiesen sind und gibt deren Fensterhandle zurück.
    11. EnumWindows-Funktion
    Diese Funktion enumeriert alle Toplevel-Fenster und gibt deren Fensterhandle zurück.
    12. FindWindow-Funktion
    Diese Funktion ermittelt ein Fensterhandle des Toplevel-Fensters anhand eines Klassennamens oder eines Fenstertitels.
    13. FindWindowEx-Funktion
    Diese Funktion sucht nach dem Handle eines Kindfensters.
    14. FlashWindow-Funktion
    Mit Hilfe dieser Funktion kann man genz leicht die Titelleiste eines Fensters und das dazugehörige Icon in der Taskleiste kurz aufblinken lassen.
    15. GetActiveWindow-Funktion
    Ermittelt das Fensterhandle des aktiven Fensters im eigenen Programm.
    16. GetAncestor-Funktion
    Diese Funktion ermittelt das Fensterhandle eines übergeordneten Fensters.
    17. GetClassInfoEx-Funktion
    Diese Funktion ermittelt Klasseninformationen einer angegebenen Fensterklasse.
    18. GetClassLong-Funktion
    Diese Funktion ermittelt Informationen einer Fensterklasse wie z. B. Iconhandle oder Aussehen des Fensters.
    19. GetClassName-Funktion
    Diese Funktion ermittelt den Klassennamen eines Fensters.
    20. GetDesktopWindow-Funktion
    Liefert den Fensterhandle des Desktops.
    21. GetFocus-Funktion
    Diese Funktion ermittelt das Fensterhandle des Fensters, das im aktuellen Thread den Focus besitzt.
    22. GetForegroundWindow-Funktion
    Diese Funktion ermittelt das Fensterhandle des Fensters, das sich im Vordergrund (am Anfang der Z-Order) befindet.
    23. GetTopWindow-Funktion
    Diese Funktion ermittelt das Fensterhandle des Kindfensters, welches den Focus besitzt oder sich im Vordergrund befindet.
    24. GetWindow-Funktion
    Diese Funktion ermittelt Fensterhandles von Fenstern, die dem selben Fenster in einer Z-Order Reihenfolge untergeordnet sind.
    25. GetWindowExtEx-Funktion
    Diese Funktion ermittelt die Breite eines Grafikgerätes in logischen Schritten.
    26. GetWindowLong-Funktion
    Diese Funktion ermittelt Informationen zu einem Fenster wie z.B. die Adresse der Standardprozedur oder das Instanzhandle der Anwendung des Fensters.
    27. GetWindowPlacement-Funktion
    Diese Funktion ermittelt die Standard Positionen eines Fensters und wie ein Fenster im Moment des Aufrufs angezeigt wird.
    28. GetWindowRect-Funktion
    Diese Funktion ermittelt die Bildschirmkoordinaten eines Fensters.
    29. GetWindowRgn-Funktion
    Diese Funktion ermittelt die zugewiesene Region eines Fensters.
    30. GetWindowText-Funktion
    Diese Funktion ermittelt den Text der Titelzeile eines Fensters (Caption-Eigenschaft).
    31. GetWindowTextLength-Funktion
    Diese Funktion ermittelt die Länge (Anzahl Zeichen) eines Titelleisten-Textes (Caption-Eigenschaft).
    32. GetWindowThreadProcessId-Funktion
    Diese Funktion ermittelt den Thread-ID und Prozess-ID eines Fensters.
    33. IsWindowEnabled-Funktion
    Diese Funktion ermittelt, ob ein Fenster aktiv (enabled) oder inaktiv (disabled) ist.
    34. MoveWindow-Funktion
    Diese Funktion setzt ein Fenster an eine neue Position und ändert dessen Größe nach Wunsch.
    35. PostMessage-Funktion
    Diese Funktion sendet eine Nachricht an ein angegebenes Fenster, die nicht an das Fenster direkt sondern an dessen Nachrichteneingangspuffer übermittelt wird, wobei nicht auf eine Bestätigung des Threads gewartet wird.
    36. PostQuitMessage-Funktion
    Diese Funktion beendet den aktuellen Thread. Dies ist die normale Reaktion auf eine "WM_DESTROY"-Fensternachricht.
    37. RegisterClass-Funktion
    Diese Funktion registriert eine Klasse, die dann dazu benutzt werden kann, ein Fenster zu erstellen.
    38. SendMessage-Funktion
    SendMesasge sendet eine Nachricht an ein anderes Fenster und wartet auf eine Antwort. Die Nachricht umgeht die Nachrichtenwarteschlange und wird unmittelbar verarbeitet.
    39. SetClassLong-Funktion
    Diese Funktion setzt Eigenschaften einer Fensterklasse wie z.B. Standard-Prozeduradresse oder das Standard-Icon der Klasse.
    40. SetFocusWnd-Funktion
    Diese Funktion aktiviert ein bestimmtes Fenster. Das Fenster erhält dann den "Fokus".
    41. SetParent-Funktion
    Die SetParent-Funktion ändert das Elternfenster des vorgegebenen Kindfensters.
    42. SetWindowLong-Funktion
    Diese Funktion setzt bestimmte Eigenschaften eines Fensters wie z.B. die Fensterstile, die Standardprozedur oder das Handle des Elternfensters.
    43. SetWindowRgn-Funktion
    Diese Funktion setzt eine Region für ein Fenster. Nach erfolgreichem Aufruf der Funktion wird das Fenster nur noch innerhalb der zugewiesenen Region angezeigt.
    44. SetWindowText-Funktion
    Diese Funktion ändert/setzt den Text der Titelleiste eines bestimmten Fensters.
    45. Shell_NotifyIcon-Funktion
    Diese Funktion legt ein TrayIcon in der Taskleiste an.
    46. ShowWindow-Funktion
    Diese Funktion kann ein Fenster "verstecken" (ausblenden) und wieder anzeigen.
    47. UnregisterClass-Funktion
    UnregisterClass entfernt eine Klasse, die mit RegisterClass oder RegisterClassEx registriert wurde.

    nach obenzurück
     
       

    Copyright ©2000-2017 vb@rchiv Dieter Otter
    Alle Rechte vorbehalten.
    Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

    Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel