vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
TOP-Angebot: 12 bzw. 19 Entwickler-Vollversionen zum unschlagbaren Preis!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2017
 
zurück
Befehlsreferenz - VB-Classic

Hier finden Sie ausführliche Beschreibungen der Visual Basic Befehle (Anweisungen, Funktionen, Eigenschaften usw.). Dieser Bereich soll als schnelle Nachschlagehilfe für Ihre tägliche Programmierarbeit dienen. Zu jedem Befehl gibt es eine Kurzbeschreibung, Erklärung der möglichen Parameter, sowie ein oder mehrere Beispiele.

 Allgemein (14 Einträge)

1. Const-Anweisung
Mit der Const-Anweisung werden Konstanten deklariert, die anstelle von festen Werten (Literarwerte) verwendet werden können.
2. Do...Loop-Anweisung
Mit der Do-Anweisung kann ein Block von Anweisungen solange wiederholt werden, bis ein Ausdruck True wird.
3. Enabled-Eigenschaft
Mit der Enabled-Eigenschaft kann bestimmt werden, ob ein Steuerelement oder eine Form auf Benutzerereignisse reagieren kann. Es können Formen und Steuerelemente zur Laufzeit gesperrt und natürlich auch wieder aktiviert werden.
4. End..x-Anweisung
End-Anweisungen werden benutzt, um Schleifen, Bedinungen, Prozeduren und Funktionen zu Beenden.
5. Erase-Anweisung
Löscht den Inhalt von Datenfeldern. Ist das Datenfeld ein festes Datenfeld, wird dieses neu initialisiert und damit die Inhalte zurückgesetzt. Ist das zu löschende Datenfeld dagegen ein dynamisches, so wird der Speicher freigegeben. Dynamische Arrays müssen vor der nächsten Verwendung daher mit der ReDim-Anweisung das Datenfeld neu deklarieren.
6. For Each..Next-Anweisung
Wiederholt einen Block von Anweisungen für alle Elemente eines Arrays oder alle Elemente einer Auflistung(Collection).
7. For..Next-Anweisung
Wiederholt einen Block von Anweisungen, bis ein Schleifenzähler einen bestimmten Wert erreicht hat.
8. Function-Anweisung
Deklariert den Gültigkeitsbereich, Namen und die Argumente einer Function-Prozedur.
9. IsDate-Funktion
Die IsDate-Funktion überprüft, ob eine Zeichenfolge als Datum oder Uhrzeit interpretiert werden kann. Entsprechend des Ergebnisses wird True oder False zurückgegeben.
10. IsNumeric-Funktion
Die IsNumeric-Funktion überprüft, ob eine gesamte Zeichenfolge als Zahl interpretiert werden kann. Entsprechend des Ergebnisses wird True oder False zurückgegeben.
11. Printer-Eigenschaft
Mit Hilfe des Printer-Objekts können Text oder Grafik auf einen am System angeschlossenen Drucker ausgegeben werden.
12. Printers-Eigenschaft
Mit der Printers-Eigenschaft kann auf Informationen aller im System installierten Drucker zugegriffen werden.
13. QBColor-Funktion
Die QBColor-Funktion gibt einen der nachfolgend aufgeführten Farbwerte als Long-Farbwert zurück.
14. RGB-Funktion
Die RGB-Funktion gibt einen RGB-Farbwert als Long-Farbwert zurück.

nach obenzurück
 
   

Copyright ©2000-2017 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel