vb@rchiv
VB Classic
VB.NET
ADO.NET
VBA
C#
Blitzschnelles Erstellen von grafischen Diagrammen!  
 vb@rchiv Quick-Search: Suche startenErweiterte Suche starten   RSS-Feeds  | Newsletter  | Impressum  | Datenschutz  | vb@rchiv CD Vol.6  | Shop Copyright ©2000-2017
 
zurück
Befehlsreferenz - VB-Classic

Hier finden Sie ausführliche Beschreibungen der Visual Basic Befehle (Anweisungen, Funktionen, Eigenschaften usw.). Dieser Bereich soll als schnelle Nachschlagehilfe für Ihre tägliche Programmierarbeit dienen. Zu jedem Befehl gibt es eine Kurzbeschreibung, Erklärung der möglichen Parameter, sowie ein oder mehrere Beispiele.

 Mathematik (17 Einträge)

1. Abs-Funktion
Die Abs-Funktion berechnet den Absolutwert einer Zahl. Der Absolutwert einer Zahl ist der positive Teil einer Zahl.
2. Atn-Funktion
Die Atn-Funktion berechnet den Arcustangens einer Zahl. Der Arcustangens wird aus dem Verhältnis von 2 Seiten eines rechtwinkeligen Dreiecks und den zugehörigen Winkeln im Bogenmaß berechnet. Das Verhältnis ist die Länge der Gegenkathete (gegenüber des zu berechnenden Winkels) geteilt durch die Ankathete (am zu berechnenden Winkel anliegend). Das Ergebnis liegt immer zwischen -p/2 und p/2.
3. Cos-Funktion
Die Cos-Funktion berechnet aus einem Winkel den Quotienten von zwei Seiten eines rechtwinkligen Dreiecks. Der Quotient ergibt sich aus dem Längenverhältnis von Ankathete (am zu berechnenden Winkel anliegend) zu Hypotenuse.
4. DDB-Funktion
Gibt die Abschreibung eines Vermögenswertes über einen bestimmten Zeitraum mit Hilfe der geometrisch-degressiven Abschreibungsmethode oder einer anderen angegebenen Methode zurück. Die geometrisch-degressive Abschreibungsmethode berechnet die Abschreibung mit einem Verstärkungsfaktor. Die Abschreibung ist in der ersten Periode am höchsten und verringert sich in den darauffolgenden Perioden.
5. Exp-Funktion
Gibt die Basis des natürlichen Logarithmus(e) potenziert mit einer Zahl zurück. e entspricht ca. dem Wert 2,71828182. Die Funktion ist als Expotenzialfunktion bekannt.
6. FV-Funktion
Gibt den Endwert einer Annuität bei regelmäßigen, konstanten Zahlungsausgängen und einem konstanten Zinssatz zurück.
7. MIRR-Funktion
Die MIRR-Funktion gibt einen Wert zurück, der den modifizierten internen Ertragssatz für eine Folge regelmäßiger Cash Flows (Aus- und Einzahlungen) angibt.
8. NPer-Funktion
Die NPer-Funktion gibt einen Wert vom Typ Double zurück, welcher die Anzahl der Zeiträume für eine Annuität bei regelmäßigen, konstanten Zahlungen und einem konstanten Zinssatz angibt.
9. NPV-Funktion
Die NPV-Funktion errechnet den Netto-Barwert einer Investition. Der Rückgabewert ist vom Type Double.
10. Pmt-Funktion
Die Pmt-Funktion gibt die Zahlung für eine Annuität bei regelmäßigen konstanten Zahlungsausgängen und konstantem Zinssatz zurück. Der Rückgabewert ist vom Type Double.
11. PPmt-Funktion
Die PPmt-Funktion gibt den Kapitalanteil einer Auszahlung für einen bestimmten Zeitraum einer Annuität zurück. Der Rückgabewert ist vom Typ Double.
12. PV-Funktion
Die PV-Funktion gibt den aktuellen Wert einer Annuität zurück. Der Rückgabewert ist vom Typ Double.
13. Randomize-Anweisung
Die Randomize-Anweisung initialisiert den Zufallsgenerator.
14. Rnd-Funktion
Die Rnd-Funktion erzeugt Zufallszahlen zwischen 0 und 1.
15. Round-Funktion
Die Round-Funktion rundet eine Zahl auf eine fest angegebene Anzahl von Stellen hinter dem Komma.
16. Sgn-Funktion
Die Sgn-Funktion gibt den Wert eines Vorzeichens einer Zahl zurück.
17. Sqr-Funktion
Die Sqr-Funktion gibt die Quadratwurzel einer Zahl zurück.

nach obenzurück
 
   

Copyright ©2000-2017 vb@rchiv Dieter Otter
Alle Rechte vorbehalten.
Microsoft, Windows und Visual Basic sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere auf dieser Homepage aufgeführten Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.

Diese Seiten wurden optimiert für eine Bildschirmauflösung von mind. 1280x1024 Pixel